Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 2. Juli 2016

Windlight Magazine Juli 2016

Quelle: Windlight Magazine
Am 1. Juli ist eine neue Ausgabe des Windlight Magazins erschienen. Dies ist gleichzeitig die Jubiläumsausgabe zum einjährigen Bestehen des Magazins mit Schwerpunkt Kunst in Second Life. Herausgeber Johannes1977 Resident ist ein Muster an Beständigkeit, denn seit dem Start seines Formats, wurde exakt der monatliche Herausgabe-Rhythmus eingehalten.

In diesem einen Jahr ist das Magazin nicht nur von 136 Seiten auf über den doppelten Umfang angewachsen, sondern unter dem Windlight Label gibt es inzwischen einen kompletten Sim, die Art Gallery, die Bailywick Gallery, den Shopping Event 30/31 und das Fashion Promoter-Label "The Edge".

Nachdem sich die Titelstory in der Erstausgabe vor einem Jahr um Bryn Oh drehte, wird sie zur Jubiläumsausgabe erneut gewürdigt und ist auf dem Cover zu sehen. Dazu gibt es ein Interview, in dem Bryn etwas über ihre neuesten Projekte erzählt. Unter anderem gibt sie bekannt, dass nach dem aktuellen Projekt "Singularity of Kumiko" ein neues Projekt für ihre Region Immersiva geplant ist, das den Namen "Hand" haben wird. Außerdem äußert Bryn auch ihre Gedanken über Sansar, Linden Lab und Second Life. Mit sehr interessanten Ansichten. Aber das würde schon wieder einen eigenen Blogpost füllen.

Weitere Artikel: Ein Interview mit Evelyn Scarlett, der Organisatorin des Events "Indie Teepee". Ein Bericht über den Sim MetaLES, der vor zwei Wochen sein siebenjähriges Bestehen feierte und auf dem es aktuell eine Ausstellung gibt, die alle Installationen dieser Zeit auf Bildern zeigt. Danach folgt ein Interview mit Chloe Electra, Ownerin des Labels "alMe" und Mitwirkende bei Azul. Und noch ein Interview gibt es mit dem Swank Eventausrichter Adonis Lubomir.

Der gesamte Mittelteil des Magazins blickt dann in zwei Teilen zurück auf die Künstler, die im vergangenen Jahr im Magazin oder inworld im Rahmen der Windlight Aktivitäten vorgestellt wurden. Dazu gibt es ein paar einleitende Worte und danach werden nur noch Fotos der Künstler gezeigt. Dass der Rückblick in zwei Teile zerlegt wurde, liegt wohl nur an den Werbeseiten, die dazwischen gepackt wurden.

Den Rest dieser Ausgabe nimmt wieder ein langer Artikel des Labels "The Edge" ein. Gezeigt werden Fotos mit Sommermode 2016 für Damen und Herren.

Die Juli-Ausgabe des Windlight Magazins hat 294 Seiten.

Inhaltsverzeichnis:

  • Seite 36
  • Seite 60
  • Seite 76
  • Seite 90
  • Seite 106
  • Seite 122
  • Seite 174
  • Seite 240

Hier geht es zur Online-Ausgabe:

>> Windlight Magazine Juli 2016

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen