Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Dienstag, 27. September 2016

Braucht Sansar SL-Content für den Erfolg?

Sansar Screenshot 5
Quelle: Linden Lab / Flickr
Heute greife ich mal wieder einen Artikel von Wagner James Au auf, den er gestern auf New World Notes gepostet hat. Wagner hat wiederum einen Kommentar als Grund für seinen Artikel zitiert, der bereits vor einer Woche zu einem anderen Artikel auf NWN geschrieben wurde.

Im ersten Artikel fragte Wagner, wer von den Content-Anbietern aus Second Life auch eine Präsenz in Sansar starten möchte. Vor allem vor dem Hintergrund, dass MadPea und Blueberry ihre Erweiterung in die virtuelle Welt von High Fidelity angekündigt haben. Aber noch niemand aus SL öffentlich geäußert hat, dass man auch in Sansar aktiv sein will.

Doch scheinbar hat der Aufruf von Wagner eher eine gegenteilige Resonanz erzeugt. So wird zum Beispiel in den Kommentaren geschrieben, dass man wenig Lust hat, von einem Anbieter, bei dem man bereits das Outfit XY gekauft hat, das gleiche Outfit dann in Sansar noch einmal kaufen zu müssen, wenn man es dort auch haben will. Auf der anderen Seite sagt ein Content-Ersteller, dass er auch keine Lust hat, den alten Kram noch einmal in Sansar zu importieren, nur damit die eigenen Kunden ihr SL-Inventar dort wiederherstellen können. Zumal Linden Lab von den Verkäufern in Sansar eine wesentlich höhere Provision verlangen wird als in SL. Stattdessen sollte Linden Lab eher nach einem Weg suchen, dass SL-Nutzer möglichst viel aus ihrem Inventar direkt auch in Sansar nutzen können.

Wagner schließt sich dieser Sichtweise dann mehr oder weniger an und sagt, wenn es Linden Lab nicht schafft, die engagierten SL Nutzer auch für Sansar zu begeistern, dann werden sie es schwer haben, mit einem völlig neuen Publikum Sansar zum Wachstum zu verhelfen.

Was Wagner aber leider übersieht, ist einmal, dass es für solche Überlegungen jetzt viel zu spät ist. Denn alle technischen Spezifikationen, was den Content in Sansar betrifft, sind bereits festgelegt. Und wie Linden Lab schon bei mehreren Gelegenheiten betont hat, wird außer Mesh und Texturen, nichts aus dem Second Life Inventar mit Sansar kompatibel sein. Bei Mesh sind es dann auch nur die reinen 3D-Daten. Denn das Rigging der Kleidung wurde ja für das SL Avatar-Skelett angepasst und ist für den Sansar Avatar völlig unbrauchbar.

Bezüglich der fehlenden Aussagen von SL Content Anbietern, ob sie in Sansar aktiv werden wollen, vermuten einige, dass Linden Lab eine umfangreiche NDA (Verschwiegenheitserklärung) mit den Leuten vereinbart hat, die jetzt bereits in der geschlossenen Beta von Sansar das Ganze ausprobieren. Denn seit dem Start mit den Einladungen an die ersten Ersteller, hat man im Web absolut noch nichts über Sansar erfahren können. Kein Blogpost, keine inworld Fotos, keine Videos und nicht mal eine "ich bin schon in Sansar unterwegs"-Aussage. Aber ich denke, das wird nicht mehr lange so bleiben. Wenn wirklich tausende von Bewerbern bis zum Ende des Jahres in Sansar einloggen können, wird irgendjemand sich nicht an die NDA halten. :)

Quelle: [NWN] - Transferring Second Life Content to Sansar is "Make-or-Break" for Sansar

Siehe auch:

Kommentare:

  1. Du meinst also, irgendwo ist IMMER eine undichte Stelle?
    Hm
    Ich weiss nicht. Wenn ich einer der bekannten Ersteller wäre und eine NDA unterzeichnet hätte, dann müsste ich damit rechnen dass das Geschäft welches ich wittere, und die neue Welt auf die ich mich ja möglicherweise freue, damit für mich gestorben wären. Dieses Risiko würde ich nicht eingehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ok, aber es gibt ja nicht nur die bekannten Ersteller, sondern auch die halbseidenen, die immer wieder unter neuem Namen etwas auf dem Marketplace anbieten, weil ihr altes Label durch schlechte Bewertung oder Copyrightverletzung in Veruf geraten ist. Bei "tausenden" von Bewerbern, wird Linden Lab sicher auch einige von denen den Zugang zu Sansar erlauben. Denen ist dann völlig egal, ob ihr Label eine Zukunft in Sansar hat... ;-)

      Löschen
    2. Ich glaube nicht, das die "Halbseidenen" im Augenblick von LL eingeladen wurden. Ich sehe es eher so, dass LL versucht sich über die guten und berühmten, verlässlichen Labels einen Grundcontent für Sansar zu verschaffen, denn das was die dort testweise herstellen bleibt ja erhalten. Und wird vermutlich tatsächlich schon zu kaufen sein wenn Sansar die Pforten für die Allgemeinheit öffnet. Somit hat LL Zeit und Geld gespart und muss keine Moles beschäftigen.

      Löschen
    3. Warten wir es ab. Ich tippe darauf, dass jemand den NDA bis Weihnachten bricht und Details zu Sansar preisgibt, bevor LL das offiziell macht.

      Löschen
  2. Im Moment ist meine Wahrnehmung in SL so, dass etliche SL-Nutzer in meiner Umgebung Sansar erst mal ignorieren oder wenn sie konkret darauf angesprochen werden, es in der Überzahl kritisch sehen und sogar ablehnen.

    Was ich bislang von Sansar gehört habe, nährt meine Planung, solange es geht in SL zu verbleiben.

    Die Niki

    AntwortenLöschen
  3. das ganze erinnert an TTIP,wir basteln an einer neuen Welt,aber die Bewohner sollen erst mal nichts davon mitbekommen
    LL hätte gut daran getan,seine Schäfchen von Beginn an mit einzubeziehen
    wie Niki schon erwähnte,ist auch in meinem SL Bekanntenkreis bei Manchen überhaupt kein Wissen über Sansar und bei Vielen keine Motivation dorthin zu ziehen feststellbar
    hinzu kommt eine neue Herausforderung an die Hardware,die Beschränkungen der eigenen Kreativität usw.
    meine Zweifel darüber ob das so ein geistreicher Schritt von LL war,bleiben bestehen
    im schlimmsten Fall spaltet sich die gesamte Community und es herrscht in beiden Welten pure Langeweile

    AntwortenLöschen
  4. Das viele User in Second Life nicht informiert sind, hat aber weder was direkt mit Sansar zu tun, noch ist es LindenLab's Schuld.
    Mir fällt immer wieder auf, dass es viele User gibt welche nicht einmal ihren Viewer blicken. Sich informieren scheint, egal um was es geht, viel zu zeitintensiv und mühsam zu sein, besonders bei recht jungen Usern.
    Auch gibt es viele Leute die sehr wenig Zeit für SL haben weil ihr RL stressig ist. Die haben sich meist irgendwo eine Nische geschaffen, in der sie ihren Interessen fröhnen (ob es nun ein DJ ist, ein RPler oder ein Fashionaddict), und verlassen diese Nischen kaum.
    Da begegnet man dann zum Beispiel dem Roleplayer, der ausser seiner RP Welt nie etwas von SL gesehen hat, der nicht einmal zum Shoppen seiner Kostüme in einen inworldshop geht sondern alles generell über MP bezieht. Oder dem DJ der jenseits der einschlägigen Clublandschaften so gut wie nichts von Second Life kennt.
    Ob es nun Jelly Dolls sind, ob es um Sansara geht oder ob es sich um Bento handelt, dann tauchen bei diesen Leuten einfach nur Fragezeichen in den Meshaugen auf :)
    Und selbst die User die relativ informiert sind, haben oft immer noch nicht verstanden das Sansar eben KEIN zweites SL, bloss moderner, werden soll. Sondern ein völlig anderes Konzept hat.
    Ich wette immer noch: Sansar wird SL nicht spalten weil man dort etwas total anderes vorfindet als in SL. Ich kann mir denken das die User die es mögen, dann eben AUCH in Sansar sein werden, aber dennoch auch weiterhin in SL.
    Die allerwenigsten werden es für Sansar verlassen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. alles soweit richtig
      allerdings hat mir das Open Sim Grid schon gezeigt,wie sich Abwanderung auswirkt
      Viele meiner ehemaligen SL Freunde,darunter ein irisches Musiker Paar die jetzt ihre tolle Musik dort spielen zogen da hin und die sehe ich praktisch nicht mehr oder nur noch sporadisch,was dann so aussieht,deren login scheint bei mir auf,im besten Fall kommt eine kurze Begrüssung mit wie geht`s,kurz danach sind sie wieder weg
      verständlich,weil niemand unbegrenzt Zeit hat um sich in X versch.Welten stundenlang herumzutreiben
      dasselbe wird mit Sansar geschehen
      LL hätte diese Energie besser in das bestehende stecken sollen,Softwaremässig und vor allem was die Preise betrifft,die für die meisten Abwanderer der Hauptgrund waren

      Löschen
  5. Ich kann Anidusa bestätigen. Ich erlebe es ebenso, dass sogar langjährige Nutzer erstaunlicherweise sehr uninformiert sind, was technische Weiterentwicklung von SL angeht. Über Gruppenmitteilungen versuche ich ein paar Infos zu streuen, aber wir wissen ja, es sind auch durch immer die gleichen die es auch lesen.

    Ob Sansar die Community teilen wird, kann ich noch nicht voraussehen. Ich glaube aber, das viele erst einmal ein Account in Sansar einrichten, um die Neugierde zu befriedigen (werde ich auch machen) und die Kreativen dann evtl. eher wieder mehr Zeit in SL verbringen.

    Die Niki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Gute für die SL-Nutzer ist dabei, dass der Sansar Account schon reserviert ist. Eines der wenigen Dinge, die ein SL-Nutzer mit nach Sansar mitnehmen kann, ist der Name seines Avatars.

      Löschen