Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 16. Juli 2016

Hair Fair vom 16. bis 31. Juli 2016

Quelle: Hair Fair Blog
Am Samstag, den 16. Juli, um 9:00 Uhr morgens MESZ, hat in Second Life die Hair Fair 2016 begonnen. Die Messe für Haare, Hüte und weitere Kopfbedeckungen, findet in diesem Jahr bereits zum elften Mal statt und gehört damit zu einer der ältesten und traditionsreichsten Fairs in Second Life.

Die eigentliche Hair Fair ist wieder auf vier Regionen untergebracht und zusätzlich gibt es zwei weitere Regionen, die jeweils an drei Fair Regionen angrenzen und von denen man mit der Kamera shoppen gehen kann, wenn die Hauptregionen wegen Überfüllung nicht zugänglich sind. Als ich eben kurz dort war, um die Fotos für den Beitrag hier zu schießen, waren alle sechs Regionen an der Grenze ihrer Aufnahmefähigkeit. Da auf Mainland-Regionen bei 40 Avataren abgeriegelt wird, dürften vorhin so 240 Besucher auf der Hair Fair gewesen sein. Das sieht dann so aus.


Nachdem es im letzten Jahr für die Anbieter große Einkaufstaschen als Messestände gab, sind es in diesem Jahr einfache Häuser im amerikanischen Vorstadtstil. Zudem sind die Straßen der Hauptwege auf den Sims sehr breit, so dass es zwar nicht gerade gemütlich wirkt, aber wohl für Viewer und Lag etwas besser ist, da bei niedriger Sichtweite dann auch weniger Texturen geladen werden müssen.

Aufgelockert wird das Ganze etwas mit großen Strauchbären (ich meine wirklich Bären und keine Beeren^^) und verschiedenen Szenen mit TV-Aufnahme Equipment. Ebenso gibt es wieder auf jeder Region eine kleine Ausstellung der besten Contest-Teilnehmer. Denn im Vorfeld zur Hair Fair 2016 gab es einen Fotowettbewerb. Das Thema lautete diesmal Whatever the Weather ("Bei jedem Wetter"). Die Gewinner wurden bereits am 7. Juli bekanntgegeben. In diesem Blogpost werden die Fotos der ersten 10 Plätze vorgestellt. Diese Fotos sind auch in der Nähe der Landepunkte auf jeder der vier Hair Fair Regionen aufgestellt.


Im Hair Fair Blog gibt es eine Produktvorschau fast aller Aussteller. Sie sind nach Regionen aufgelistet und alphabetisch geordnet. Unter jedem Aussteller ist eine Slideshow, die automatisch durch die Fotos mit den Frisuren blättert. Wer möchte, kann also fast alle Produkte der Hair Fair im folgenden Blogpost ansehen:

Neu ist auf der Hair Fair eine Anzeige für die Aussteller, die auch (oder ausschließlich) Haare für männliche Avatare anbieten. Diese Aussteller erkennt man an einem großen männlichen Gender-Symbol über dem jeweiligen Haus des Anbieters. (sieht so aus: ♂).

Auf der Hair Fair sollen alle angebotenen Haare exklusiv zum ersten Mal zu sehen sein. Die Vorgabe an die Aussteller lautet, dass jeder wenigstens drei neue Frisuren an seinem Stand präsentieren soll. Und während die Hair Fair läuft, dürfen diese Artikel weder an anderer Stelle inworld noch auf dem Marketplace angeboten werden. Nicht erwünscht ist der Verkauf von älteren Haar-Produkten, die bereits vor der Hair Fair irgendwo erhältlich waren.


Die Tradition, dass man von jedem verkauften Produkt auf der Hair Fair einen kleinen Anteil an die Wigs for Kids Organisation abzweigt, wird auch in diesem Jahr fortgesetzt. Wigs for Kids kümmert sich um Kinder, die durch eine Chemotherapie, oder durch eine andere Krankheit, ihre Haare verloren haben. Passend dazu gibt es auch wieder einen Bandana Day, an dem alle Besucher ihre Haare am Avatar ausziehen und stattdessen ein texturiertes Kopftuch (eben das Bandana) tragen sollen. Die Bandanas wurden zuvor in einer Mitmachtaktion von vielen Freiwilligen erstellt und werden zu einem geringen Preis auf der Hair Fair verkauft. Hier geht der volle Preis an die Wigs for Kids Organisation.

Wer lieber ein paar Haar-Demos von der Hair Fair im stillen Kämmerlein ausprobieren will, kann sich in der Inworld-Gruppe "Hair Fair DEMO Group" anmelden. In dieser Gruppe werden öfter Demos zu den Haaren verschiedener Anbieter verschickt, die auf der Messe etwas ausstellen. Der folgende Link öffnet im Viewer das Fenster der Gruppe, der man dann kostenlos beitreten kann. (Link nur anklicken, wenn man schon in SL eingeloggt ist):


Direkt am Landepunkt gibt es bei Ankunft eine Notecard mit allen Einzelteleports zu den Ausstellern und einigen Eventbühnen. Direkte Teleports sind dieses Jahr allerdings nicht möglich. Die SLURLs dienen nur dazu, den roten Beamstrahl im Viewer zu aktivieren, der den Weg zum gesuchten Aussteller markiert.

Zum Schluss noch die Information, dass man wieder alle Objekte und Häuser auf Phantom gesetzt hat. Man kann also mit dem Avatar schnurgerade zu einem bestimmten Punkt laufen, durch alle Wände, Schilder und Objekte hindurch.

Layout der Hair Fair 2016 - Quelle: Hair Fair Blog
SLURLs:

Die beiden leeren Regionen rechts und links von Rhodium dienen als alternative Landepunkte. Wenn die Hauptregionen voll sind, kann man dort schon mal mit der Kamera rübergucken und auch einkaufen gehen.

Links:

Kommentare:

  1. ette hubbenfluff17. Juli 2016 um 09:54

    da ich ja ein absoluter fan von haaren bin, wollte ich natürlich gestern schon da hin - aber nix zu machen - voll bis unter die dachkante. beim dem fotowettbewerb ("Bei jedem Wetter") musste ich lachen. vielleicht hat "taft" in paris oder new york da seine finger mit im spiel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, ja das war eine markante Werbung. Allein schon die Stimme vom Sprecher.

      >> DREI WETTER TAFT 1989

      Löschen
  2. Anidusa Carolina17. Juli 2016 um 12:47

    hahaha genau, das wurde echt zum geflügelten Wort :)

    Ich wollte ja auch über die Hairfair bloggen aber ich kam nicht drauf. Und so ganz ohne Bilder ist das eh nicht fein, alsoooooooooo nu warste schneller. Und irgendwie können wir ja auch nicht ständig die selben Themen bloggen, grins, ich lasse Dir also gaaanz galant den Vortritt und verzichte auf das Thema hehe.

    Geil find ich das endlich mehr für Jungs dabei zu sein scheint und die Idee mit den Gendersymbolen überm Dach zum "Besserfinden" ist auch gut.
    Dann bleibt mir nur noch gucken zu gehen ob dieses Jahr nun auch wieder nette Freebies verteilt werden. Das hoffe ich sehr, denn Geld ist immer knapp und Haare hat man nie genug ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lass dich doch durch andere Blogs nicht davon abhalten, über Themen zu berichten, die dich interessieren. Wenn ich das so handhaben würde, könnte ich aufhören zu bloggen, denn einer ist immer schneller als ich. Bei der Hair Fair war das Natascha (siehe hier).

      Löschen
    2. Anidusa Carolina19. Juli 2016 um 17:29

      LOL nee so hab ich das nicht gemeint Maddy. Es ist nur so, dass du wegen dem besseren Rechner viel besser berichten kannst. Wenn ich also sehe das ein Thema schlechter werden würde als bei einem "Kollegen" dann verweise ich lieber an selbigen.
      Ich werde aber über die Hairfair berichten, morgen. Nur unter einem anderen Tenor:
      Freebies.
      Und vor allem, Freebie fails.
      Soll kein Rant werden, aber ich war jetzt mit Anidusa und mit meinem androgynen alt dort, und manchmal ist es schon verblüfflich zu sehen was einem an Ausschuss als Freebies geboten wird. Es gibt auch tolle, klar. Aber ich hab den Eindruck sie werden jedes Jahr weniger und jedes Jahr schlechter. Das jemand nicht kapiert, dass er sich ins eigene Fleisch schneidet wenn er eine Frisur die völlig falsch geriggt ist als Freebie raushaut, das werde ich nie kapieren. Und dem Wigs for Kids helfen die Freebies normalerweise ja weil sie begehrt sind und weil der ein oder andere dann wenn er schon mal da ist, eben DOCH was regulär kauft. Naja.
      Morgen werde ich einige Beispiele für den ganz alltäglichen Wahnsinn posten grins

      Löschen