Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 17. August 2016

Drei LEA-Events: Watercolour / Star Wars / Cinema City

Normalerweise schreibe ich zur selben LEA-Region nicht zweimal einen Beitrag. Aber die beiden Regionen "A Watercolour Wander" von Ceakay Ballyhoo (LEA 12) und "Star Wars: Untold Stories" von The Monarchs (LEA 17), hatte ich beide schon vorgestellt, bevor sie offiziell eröffnet wurden. Nämlich hier und hier.

Nun gibt es in den nächsten drei Tagen auf beiden Regionen drei Events, die im Grunde auch die eigentliche Eröffnung der Installationen einläuten. Und da ich zum Event auf LEA 12 sogar eine persönliche Einladung von CK bekommen habe, gebe ich die Infos aus dem LEA-Blog hier mal kurz weiter.

Quelle: Linden Endowment for the Arts
A Watercolour Wander

Am Donnerstag, den 18. August 2016 um 1pm SLT (22 Uhr MESZ) wird auf LEA 12 die Installation "A Watercolour Wander" von Ceakay Ballyhoo (CK) offiziell eröffnet. Dazu wird DJ Fiona Hildrum Musik auflegen. Und natürlich wird CK anwesend sein und Fragen zu ihrem Wasserfarben-Projekt beantworten.


Links:


Quelle: Linden Endowment for the Arts
Star Wars: Untold Stories

Die tollen Kulissen für diese Tanzshow, hatte ich schon Ende Juli besichtigt. Seitdem wurde noch etwas weitergebaut und die Tanzgruppe "The Monarchs" hat fleißig den Ablauf ihrer Show geprobt.

In der Ankündigung zu den zwei Shows am kommenden Wochenende, heißt es im LEA-Blog:
"Macht eine Reise durch die Sterne, in einer weit, weit entfernten Galaxis und seid Zeuge der Kämpfe zwischen der Dunkelheit und dem Licht, zwischen Gut und Böse, in dieser Serie von Tanzaufführungen, die vom Star Wars Universum inspiriert wurde."

Im LEA-Blog wird noch darauf hingewiesen, dass man rechtzeitig kommen soll, denn die Zuschauer sitzen in einem großen Raumschiff, das dann von Showbühne zu Showbühne fliegt. Echte Fans sollen in einem Star Wars Outfit erscheinen und alle Besucher sollten darauf achten, nicht zu viele Skripte in ihren Attachments zu tragen, damit die Show flüssig läuft.

Showtermine:
  • Freitag, 19. August um 9pm SLT (Samstagmorgen, 6 Uhr MESZ)
  • Samstag, 20. August um 3pm SLT, (Mitternacht MESZ)
  •  

Links:

Edit:
Nachdem ich diesen Beitrag schon abgeschickt hatte, wurde im LEA-Blog noch ein Event für den Freitag angekündigt. Da es sich um die Installation "Cinema City" von Ataro Asbrink handelt, über die ich auch schon berichtet hatte, nehme ich das hier nachträglich auch noch mit rein.

Quelle: Linden Endowment for the Arts
Cinema City

Auf der Region "Cinema City" dreht sich ja alles um das Thema Film. Zum Beispiel kann man als Besucher verschiedene geskriptete Kurzfilme auf den Stühlen rund um den zentralen Brunnen ansehen.

Zu jedem Film gehört natürlich auch gute Filmmusik. Deshalb gibt es am Freitag, den 19. August um 2pm SLT (23 Uhr MESZ) eine Jam Session mit Funky Freddy und Maximillion Kleene.

Das Ganze wird eine sogenannte Dual-Stream Session. Das heißt, die beiden benutzen ein Streamprogramm mit sehr geringer Übertragungslatenz, so dass beide in der Lage sind, aufgrund der zu hörenden Musik des anderen einigermaßen synchron zum Takt zu spielen. Ganz genau geht das zwar nicht, aber je nach Musikstil, fällt das dann nicht immer sofort auf.


Links:

Kommentare:

  1. Ich finde es etwas problematisch, dass in Deinem ersten Bericht zu den Kulissen der SW-Show deutlich aus SWTOR gerippte Modelle zu sehen sind. Die Statuen mit den gesenkten Köpfen von Korriban (http://4.bp.blogspot.com/--4urLUkB2FI/TxYbYcBWgdI/AAAAAAAAAZk/ULEWxpIRM98/s1600/swtor%2B2012-01-17%2B02-13-58-14.bmp) und die Sith-mit-Holocron-Statue von Dromund Kaas (http://www.askajedi.com/wp-content/uploads/2012/01/Unfinished-Colossus.jpg).
    So etwas hilft nicht, Second Life gut darzustellen.
    Außer natürlich, die Gruppe hat von EA/Bioware die Erlaubnis bekommen, die Modelle zu nutzen. Dann habe ich nichts gesagt und freue mich über die Lockerheit und Publicityfreudigkeit des Publishers. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich sehe bei deinen Beispielen nur wenig Änlichkeit. Als "gerippt" würde ich das nun gar nicht bezeichnen. Hier mal dein erstes Beispiel und mein Foto von der LEA-Region. Öffne bitte beide Bilder in einem eigenen Tab und dann spring mal zwischen den beiden Tabs hin und her:

      >> Dein Foto aus SWTOR
      >> Mein Foto von der LEA

      Ich glaube nicht, dass eine SL-Showgruppe, die auch noch beim von Linden Lab gesponserten Regionsprogramm auftritt, bewusst mit gerippten Modellen ihr Bühnenbild aufbaut. Die sind entweder naiv und haben keinen Schimmer, dass es vielleicht lizenzpflichtiger Content ist. Oder sie haben die Modelle in einer der vielen 3D-Datenbanken runtergeladen, die eine nichtkommerzielle Nutzung gestatten. Und laut Regeln der LEA, ist das Programm komplett Non-Profit.

      Beispiele:
      >> [Clara.io] - 3D Model Library
      >> [TF3DM] - 3D Star Wars Models


      Löschen
  2. Anidusa Carolina18. August 2016 um 17:14

    Ach Zasta,
    ich verstehe Deinen Einwand. Kaum jemand in SL hat sich vermutlich so viele Gedanken über Copyrights gemacht wie diese Userin, die immerhin selbst einen print on demand Laden für ihre damalige Digitalkunst hat.
    ABER
    ich gebe zu bedenken: Erstens wissen wir nicht ob sie wirklich gerippt sind aus SWTOR, ein guter Mesher könnte sie eventuell auch selbst nachgebaut haben, er könnte sie als props auf irgend einer Verkaufsseite erstanden haben die seriös wirkt, es aber nicht ist.
    Es gibt noch weitere Möglichkeiten.
    Last not least ist dieser Markt ein Dschungel. Und besonders die Amis gehen mit copyrights recht locker um. Im Endeffekt kann nur EA/Bioware das wohl beantworten, ob sie geklaut sind oder nicht (Ich finde zum Beispiel die Nacken der Statuen im Original deutlich kantiger als hier in SL), und leider Gottes ist es so dass ein Erfinder am Ende häufig seinen copyrights nachrennen muss.

    Aber kann da Maddy was dafür? Nee! Wenn wir päpstlicher als der Papst sein wollten, dann müssten wir aufhören zu bloggen. Denn dann dürften wir auch kein Bild zeigen auf dem das Logo eines Markenbrands zu sehen ist, wie zum Beispiel Coca Cola.
    Keep calm and kill zombies! ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich sach mal so: Ich spiele SWTOR seit 2012 und das sind die Modelle. Bis zum letzten Fältchen in der Sithklamotte von Darth Thanatos. :) Und auch die Sklavenstatuen von Korriban - die gibt´s ja sogar einzeln mit Glück als Deko für den "Korriban Incursion"-FP.
    Also - nein, tut mir leid. Das ist geripped.
    Ich unterstelle den Leuten keine Absicht - denn das wäre wirklich reichlich dämlich. Aber eine gewisse Blauäugigkeit.
    Und selbst wenn jemand das Zeug "nachgebaut" haben sollte (was ich seltsam fände, da diese Legends-Zeit für den "normalen" Star Wars-Fan in Second Life nicht von Belang ist und zur Zeit der neuen Republik Korriban schon lange verlassen und verschollen ist - wie vermutlich alles im ehemaligen Sith Empire-Raum), hätte etwas mehr Eigenleistung gut getan. Gerade weil Second Life ja immer wieder in den Verdacht gerät, eine Menge nicht ganz astreiner Modelle anzubieten.
    Ich mache dir ganz sicher keinen Vorwurf, das geblogged zu haben (wie könnte ich!) aber von einer gruppe, die sich mit so etwas beschäftigt, könnte man etwas mehr feingefühl gegenüber der IP erwarten.

    AntwortenLöschen