Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 7. September 2016

Interaktive SL Panoramafotos mit Illiastra

Bella Pace / Quelle: James Reichert
Es ist für mich zur Zeit wirklich schwierig, etwas über Second Life zu bloggen, wenn ich mal wieder eine RL-Woche habe, in der ich nicht viel in SL unterwegs sein kann. Früher habe ich dann einfach meinen RSS-Reader mit mehr als 120 Quellen geöffnet und mir eine Meldung rausgesucht, die ich für interessant hielt. Aber nun ändern sich die Überschriften dieser Quellen kaum noch.

Ok, wegen knapper Zeit und so, gibt es heute auch nur noch eine kurze Meldung. Im Blog von Jo Yardley habe ich heute gelesen, dass VR Enthusiast James Reichert (Illiastra Ascendent in SL) ein neues Kamera System auf dem Marketplace anbietet, mit dem sich 360 Grad Fotos von jedem beliebigen Ort in Second Life erstellen lassen.

Das Tool ist nicht gerade günstig (999 L$) und anhand der Beschreibung kann ich nicht erkennen, was man für diesen Preis geliefert bekommt. Aber das angepriesene Ergebnis, das sich mit diesem Sytem erzielen lässt, ist eigentlich ganz witzig.

Hier mal ein Beispiel von der Region Bella Pace. Einfach mit der Maus in das Bild klicken und mit gedrückter linker Maustaste nach links oder rechts ziehen. Am besten vorher rechts unten das kleine weiße Quadrat anklicken. Dann wird das Bild im richtigen Format bildschirmfüllend angezeigt. Zurück geht es dann einfach über die Esc-Taste.



Eine mögliche Seite, auf der man solche 360 Grad Fotos hochladen kann, ist zum Beispiel 2VR.in. Von dort stammen die Fotos hier im Beitrag, die ebenfalls James Reichert gemacht hat. Es gibt aber auch noch andere Seiten.

Noch ein Beispiel:



Echtes 360 Grad VR ist das allerdings nicht. Wenn man die Kamera nach oben oder unten zieht, sieht man nur ein schwarzes Loch. Dennoch kann man mit solchen Fotos jemanden, der Second Life noch nicht kennt, ein besseres 3D Gefühl geben, wenn man irgendwas zeigen will.

Wer sich allerdings mit Photoshop, Gimp und Konsorten auskennt, wird solche Fotos auch einfach selbst erstellen können. Man braucht dazu nur mehrere Aufnahmen (mindestens vier), die jeweils in gleichen Winkelabständen (mindestens 90 Grad) horizontal zueinander versetzt aufgenommen wurden. Das geht zum Beispiel, wenn ich den Avatar auf einen Prim-Würfel setze und im Mouselook das erste Foto schieße. Danach bearbeite ich den Würfel und drehe ihn z.B. 90 Grad um die Z-Achse weiter (geht sehr leicht im Baufenster in der Registerkarte "Objekt"). Dann mache ich im Mouselook das nächste Foto, Das Ganze dann so oft, bis man auf 360 Grad kommt. Deshalb sollten die Drehwinkel immer ganzzahlige Teiler von 360 sein.

Kostenlose Programme zum Zusammenfügen solcher Aufnahmen, sind zum Beispiel Hugin oder Microsoft Image Composite Editor.

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen