Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Dienstag, 23. August 2016

Simtipp: Soyokaze

Die Landmarke zu Soyokaze habe ich schon ziemlich lange in meinem Inventar, aber ich bin erst am Wochenende dazu gekommen, endlich auch mal dort vorbeizuschauen. Soyokaze heißt übersetzt "laues Lüftchen" und geführt wird die Region vom japanischen Soyokaze Clan, der dort zum einen wohnt und zum anderen ein "halbes" Rollenspiel betreibt. Aber Besucher sind stets willkommen, solange sie sich respektvoll verhalten. Ein Besucher-HUD, oder spezielles RP-Outfit, braucht man dazu nicht.


Die Region ist ein Fullprim-Sim, auf dem auch fast alle Prims belegt sind. Das lockere RP, das die Bewohner betreiben, geht allgemein in Richtung japanische Edo-Zeit und speziell in Richtung Samurai-Kultur. Aber auf der Tafel am Landepunkt kann man ebenfalls lesen, dass die Bewohner oft einfach nur ihr normales SL-Leben mit Freunden auf ihren Grundstücken verbringen.



Als RP-Kulisse, hat der Soyokaze Clan am Wasser eine Stadt auf zwei Ebenen aufgebaut. Eine Ebene ist direkt auf Meereshöhe. die andere weiter oben auf dem U-förmigen Felsen. Noch weiter oben, bzw. in zweiter Reihe, befinden sich dann die privaten Häuser des Clans und auf der Info-Tafel wird darum gebeten, bei diesen Häusern auf die Privatsphäre Rücksicht zu nehmen.


In der kleinen Stadt gibt es einige Läden, Tavernen und Handwerkshütten aus der Edo-Zeit zu sehen. Japanische Schirme, Fächer und Lampions, einen Tätowierladen, einen Waffenschmied, ein öffentliches Bad und noch mehr. Insgesamt ist ein Rundgang auf beiden Ebenen rund um das Wasser ganz interessant. Und es dauert auch ein bisschen, da Fliegen auf der Region deaktiviert ist und die beiden Ebenen nur an zwei Stellen mit Treppen verbunden sind.



Insgesamt ist die gesamte Landschaft auch in eine sehr gute Felsenformation eingebaut. Neben Soyokaze, gibt es noch eine zweite Region mit dem Namen "Meiji". Das ist aber lediglich eine Homestead-Region, auf der die Kampfsportarten durchgeführt werden, die zu dem Edo-RP gehören. Ich habe auch nur mal kurz mit der Kamera rübergezoomt. Außer ein paar Kampfplätzen und Arenen, gibt es dort nichts. Aber die Felsen von Soyokaze werden auch auf Meiji weitergeführt, was aus großer Entfernung dann so aussieht:


Auf dem höchsten Berg von Soyokaze, befindet sich ein japanischer Tempel mit einer hohen Pagode. Diese Kombination ist gar nicht so einfach zu fotografieren, da der Tempel halb in den Felsen eingebaut ist und es zudem noch mehrere Bäume gibt, die fast aus jeder Richtung im Weg stehen. Das nächste Foto zeigt meinen Schnappschuss. Immerhin sind gerade als ich den Auslöser drückte, ein paar Möwen von rechts ins Bild geflogen.



Das Windlight auf der Region ist SL-Standard. Da ich keine Lust auf etwas Ausgefallenes hatte, habe ich ein altes Mittags-Windlight aus dem Nirans Viewer verwendet ("Realistic").

Eine Info habe ich mir jetzt bis zum Schluss aufgehoben. Es gibt auf der oberen Ebene ein Haus, vor dem ein Prim-Avatar steht und dahinter ist ein Teleport-Portal. Das führt zu einem ausgedehnten Spiel mit dem Namen "Bushido - Way of the Warrior". Es befindet sich auf einer Plattform in 1500 Metern Höhe.

Hier geht es zur Bushido Challenge
Bei dem Spiel landet man in einer großen, runden Halle mit sieben Toren. Hinter jedem Tor verbirgt sich eine Challenge. Das geht von Geschicklichkeit, über Rätsel lösen, bis zum Weg freiräumen mit einer Spitzhacke. Ich habe selbst erst drei von den sieben Aufgaben gelöst. Während man sich durch die Level bewegt, muss man sieben verschiedenfarbige Kristalle einsammeln. Die werden bei einer der Aufgaben am Schluss benötigt. Dann braucht man auch einige Schlüssel, um Türen zu öffnen. Und bei einigen Aufgaben gibt es dann ein Geschenk, wenn man sie erfolgreich gelöst hat. Zum Beispiel habe ich ein paar hochwertige Kampfarmbänder mit Klingen abgestaubt.

Zum Abschluss hier mal drei Fotos von diesem Spiel, das wirklich gut gemacht ist und im Gegensatz zur elitären Hunt von MadPea, auch noch völlig kostenlos ist.^^


 

Für das Spiel werde ich noch einmal zurückkehren. Bin mal gespannt, ob ich dann da weiter machen kann, wo ich aufgehört habe. Denn die gefundenen Kristalle werden nur über Skripte registriert. Also, sie landen nicht im Inventar. Wahrscheinlich ist das Spielergebnis mit dem Avatar-Namen verbunden.

Aber auch ohne das Spiel, lohnt sich ein kleiner Rundgang über diese Region, mit viel japanischer Kultur.

>> Teleport zu Soyokaze

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen