Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Dienstag, 19. Juli 2016

CtrlAltStudio 1.2.6.43412 Alpha ist erschienen

Quelle: SL Wiki
Letzte Woche hatte ich hier berichtet, dass David Rowe eine neue Version seines CtrlAltStudio Viewers eher inoffiziell zur Verfügung gestellt hatte, nachdem Linden Lab am 7. Juli seinen eigenen Oculus Rift Viewer von der Downloadseite entfernte. Eigentlich wollte auch David keine neuen Updates für seinen CtrlAltStudio mehr herausgeben, aber nach dem Rückzug von Linden Lab erreichten ihn viele Anfragen, ob er nicht wenigstens der alten Version die Treiber für die neueste Oculus Rift hinzufügen könnte.

Schon sein erstes CtrlAltStudio Update, das er am 11. Juli, nach drei Tagen Entwicklungszeit über einen Forenkommentar veröffentlichte, lief um Welten besser als der Linden Lab Viewer nach zwei Jahren Entwicklung. Die darauf folgenden Rückmeldungen von Leuten, die den CtrlAltStudio ausprobiert hatten und noch Probleme entdeckten, hat David nun in einem weiteren Update abgearbeitet und am 18. Juli eine offizielle Version herausgegeben.

Diese zweite Version, für die David insgesamt elf Tage Arbeit benötigte, bietet jetzt eigentlich fast alles, was sich Besitzer der neuesten Oculus Rift für einen SL Viewer gewünscht hatten. Unter anderem hat Austin Tate einen ausführlichen Testbericht mit vielen Tipps zu den Einstellungen gebloggt. Und anschließend noch einen weiteren Bericht, der die Performance des Viewers beim HMD-Modus untersucht. Die Werte sind zwar alle unterhalb der Empfehlung des Oculus Anbieters, aber sie sind für das 13 Jahre alte Second Life, das nie für eine VR-Brille vorgesehen war, dann doch ziemlich gut.

Ermittelte Frames pro Sekunde mit dem CtrlAltStudio im HMD-Modus
Quelle: Austin Tate's Blog
Die Informationen aus dem Release Beitrag zum neuen CtrlAltStudio Viewer, fasse ich jetzt nur kurz zusammen. Wer eine Oculus Rift CV1 hat, wird sich die Informationen im CtrlAltStudio Blog eh schon durchgelesen haben. Ein wichtiges Detail noch vorab. Der aktuelle CtrlAltStudio setzt immer noch auf dem Firestorm Viewer 4.6.9 vom Dezember 2014 auf. Damit fehlen dem Viewer viele wichtige Updates, wie zum Beispiel die Unterstützung des Sicherheitsstandards TLS 1.2, der seit ein paar Monaten für einige Transaktionen benötigt wird, die über die Webschnittstelle des Viewers laufen.

Wichtige Änderungen im CtrlAltStudio Viewer 1.2.6.43412:
  • Unterstützung der Oculus Rift CV1 und DK2. Keine Unterstützung der ganz alten DK1.
  • Unterstützung des neusten Oculus Rift SDK 1.5.0/1.6.0.
  • Ein Problem mit der Anzeigeeinstellung "UI depth" wurde behoben.
  • Eine neue "FOV multiplier" Anzeigeeinstellung wurde hinzugefügt. Damit lässt sich das Sichtfeld vergrößern oder verkleinern.
  • Eine neue Einstellung für "Pixel density" wurde hinzugefügt. Damit kann man die Auflösung für das Rendering der Oculus Displays erhöhen oder reduzieren.
  • Die beiden alten Anzeigeeinstellungen "Low persistence” und “Dynamic prediction” wurden aus dem Viewer entfernt.
  • Fix für ein Problem mit einem Crash beim Start des Rift Display Outputs, wenn keine Rift mit dem Viewer verbunden war.
  • Aktualisierte Grafikkartentabelle.
  • Neue Grafikeinstellung "Enable All GPU Features", die auch Hardware von Grafikkarten unterstützt, die noch nicht in der GPU-Tabelle hinterlegt sind.
  • Neue Option mit dem Namen "Combine Xbox One triggers" zur Unterstützung eines kombinierten Steuerbefehls mit dem Vbox One Controller. Das kann zum Fliegen mit dem Avatar genutzt werden.

In den Release Notes, gibt es in der zweiten Hälfte dann einige Tastaturbefehle und Einstellungen, mit denen sich die Oculus besser nutzen lässt. Aber wie eingangs schon erwähnt, hat Austin Tate einen langen Testbericht geschrieben, in dem noch mehr hilfreiche Tipps gegeben werden.

Aktuell gibt es den neuen CtrlAltStudio nur für Windows. Eine Mac OSX Version steht nicht zur Verfügung. Die neue Version kann direkt über die alten Versionen 1.2.5 oder 1.2.4 installiert werden. Bei noch älteren Versionen empfiehlt David Rowe einen Clean Install.

Links:

Quelle: Oculus CV1 Support Added to CtrlAltStudio Viewer: 1.2.6.43412
............................................................................................................................

Anm.:
Mich würde jetzt nur noch eine Stellungnahme von Linden Lab interessieren. Warum zum Beispiel eine Firma mit 280 Mitarbeitern und hoch bezahlten Programmierern (deren Gehalt von uns SL-Nutzern bezahlt wird), in zwei Jahren nicht in der Lage war, einen Viewer zu entwickeln, der nur annähernd so gut ist, wie der CtrlAltStudio. Und der wurde von einem privaten Skripter in seiner Freizeit kostenlos in zwei Wochen umgesetzt.

Kommentare:

  1. ich sag nur Betriebswirtschaft, ich denke die wollen Sansar pushen.

    AntwortenLöschen
  2. Vielleicht lief es so ab:

    Ein Mitarbeiter-Meeting in den Räumen von Linden Lab vor etlichen Wochen... ähm Monaten.
    "eh... Du sag mal, da kommt doch nächste Woche der Praktikant."
    "Joa..., Ebbe hat so etwas gesagt"
    "Was machen wir mit dem?"
    "hmmm..."
    "ich kann mich nicht um ihn kümmern, bin mit Sansar voll auf beschäftigt"
    "Ich auch..."
    "Ich auch..."
    "Joaaa.... me too"
    "hmm.................."
    [ein paar Minuten kreatives Schweigen]
    "Eyyyy... ich habs!"
    "Was denn?... "
    "Wie? ... "
    "na, was wir mit dem Praktikanten machen:"
    "Aha... und was?"
    "da ist doch noch dieser Viewer, der für ... wie hieß das noch mal.... ah ja... Second Life, der mit der Brille, der Oculus Rift Viewer."
    "Boooaaah... geile Idee"
    "Ja toll.... das machen wir so..."
    "Moment Leute... kann er den programmieren?"
    "ach egal, heute kann jeder programmieren."
    "Hast auch wieder recht..."
    "Ok, der Punkt ist abgehakt, kommen wir zum nächsten......."

    Die Handlung ist erfunden. Irgendwelche Übereinstimmungen mit dem RL wären rein zufällig.

    Die Niki

    AntwortenLöschen
  3. Anidusa Carolina20. Juli 2016 um 17:25

    hahaha Niki, genau so muss das gewesen sein! LOOL

    AntwortenLöschen