Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Dienstag, 9. August 2016

Firestorm Viewer 4.7.9 (50527) wurde veröffentlicht

Quelle: Firestorm Viewer
In der Nacht zum 9. August 2016, wurde der Firestorm Viewer 4.7.9 veröffentlicht. Damit sind fast fünf Monate seit dem letzten Update vergangen, was wohl im Wesentlichen an der komplizierten Übernahme der Linden Lab Projekte für die Avatar Rendering Complexity Kontrolle (JellyDolls) und für die HTTP Verbesserungen der Inventarfunktionen lag.

Weitere LL-Neuerungen, die im Firestorm übernommen wurden, sind das Quick Graphics Projekt (Speichern und Laden von eigenen Grafikeinstellungen) und die neuesten Verbesserungen für die Voice Funktionen. Wobei "neueste" hier relativ ist, denn einige Bibliotheken stammen aus einem Linden Lab Update vom April 2016. Die Nutzer der RLVa Funktionen können sich auch auf ein größeres Update freuen, denn es wurde die neuste Version 2.0 von Kitty Barnett in den Firestorm übernommen.

Diese Firestorm Version ist auch die erste, bei der nicht zwingend ein Clean Install mit Cache löschen empfohlen wird. Es reicht ein einfaches Deinstallieren der alten Version mit anschließendem Installieren des Firestorm 4.7.9. Dennoch empfiehlt das Firestorm Team, zumindest die Einstellungen der alten Version vor dem Deinstallieren zu sichern. Der neue Prozess mit Deinstallieren/Neuinstallieren, ist auch auf dieser Seite in der Firestorm Wiki beschrieben worden. Die Links zu den deutschsprachigen Seiten, auf denen beschrieben ist, wie man seine alten Einstellungen speichern und wieder laden kann, sind bei mir wie immer unter der Änderungsliste zu finden.

Um noch einmal auf die ARC-Funktion zurückzukommen: Im Firestorm Blog wird den Nutzern erklärt, dass man damit, bei entsprechender Einstellung, einige Avatare in einfarbiger Darstellung sieht. Diese Darstellung nennt sich "JellyDolls". Jeder, der in letzter Zeit schon einmal mit dem offiziellen Viewer oder einem aktuellen TPV eingeloggt hatte, sollte diese Funktion schon kennen. Wer mehr Details wissen will, kann sich meinen Release Beitrag zum SL Viewer 4.0.5 durchlesen, in dem ich sowohl ARC als auch die Quick Graphic Presets erklärt hatte. Eine ganz aktuelle und gute Zusammenfassung zu den JellyDolls, gibt es im deutschsprachigen Blog von Myan Thor.

Als ich eben den Firestorm selbst mal ausprobiert habe, merkte ich, dass die ARC Voreinstellungen abhängig von der gewählten Grafik Qualitätsstufe ausgewählt wird. Diese sind aber abartig hoch. Für High sind es 300.000 und die beiden Stufen darüber sind es 350.000. Da könnte man die Funktion eigentlich auch wieder deaktivieren, denn bei diesen Werten bringt sie gar nichts. Wenn man einen wirklich guten PC hat und möglichst viele Avatare voll sehen möchte, dann ist ein Wert um die 200.000 ausreichend. Alles darüber belastet auch einen High End PC merklich und sollte wirklich ausgeblendet werden, wenn man diese Funktion sinnvoll einsetzen will.

Für schwache PCs, die bei mehr als zehn Avataren in Sichtweite gerne mal crashen, empfehle ich einen Wert zwischen 70.000 und 100.000. Das gilt aber immer für Orte, an denen auch mehr als 10 Avatare in Sichtweite sind. Für romantische Chats zu zweit, kann man sich dann schon eine Voreinstellung mit ARC 300.000 zurechtlegen. Mit der neuen Grafik-Schnelleinstellung ist das Umschalten in zwei Sekunden erledigt.

Als weiterer Hinweis aus dem Firestorm Blog gibt es noch die Info, dass es bei Version 4.7.9 keine Havok Unterstützung für Mac und Linux Viewer mehr gibt. Beim Mac wegen einem Konflikt mit dem RLVa Update, bei Linux, weil einfach zu wenige Leute die Upload Funktion nutzen, für die ja die Havok Bibliotheken erforderlich sind. Wer unter Mac oder Linux unbedingt ein Mesh hochladen muss, sollte auf den offiziellen SL Viewer ausweichen.

Zunächst noch ein paar Screenshots, die zeigen, wo man die ARC und Quick Graphics Einstellungen findet:

ARC Maximalwert einstellen

> Einstellungen >  Grafik > Allgemein > Max. Komplexität


Alternativ kann man den maximalen ARC-Wert auch in den Schnelleinstellungen ändern:


Ob man über die ARC-Werte anderer Avatare informiert werden möchte, lässt sich hier einstellen:

> Einstellungen > Allgemein > Komplexität anzeigen

Der Unterpunkt "Nur falls zu komplex" zeigt die Werte nur, wenn ein anderer Avatar als JellyDoll gerendert wird. Der Unterpunkt "Eigene Komplexität anzeigen" ist selbsterklärend.



Grafikvoreinstellungen speichern und laden

Wenn man eine Grafikeinstellung hat, die man öfter mal zu bestimmten Anlässen braucht, kann man diese hier abspeichern:

> Einstellungen >  Grafik > Allgemein > Voreinstellungen > Speichern

Man sollte dann einen aussagekräftigen Namen wählen, bei dem man auch nach einigen Wochen noch weiß, was sich dahinter verbirgt. Bei meinem Beispiel links, ist es Grafikstufe zwischen High und Ultra (H-U) mit 256 Meter Sichtweite und einem ARC-Wert von 80.000.


Laden kann man dann seine gespeicherten Einstellungen über das Monitor-Icon in der rechten Ecke der oberen Fensterleiste. Die ausgewählte Einstellung wird dann mit einem grünen Haken gekennzeichnet.

Sinn macht es vor allem, verschiedene ARC-Werte zu speichern. Will man in einer Gruppe, in der einige Avatare als JellyDoll dargestellt sind, schnell alle Avatare voll sichtbar haben, braucht man nur eine Einstellung mit z.B. ARC 350.000 zu laden. So muss man nicht jeden einzeln rechts anklicken und ihn über das Kontextmenü sichtbar machen.

So, jetzt folgt die Liste der Highlights aus der Firestorm Blogmeldung. Da die schon ziemlich lang ist, habe ich darunter nur noch ein paar wenige zusätzliche Änderungen aus dem Changelog herausgesucht.

Highlights im Firestorm 4.7.9

Linden Lab Highlights:
  • Quick Graphics - Damit lassen sich selbsterstellte Grafikeinstellungen abspeichern und mit einem Klick wieder laden. Zum Laden einfach in der oberen Fensterleiste rechts auf das kleine Monitorsymbol klicken.
  • JellyDolls - Offizieller Name: Avatar Rendering Complexity Kontrolle. Über einen Schieber lässt sich ein Maximumwert für Avatar-Komplexität einstellen. Jeder Avatar, der darüber liegt, wird nur einfarbig dargestellt. Das Herunterladen und im Speicher halten von Meshes und Texturen entfällt für diese Avatare.
  • HTTP Projekt - Eine komplette Neuentwicklung der HTTP-Funktionen, die im Verborgenen im Viewer werkeln. Als Verbesserungen werden bessere Performance, höhere Stabilität und weniger Probleme mit großem Datenaustausch genannt. Zu diesen Funktionen hatte ich bereits einen Beitrag geschrieben als sie in den SL Viewer aufgenommen wurden.
Firestorm Highlights:
  • KDU Bibliothek wurde auf Version 7.8 aktualisiert.
  • RLVa wurde auf Version 2.0 aktualisiert. Die detaillierten Release Notes gibt es in der Wiki zum Catznip Viewer.
  • Neue Option zum Deaktivieren von Augenbewegungen und Blinzeln (für Fotografen).
  • Neue Option zum Anzeigen der Parzellengrenzen, wenn man weit oberhalb des Landbodens baut.
  • Die Avatar Hitboxen haben nun die gleiche Farbe, wie die Punkte auf der Minimap. Damit lassen sich bei Combat-RP Freunde und Feinde besser erkennen.
  • Neuer Filter für die Inventarsuche, um Objekte zu finden, die transferierbar sind.
  • In der Benutzeroberfläche gibt es eine neue Optik für das Tortenmenü und den Loginbildschirm.
  • Bei den Umwelteinstellungen wird jetzt die Wolkendichte korrekt aktualisiert, was zu besser aussehenden Wolken führt.
  • Für OpenSim wurde die maximale Länge von Sounddateien auf 60 Sekunden erhöht. Es gibt Verbesserungen im Umgang mit Var Regionen und ein Problem mit IZURLs für InWorldz wurde behoben.
  • Viele Crash Fixes, Fehlerbehebungen und Performance Verbesserungen.

Weitere Neuerungen, Änderungen und Fixes aus den Release Notes
  • Die neuesten Linden Lab Verbesserungen für die Voice Nutzung wurden in den Firestorm aufgenommen.
  • Verbesserungen im Umgang mit Mini-Icons in den Profilen, Chatfenstern, Gruppen, usw. Dadurch wird weniger Speicher verbraucht, was das Auftreten von Texture Thrashing vermindert.
  • Es gibt jetzt einen Fix für das Texturieren von Meshes mit Texturnamen, die eine Leerstelle enthalten.
  • Es wurden viele Bibliotheken im Viewer aktualisiert, wie zum Beispiel CEF, SLPlugin, Curl und SDL.
  • Aktualisierte Übersetzungen der Viewer-Oberfläche für Deutsch, Polnisch und Japanisch.
  • Für Linux gibt es eine neue Debug Setting, um das SLVoice Plugin mit WINE nutzen zu können. Dazu "FSLinuxEnableWin32VoiceProxy" auf "WAHR" setzen.
  • Viele Verbesserungen für die Chatfunktionen.
  • Anzeige des eigenen ARC-Wertes im Aussehen-Editor.
  • Neue Option, die ARC-Werte für andere Avatare nur anzuzeigen, wenn sie bereits als JellyDolls dargestellt werden.
  • Mit Strg + O lässt sich nun der Aussehen-Editor öffnen oder schließen.
  • Der maximale Texturspeicher kann jetzt beim 64-Bit Firestorm und mindestens 4 GB Hauptspeicher im PC, auf bis zu 2 GB Texturspeicher eingestellt werden.

Eine vollständige Liste aller Änderungen gibt es in den Release Notes zum Firestorm 4.7.9.

Im Firestorm-Blogpost wird zwar gesagt, man braucht keine saubere Neuinstallation zu machen, aber ich liste die Links zu den deutschsprachigen Hilfeseiten dennoch wieder auf:
  1. Sichere Deine Einstellungen
  2. Führe eine saubere Neuinstallation durch
  3. Stelle Deine Einstellungen wieder her

Bei den Downloads gibt es sechs verschiedene Firestorm Viewer. Die Windows 32-Bit Version für SL enthält die lizenzpflichtige Havok-Bibliothek. Deshalb gibt es eine weitere 32-Bit Version ohne Havok für OpenSim. Bei der 64-Bit Version ist die Havok-Bibliothek nicht enthalten und kann sowohl für SL als auch OpenSim verwendet werden. Für Mac und Linux gibt es aktuell keine Havok Viewer mehr. Sie können also immer für SL und OpenSim eingesetzt werden.

Wer lieber eine tabellarische Auflistung aller verfügbaren Firestorm-Versionen bevorzugt, findet diese in der Firestorm Projekt Wiki:

Links:

Quelle: Release 4.7.9.50527!

Kommentare:

  1. Man... das bedeutet wohl jetzt muss ich doch noch ein Update zwischen schieben für RLVa... ich will aber nicht den PC neustarten... warum nur Visual Studio.. warum..

    AntwortenLöschen
  2. Wieder eine umfassende und anschauliche Erklärung zum neuen Update und den neuen Features.

    Danke Maddy :-)

    Die Niki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fast wäre ich auf der Schleimspur von dat Niki augerutscht... die zieht sich ja nun schon bis ins SLinfo-Forum. *Kopf->Tisch*

      Löschen
    2. Huch.... ein Follower bis ins SLInfo :-)

      Aber im Ernst. Ich gebe eben auch meine Meinung kund, wenn ich etwas gut und hilfreich finde. Und dieser Artikel hilft mir eben bei der Bedienung der neuen ARC-Funktion. Nur darum geht es.

      Die Niki

      Löschen
    3. was ist denn falsch daran wenn man ab und an danke sagt. wenn dass für dich etwas mit schleimspur zu tun hat, es also als negativ ansiehst, dann möhcte ihc gar nicht wissnen wie verbittert und grau du durchs leben gehst.

      ich hab jetzt auch mal auf slinfo herum gekuckt und keine hanung worauf deine anspielung zielt. aber ich hab da genau eine einzige person entdeckt, von der es nichts anderes als solche verbitterten kommentare gibt. und erhloich gesagt mach ich mir eher sorgen oder meine gedanken um diese person, als um eine nikira die mal total normal danke sagt.

      Löschen
  3. Anidusa Carolina11. August 2016 um 11:35

    Schon interessant. Die Individuen dieser Gesellschaft tun sich mit Maulen, Mosern, Ranten und Beschweren niemals schwer, aber wehe etwas ist gut, freundlich und dankbar, dann hört's auf ne?
    Anonym, ich weiss nicht was dieser Dein Kommentar da soll.
    Aber wenn Du ernstgenommen werden möchtest, dann solltest Du wenigstens die Eier haben Deinen Namen drunter zu packen.

    Ich entsinne mich in einem Restaurant gewesen zu sein wo ich den Service aussergewöhnlich gut fand. Als ich bezahlte, gab ich zum Trinkgeld auch ein verbales Lob, und es war so bezeichnend: Die Kellnerin wurde rot und sah peinlich berührt aus. Sie wusste wirklich nicht wohin sie mein Lob so schnell stecken sollte. Ich bin sicher, mit einer Beschwerde meinerseits wäre sie deutlich professioneller klar gekommen. Ist das nicht traurig?
    Niki, ich schliesse mich Dir an.
    Es ist geil, Maddy's Blog zu haben und ich danke ihm für all die Zeit und ARbeit die er hier rein steckt!

    AntwortenLöschen
  4. Eigentlich braucht man auf sowas gar nicht zu antworten. Wenn jemand anonym einen solchen Kommentar schreibt, wird das automatisch zum Eigentor. Allerdings gibt es auf SLinfo ja auch ein paar Gestalten, die außer Negativkritik, Provokationen und Beleidigungen nichts anderes mehr auf die Reihe bekommen. Bemitleidenswert...

    AntwortenLöschen