Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 30. Juli 2016

Meldungen vom TPV-Treffen am 29. Juli 2016

Quelle: Pantera Północy / YouTube
Am Freitag, den 29. Juli 2016, gab es trotz extremen Sommerloch bei Linden Lab, wieder ein Treffen der TPV-Entwickler in Second Life. Fast alle von Oz Linden vor zwei Wochen in Aussicht gestellten Updates bei den RC- und Project-Viewern, wurden nicht so durchgeführt wie erhofft.

Es wurde weder der Maintenance Viewer in den offiziellen Viewer übernommen, noch ist ein 64-Bit Project Viewer erschienen. Einzig der Project VLC Media Plugin Viewer wurde inzwischen bei den Release Kandidaten aufgenommen. Scheinbar hat jetzt auch mal Oz gemerkt, dass er meist etwas zu optimistisch ist. In den 38 Minuten beim Freitagstreffen, hat er nicht einmal sein geflügeltes "pretty soon" (sehr bald) geäußert.

Aber auch beim Firestorm gibt es Verzug. Vor zwei Wochen wurde gesagt, dass die Veröffentlichung der neuen Version am 27. Juli sein sollte. Auch da gab es offenbar Probleme, mit denen man nicht gerechnet hatte.

Die Informationen hier im Beitrag, kommen wie immer aus dem Video von Pantera Północy, das am Ende auch eingebettet ist. Die Themen sind in der Reihenfolge aufgelistet, in der sie während dem Treffen angesprochen wurden.

SL Viewer von Linden Lab

Offizieller Viewer
  • Second Life Release 4.0.6 (315555) - Erschienen am 5. Juli 2016.
    Mit dieser Version wurde der Inventory Message RC Viewer in den Code des SL Hauptviewers übernommen. Enthalten ist eine Umstellung der Kommunikation zwischen Inventar und Server. Meinen Bericht dazu gibt es hier.

Release Kandidaten
  • Second Life Maintenance Viewer 4.0.7 (318189) - Letztes Update am 28. Juli 2016.
    Dieser Viewer enthält Fehlerbereinigungen und Funktionsverbesserungen aus verschiedenen JIRA-Meldungen. Unter anderem gibt es Verbesserungen für die neuen ARC-Funktionen (JellyDolls). Beim Update am 28. Juli wurden noch zwei Fehler behoben, die eine Übernahme des Codes in den offiziellen Viewer verhinderten.
  • Second Life Project VLC Media Plugin Viewer 4.1.1 (318152) - Letztes Update am 28. Juli 2016.
    Dieser Viewer soll die QuickTime-Unterstützung im SL Viewer ersetzen. Verwendet wurde dazu die LibVLC Bibliothek aus dem bekannten Videoprogramm VLC der Firma VideoLAN. Mit dem Update am 28. Juli, wurde der VLC Project Viewer zum Release Kandidaten befördert.

Project Viewer
  • Second Life Project Bento Viewer 5.0.0 (317597) - Letztes Update am 14. Juli 2016.
    Dieser Viewer enthält den Code für die Einführung von zusätzlichen Knochen für den SL-Avatar. Das Update vom 14. Juli ist wohl das letzte als Project Viewer. Laut Vir Linden, möchte Linden Lab mit diesem Stand nun den Weg über den Release Kandidaten zum offiziellen Viewer beginnen.
  • Second Life Project VOB Viewer 4.0.6 (316422) - Erschienen am 1. Juli 2016.
    Dieser Viewer enthält eine neue Funktion mit dem Namen "Visual Outfit Browser". Damit kann man Fotos für seine Outfits im Aussehen-Editor speichern, um sie später mit einem Klick auf das Foto anzuziehen. Ich hatte dazu hier einen Bericht geschrieben.

Allgemeines zu den RC-/Projekt-Viewern

Der Maintenance RC Viewer hat am letzten Donnerstag ein weiteres Update erhalten und ist für die kommende Woche erneut der Kandidat, der "höchstwahrscheinlich" in den offiziellen Viewer übernommen werden soll. Es gab mit der vorherigen Version noch ein Problem, das zu einem Crash führte. Deswegen wurde dieser Viewer nicht schon vergangene Woche übernommen.

Der VLC Media Plugin Viewer wurde am 28. Juli von den Project Viewern zu den Release Kandidaten überführt. Gleichzeitig wurde auch hier der Code aktualisiert. Vor allem wurden Probleme im Zusammenhang mit dem Abspielen von Medienformaten auf Prim-Oberflächen behoben (MOAP). Oz sagt, dass der VLC nach dem Mainteneance Viewer als nächstes in den offiziellen Code aufgenommen wird.

Der Project Bento Viewer hat seit dem letzten TPV-Meeting kein Update erhalten, was daran liegt, dass Projektleiter Vir Linden zur Zeit im Urlaub ist.

Und auch der Project VOB Viewer hat in den letzten vier Wochen kein Update erhalten. Eigentlich hieß es vor zwei Wochen, dass ein Update durchgeführt werden soll, weil es noch Fehler gäbe. Aber die Urlaubszeit macht sich in diesem Jahr doppelt bei Linden Lab bemerkbar, da ja fast die Hälfte der Belegschaft, die nicht im Urlaub ist, gar nicht mehr für SL arbeitet, sondern für Sansar.

Am Ende seines Status-Updates für die Viewer, erwähnt Oz noch kurz, welche Viewer demnächst erscheinen sollen. Das sind der 64-Bit Viewer für Windows und Mac, ein neuer Maintenance Viewer mit weiteren Fehlerbereinigungen und ein neuer Voice Viewer. Zum Thema Voice hatte ich ja bereits beim letzten Meeting die kommenden Änderungen zusammengefasst.

Speichern von Viewer-Einstellungen

Als ersten freien Tagespunkt, trägt Animorf Kawadias ein Problem vor, das wohl nur er hat. Wenn er eine Lautstärke für seinen Musikstream im Viewer einstellt, wird das nicht bis zum nächsten Login gespeichert, sondern die Lautstärke ist dann jedes mal auf Maximum, was ihm einen Schock versetzt. Die Diskussion verläuft dann etwas konfus, was meistens der Fall ist, wenn Animorf ein Problem vorträgt. Bei Oz habe ich zusätzlich noch den Eindruck, dass er bei diesem TPV-Entwickler absichtlich so tut als würde er das Problem nicht verstehen.

Dennoch erklärt Oz dann hinterher, dass LL zum Problem mit nicht gespeicherten Einstellungen in letzter Zeit einiges verbessert hat und er ist der Ansicht, dass fast alle Einstellungen zwischen den Viewer-Sitzungen gespeichert werden. Wer etwas anderes feststellt, soll einen JIRA-Report starten.

Vorbereitungen zum neuen Voice Viewer

Als Update zur längeren Diskussion über die kommenden Verbesserungen für die Voice in SL, berichtet Oz, dass die Aktualisierungen am SLVoice Plugin zu einem Teil aus grundlegenden Neuerungen für zukünftige Verbesserungen bestehen und zum anderen Teil einige sicherheitsrelevante Änderungen und Fixes vom Voice Betreiber Vivox enthalten. Im Wesentlichen soll das Update eine bessere Sprachqualität ermöglichen und die Verbindung zu den Servern soll stabiler werden.

Das Projekt zur Einführung der neuen Voice soll laut Oz etwas länger dauern, eben wegen den Sicherheitsthemen. Es ist ja mit der aktuellen Voice möglich, dass jemand von außen einen der genutzten Übertragungskanäle anzapft. Das soll auf jeden Fall in Zukunft verhindert werden. Oz will auch in der neuen Voice-Version ein paar Statistikfunktionen einbauen, so dass LL Probleme und Fehler besser erkennen kann.

Zum Thema Linux wiederholt Oz seine Worte vom letzten Mal. Es wird keine Entwicklung von LL für Linux mehr geben. Aber man solle SLVoice.exe mit der WINE Laufzeitumgebung auf Linux starten. Damit würde die Windows Voice im Linux Viewer funktionieren.

Offizieller SL Viewer für 64-Bit

Als Oz gefragt wird, ob er bereits einen 64-Bit Dev-Viewer hätte, den sich die TPV-Entwickler schon mal ansehen können, sagt er "nein". Die Entwickler, die am 64-Bit Viewer arbeiten, sind zwar heiß darauf, endlich diesen Viewer zu präsentieren, aber das würde aktuell nicht in die Prioritätenliste von LL passen. Die anderen laufenden Projekte sind als wichtiger eingestuft, also wartet man mit dem 64-Bit Viewer noch etwas ab. Aktuell gibt es vom QA-Team noch keine Freigabe für einen öffentlichen Project Viewer.

Nutzerfreundlichere Inventarfunktionen

Kitty Barnett stellte Oz die Frage, ob Linden Lab immer noch den Code hätte, den sie 2012 mal für einen Project Viewer mit einfachen Inventarfunktionen eingesetzt haben. Kitty hat wohl eine Idee für eine aktuelle Verbesserung am Inventar und wollte sehen, ob im besagten Code vielleicht schon etwas Brauchbares enthalten war.

Daraufhin durchsuchte Oz die SINV-Einträge in der JIRA, ob dort noch ein Link zu einer Viewer-Version zu finden ist. Er hat dann auch etwas gefunden, erklärt aber, dass der Viewercode vier Jahre alt ist und noch die Sidebar für das Inventarfenster verwendete. Deshalb ist er für den aktuellen Viewer unbrauchbar.

Aufgrund dieser Nachfrage hat dann Oz die TPV-Entwickler dazu aufgerufen, nützliche Verbesserungen, die eine Bedienung des Inventars vereinfachen würden, als Open Source Beitrag bei Linden Lab einzureichen. Oz ist selbst auch der Ansicht, dass die aktuelle Präsentation des Inventarinhalts nicht besonders attraktiv ist. Nun ja, warten wir mal ab, ob da etwas kommt.
.......................................................................................

Hier das Video vom TPV-Treffen:

Second Life: Third Party Viewer meeting (29July 2016)



Quelle: [YouTube] - Second Life: Third Party Viewer meeting (29July 2016)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen