Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 25. September 2016

Simtipp: Venta Silurum

Heute war ich den ganzen Tag im RL unterwegs, deshalb gibt es nur wenig Text zu meinen Fotos. Ich habe nicht mehr so den Nerv, meine Gedanken noch einmal zu ordnen.^^

Venta Silurum ist laut Land-Info ein offener Ort für alle, die gerne fotografieren und auf Erkundung gehen. Und genau das ist es, was die meisten Besucher dort auch machen. Wobei man auf Flickr meist die Motive in der Nähe des Landepunkts zu sehen bekommt, nämlich einen Leuchtturm und eine Windmühle.


Venta Silurum gab es wirklich einmal. Und zwar war das der antike Name einer römischen Stadt in der Grafschaft Monmouthshire im heutigen Wales (Großbritannien). Die Ruinen, die man auf der Wikipedia-Seite zu meinem Link sehen kann, wurden zum Teil auf der Second Life Region nachgebaut.



Venta Silurum ist eine Homestead-Region, die ein ziemlich zerklüftetes Gelände hat. In einer Ecke läuft man hundert Meter über Holzstege durch grünes Schilf hindurch, in der anderen Ecke geht es auf einen 50 Meter hohen Berg, auf dessen Spitze ein Pavillon steht.



Einige Bereiche auf Venta Silurum sind so dicht bewaldet, dass man dort gar nicht richtig durchlaufen kann. Dennoch sollte man ab und zu nach rechts und links schauen, denn einige nette Szenen sind etwas versteckt, so wie die Landstreicher-Behausung im abgestürzten Flugzeug.


Das Windlight auf der Region ist ziemlich markant, aber auch sehr dunkel. Von der Uhrzeit auf 6 Uhr morgens gesetzt, hat die Sonne noch nicht den Horizont über dem Wasser erreicht. Ich habe etwa die Hälfte meiner Fotos mit dieser Einstellung gemacht, aber in Bereichen wie dem Wald, habe ich etwas anderes genommen, sonst hätte man nur eine schwarze Fläche auf meinen Fotos gesehen.



Am Landepunkt kann man sich über ein Schild eine ziemlich umfangreiche Notecard geben lassen. Darin erfährt man, dass diese Region ein Projekt von Tallyesin und Kiana Jarman ist. Sie schreiben, dass sie das Landschaftsbild fortlaufend leicht verändern wollen, so dass man auch bei einem weiteren Besuch wieder etwas Neues zu sehen bekommt.



Teleporter gibt es auf der Region nicht, denn die Ersteller wollen, dass man alles zu Fuß erkundet. Und sie schreiben, man solle halt selbst schauen, was man findet. Wenn man Fragen oder Probleme hat, kann man sich an einen von acht SL-Bewohnern wenden, die alle in der Notecard mit Link zum Profil aufgeführt werden.


Rezzen ist auch erlaubt, aber nur für kleinere Objekte, wie Posebälle oder ein Accessoire für ein Foto. Wer seine Fotos teilen möchte, soll diese auch in die Venta Silurum Gruppe auf Flickr verlinken. Die Landbesitzer würden sich darüber freuen.


Insgesamt eine Region, auf der eine Erkundung Spaß macht, weil man nicht schon am Landepunkt sieht, was einen noch erwartet. Es iist zwar nicht alles bis ins Detail stimmig, aber die beiden Owner wollen ja permanent weiter daran arbeiten.

>> Teleport zu Venta Silurum

Link:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen