Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Montag, 22. August 2016

MadPea: Lost Treasure of the Inca Warrior (II)

Am Sonntag, den 21. August, wurde von MadPea das Abenteuerspiel "Lost Treasure of the Inca Warrior" in Second Life gestartet. Ich habe in meiner Überschrift eine (II) dahinter gesetzt, weil es diese Hunt schon einmal 2013 gegeben hat. Und wenn ich das damalige HUD mit dem aktuellen vergleiche, dürfte der Ablauf auch inhaltlich in etwa der gleiche sein. Allerdings mit besserer Optik und natürlich mit den Experience Tools, die 2013 zwar schon in der Entwicklung waren, aber noch nicht beim MadPea Hunt eingesetzt wurden.

The Lost Treasure of the Inca Warrior: AUGUST 21ST!
Quelle: MadPea Productions / Flickr

Für die aktuelle Version des Abenteuers, rührt MadPea nun schon seit über einem Monat kräftig die Werbetrommel. Im MadPea Blog wurden zu diesem Spiel so viele Beiträge geschrieben, dass es mir unmöglich ist, diese alle zusammenzufassen. Es gab bereits einen Fotowettbewerb, bei dem die Gewinner ein kostenloses HUD erhalten haben. Dann wurden die beteiligten Shops und ihre gespendeten Preise vorgestellt. Und es wurden vorab auch schon einige Details zum Spiel bekanntgegeben, zum Beispiel, dass man sich an einer Gacha Maschine Artefakte kaufen kann, die nicht nur Dekoration sind, sondern an gewissen Stellen auch im Spiel eingesetzt werden können.

Wie gesagt, da ich nicht alles zusammenfassen kann, hier nur mal die Liste der wichtigsten Links zu Artikeln aus den letzten vier Wochen:

Quelle: MadPea

Der wichtigste Link dürfte dabei der auf die How to Play-Seite sein. Grob gesagt geht es darum, Szenen durchzuspielen, quer durchs Grid zu teleportieren, Dinge anzuklicken und Aufgaben zu lösen. Eben ein klassisches MadPea Point-and-Click Spiel im Stil von Indiana Jones und Lara Croft.

Um zu beginnen, sollte man zum Startpunkt teleportieren, sich ein Spiel-HUD kaufen, die MadPea Experience akzeptieren (nur notwendig, wenn man das nicht schon vorher bei einem MadPea Spiel mitgemacht hat), dann die optionalen Hilfsobjekte kaufen und dann durch das Startportal laufen, das den Avatar zur ersten Station befördert.

Quelle: MadPea
Was die Kosten zur Teilnahme an diesem Spiel angeht, finde ich das schon ziemlich an der Schmerzgrenze. Das Spiel-HUD kostet 1000 L$. So viel hat auch der Gold-Pass für UNIA gekostet. Da war dann aber alles inklusive. Für Inca Warrior kann man dann noch einmal einiges in die Gacha Automaten hauen, damit man Spielerweiterungen bekommt. Das muss zwar nicht sein, aber wer 1000 L$ für das HUD ausgibt, wird dann sicher auch noch ein paar Linden für Extras anlegen.

Die Hintergrundgeschichte ist die Gleiche, wie vor drei Jahren. Deshalb kann ich meine Übersetzung von damals hier einfach rein kopieren:
Die alten Inka-Geschichten deuten auf eine versteckte Höhle in den abgelegenen Bergen von Ecuador hin, in der sich ein Gewölbe befindet, versteckt vor dem Tageslicht, unberührt seit Jahrhunderten. Der Legende nach ist das Gewölbe mit Edelsteinen und unvorstellbaren Schätzen gefüllt, die nur darauf warten, mitgenommen zu werden. Die vorangegangenen Forscher haben eine Karte zurückgelassen, die an den Ort führt, den die Einheimischen "The Devil's Cave" nennen. Auf die Rückseite der Karte wurden ein paar Hinweise gekritzelt, die auf Begegnungen mit schrecklichen Kreaturen und tödlichen Fallen zum Schutz der Höhle hinweisen. Viele, die versucht haben den Schatz zu finden, sind mit schrecklichen Verletzungen und fehlenden Gliedmaßen zurückgekehrt, und einige überhaupt nicht mehr. Allerdings ist nicht jeder so glücklos und deshalb bieten wir euch die Chance eures Lebens.

MadPea Kartographen haben die kryptische Schatzkarte für euch entschlüsselt. Es wird keine leichte Aufgabe sein, aber wenn ihr es überlebt und das alten Inka-Gewölbe entriegeln könnt, werdet ihr reichlich belohnt. Seid ihr bereit für die Schatzsuche eures Lebens!?

Zusammen mit dem gekauften HUD, erhält man ein Outfit mit Bogen und Köcher, eine Fackel, verschiedene MadPea Souvenirs und, wenn man die Hunt beendet, noch 15 exklusive Preise, die man währenddessen einsammelt.

Im "How to Play"-Artikel werden noch die folgenden Tipps gegeben:

    Inca Artifacts Gacha for the Lost Treasure of the Inca Warrior
    Quelle: Kiana Writer / Flickr
  • Alle Sounds im Viewer aktivieren, damit es atmosphärisch rüberkommt.
  • Dem HUD und der Umgebung nach Teleports immer etwas Zeit zum Laden geben.
  • Langsam durch die Szenen laufen. Wer zu schnell ist, verpasst evtl. nicht gerezzte Objekte oder übersieht ein Krokodil, das einen auffrisst.
  • In den Höhlen sollte man die Fackel ("Torch") verwenden, die mit dem HUD zusammen geliefert wird.
  • Man sollte logisch denkend vorgehen. Die Höhlen sind voll von Fallen und Rätseln.
  • Fliegen und direktes Teleportieren sind nicht erlaubt. Wer es dennoch versucht, wird an den Anfang zurück teleportiert.
  • Das Abnehmen des HUD während dem Spiel führt zum Tod.
  • Keine HUDs oder AOs verwenden, die den Avatar schneller laufen lassen. Auch das führt zum Tod.

Wer in einer Szene stirbt, wird an den Anfang des Höhlenkomplexes zurück teleportiert. Die Gegenstände, die man schon eingesammelt hat, bleiben aber erhalten.

Was es mit den Spielerweiterungen auf sich hat und wie man beim Achievement-System von MadPea Punkte sammeln kann, erkläre ich hier nicht mehr. Aber ich werde auch versuchen, das durchzuspielen (trotz der Kosten). Dann blogge ich natürlich noch ein paar Fotos dazu.


MadPea - Lost Treasure Of The Inca Warrior - Teaser



Links:

1 Kommentar:

  1. Anidusa Carolina22. August 2016 um 10:04

    hmmmhh....
    Ich weiss nicht......
    Irgendwie bin ich immer ein wenig befremdet, wenn ich über die Spiele von MadPea lese.
    Warum?
    Naja.......mir persönlich, als Person die auf jeden Linden achten muss, kommt es einfach sonderbar vor sich vorzustellen auf einer Platform wie SL,(die ja nunmal kein Spiel ist) so etwas zu machen und dafür zu zahlen.
    Wer gerne quests löst ist doch sowohl vom Rechenaufwand für den Computer als auch von der Grafik her in einem free to play Computerspiel deutlich besser aufgehoben.
    Tausend Linden für den Hud finde ich zumindest völlig überzogen. Hundert würde ich auslegen, ja, aber keinen Linden mehr! Und das mit den Gacha Sachen ist okay, denn auch in einem free to play hat man den zahlenden Spielern gegenüber bekanntlich diverse Nachteile.
    Aber die Teilnahme an einem Spiel von dem ich ja vorab nicht einmal weiss ob es mir gefallen wird mit einem Tausender bezahlen? Dafür bekommt man locker ein tolles Haus oder zwei super outfits, einen halben Meshbody oder sofern man ein Junge ist, eine gutes Attachement zwischen die Beine, grins.
    Nee. Nee und nochmal nee. ......

    AntwortenLöschen