Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 17. August 2016

ECLIPSE Magazine - August 2016

Quelle: ECLIPSE Magazine August 2016
Am 17. August ist eine neue Ausgabe vom Eclipse Magazine erschienen. Diesmal ein paar Tage früher als üblich, denn meistens schafft es die Redaktion gerade so bis kurz vor Ende eines Monats, die Ausgabe für genau diesen Monat fertigzustellen.

Wie gestern schon beim deutschsprachigen Einfach Genial Magazin, schreibt Chefredakteur Trouble Dethly im Editorial, dass es größere Änderungen in seinem Leben geben wird. Er fühlt, dass er an einem Punkt angekommen ist, an dem sich nichts mehr vorwärts entwickelt. Also hat er beschlossen, wieder zur Schule zu gehen (bzw. zu studieren). Doch anders als beim EG, wird das Eclipse Magazin weitergeführt. Trouble lässt im Editorial zwar offen, ob er weiterhin dabei bleibt, oder ob der Rest der Redaktion ohne ihn das Magazin führen wird. Aber ich denke, dass es bei diesem großen Eclipse-Team nicht auffallen wird, wenn er nicht mehr aktiv dabei ist.

Inhaltlich geht es los mit einer Fotoserie von Gast-Stylistin Leah McCullough, die ihre neuesten Mode-Variationen zeigt. Die Titelstory gehört in diesem Monat Kess Crystal. Im Vergleich zu den bisher im Eclipse vorgestellten SL-Bewohnern, ist Kess ein eher unbekannter Name. Zumindest für mich. Im Artikel wird kurz aufgezählt, warum man Kess kennen sollte. Sie begann als Besitzerin eines Rock Clubs in SL, sie hat bei MadPea gearbeitet, sie war aktiv an den Vorbereitungen von One Billion Rising beteiligt und sie war kürzlich auch als Helfer beim SL13B dabei. Aktuell arbeitet sie mit dem Team zusammen, das die FaMESHed Events organisiert. Kess übernimmt dort die Öffentlichkeitsarbeit und betreut die sozialen Medien.

Weiter geht es mit einem Artikel von Ephemeral Skye, der auf Fotos zeigt und im Text beschreibt, warum er auf ein etwas schräges Äußerliches seines Avatars wert legt. Dann zeigt Tempest Rosca erste Modefotos für die Herbstsaison 2016 und zwar für männliche Avatare. Im "Artist Highlight" gibt es diesmal einen Steckbrief von Phemie Alcott, einer Sängerin, der ich schon 2007 in SL zugehört habe. Bei "The Proust Spotlight", wird dann der Fashion Blogger Fabio Kenyon vorgestellt, dessen SL-Fotos auf Flickr hohe Favoritenzahlen erreichen.

Im zweiten "Trending Now" Artikel wird dann auch Herbstmode für Frauen gezeigt. Im Artikel "Looking For Love?" geht es um die Second Life Partnervermittlung AvMatch, die ähnlich wie die bekannten Online Dating Plattformen funktioniert. Dann gibt es wieder die "Voices From The Grid", bei denen sich diesmal die Befragten darüber äußern, welche Dinge sie in Second Life am glücklichsten machen. Und beendet wird die August Ausgabe mit einem Reisetipp zur Region "Australia". Sieht zwar nicht nach Australien aus, aber es gibt viele Fotos zu sehen.

Hier das Inhaltsverzeichnis mit direkten Links zu den einzelnen Artikeln:

  • Through The Lens: Leah McCullough (Fotoserie)
  • Titelstory: Kess Crystal
  • Living Through Expression: Die virtuelle Identität
  • Trending Now: Herbstmode für Männer
  • Artist Highlight: Phemie Alcott
  • The Proust Spotlight: Fabio Kenyon
  • Trending Now: Herbstmode für Frauen
  • Looking For Love? Try AvMatch
  • Voices From The Grid: Welche eine Sache macht euch glücklich?
  • The Adventures Of...: Reisetipp "Australia"

Hier geht es zum Online-Magazin:
>> ECLIPSE Magazine August 2016

Links:

Kommentare:

  1. Das wirklich Bittere ist, dass solche Artikel wie der von Ephemeral Skye über die Vielfältigkeit von Identitätsbildung in Second Life und der von Novaleigh Freng über AvMatch (wusste gar nicht, dass es die noch gibt, schon Jahre her, dass ich da mal nen Account hatte) zumindest im Ansatz erkennen lassen, welches Potential Publikationen wie "ECLIPSE" hätten, würde man etwas über den Tellerrand blicken und sich auch mal mit Themen jenseits von Style und Fashion befassen.

    Die Voraussetzungen sind ja eigentlich alle da: Ein relativ breit aufgestelltes Redaktions-Team mit Mitgliedern, die offenbar inworld gut vernetzt sind und sich mit aktuellen Entwicklungen auskennen. Dazu ein ansprechendes, professionelles Layout.

    Sie machen leider nur nicht mehr daraus.

    AntwortenLöschen
  2. Anidusa Carolina18. August 2016 um 17:24

    Hey Koks! Offenbar sind wir zu sehr unterschiedlichen Zeiten online, denn ich sehe Dich fast nie. Dabei wollten wir doch eine Dinosaurier Gesprächsrunde organisieren, lach.
    Was das Eclipse Layout angeht, das von "Einfach genial" finde ich deutlich besser.........(und ja ich mochte deinen Kommentar dort sehr.)
    Nun machst Du Dir Gedanken übers Potential.
    Und das, obwohl wir doch bereits festgestellt haben, dass sich der "typische" SL User im Laufe der Jahre verändert hat.
    Interesse an Kunst? Interesse an politischen Themen im weitesten Sinne? An Philosophie, Psychologie oder Kultur? Fehlanzeige.
    Es tut auch mir weh, aber es geht zurück. Die User werden noch flatterhafter als sie es eh immer schon waren, und auch oberflächlicher. Konsumgesellschaft. "Ich möchte bitte hier bespaßt werden."
    "Was, SL ist gar kein Spiel? Wie öde! Na dann ist klar wieso ich nirgends einen Questgeber finde."
    "Mir überlegen was ich hier tun möchte? Ich soll DENKEN? igitt!"
    Und so weiter, und so fort.
    Nein wir Dinos sind noch nicht ausgestorben, aber machen wir uns nichts vor, es ist fünf vor zwölf!
    Die Macher der Eclipse sind ebenso ein Teil unseres unsäglichen "Leistungsgesellschafts-Zeitgeists" wie wir alle. Ziel? Das Magazin soll GELESEN werden! Und was macht User in SL an? Mode! Style! Fashion!
    Schade. Aber wohl nicht mehr zu ändern.

    AntwortenLöschen