Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 23. Oktober 2016

Drax Files Radio Hour #125: the last sim standing

Quelle: the drax files radio hour [with jo yardley]
Am 22. Oktober ist eine neue Drax Files Radio Hour erschienen. Endlich mal eine ohne Oculus, Vive und VR allgemein, sondern es geht um Second Life. Gleichzeitig ist diese Folge nicht nur eine Podcast-Sendung, sondern sie wurde gleichzeitig als Videostream aufgezeichnet. Dabei gibt es zwar öfter mal visuellen Leerlauf, aber ich finde es dennoch interessanter als eine reine Radiosendung.

Draxtor und Jo Yardley besuchen in der Sendung das Time Portal von Jo, das kürzlich eröffnet wurde. Bisher sind erst zwei von acht geplanten Portalen zu zeitbezogenen Themenbereichen fertiggestellt. Die Portale führen direkt in eine Installation mit der Gestaltung zur jeweiligen Epoche. Also ohne Teleport, sondern die Bereiche sind praktisch nahtlos hinter dem Portal erstellt worden. Wie der Eintritt aussieht, kann man im Video bei Minute 21:30 ansehen. Die Portale sehen recht cool aus und Jo hat einige nette Objekte zu den jeweiligen Epochen zusammengetragen. Ich werde das wohl auch mal besuchen, sobald ich Zeit habe.

Wer sich das ebenfalls ansehen will:

Eines der in der Sendung besprochenen Themen, ist der zunehmende Verlust von guten Second Life Regionen. Nicht nur Insilico soll demnächst verschwinden, auch der RL-Nachbau von Mont Saint Michel ist seit einigen Wochen nicht mehr im SL-Grid zu finden. Die vier UWA-Regionen sollten ebenfalls aufgegeben werden, aber das wurde noch einmal bis Juli 2017 verschoben. Es ist aber auch da absehbar, dass es bald zu Ende geht. In der Sendung erzählt Jo, dass sie bei der Suche nach Objekten für ihr Time Portal gemerkt hat, dass viele ihrer alten Landmarken aus SL verschwunden sind oder man damit auf leeren Regionen herauskommt.

Time Portal - 1950s-60s Time Zone 4
Time Portal / Quelle: Melusina Parkin
An diesem Wochenende will Draxtor mit Mambo Morane (Phil Thoma in RL) ein 360-Grad Video auf Insilico drehen, in der Hoffnung, dass Linden Lab oder irgendwer die Regionen doch noch retten wird. Wer selbst eine sehenswerte Region hat, die demnächst wegen der hohen Kosten aufgegeben wird, kann sich laut Draxtor an Mambo Morane wenden, zwecks 360-Grad Video. So hat man später dann wenigstens auf YouTube oder für die VR-Brille eine 3D Dokumentation der Region.

Lustig: Bei Minute 29:30 taucht Arduenn Schwartzman plötzlich in der Sendung auf und präsentiert seinen "Pussy-Grabber".^^ Arduenn bleibt dann auch für die zweite Hälfte der Show dabei und äußert ebenfalls seine Meinung zu den Sim-Verlusten der letzten Zeit. Alle drei sind eigentlich der Ansicht, dass Linden Lab die absoluten Highlights aus Second Life auf irgendeine Weise erhalten sollte. Regionen, die im Laufe der Zeit einfach Kultstatus erlangt haben. Wie eben Insilico oder Mont Saint Michel. Ich kann mich dieser Ansicht nur anschließen.

Eine einzelne Region wie Mont Saint Michel am Laufen zu halten, kostet Linden Lab sicher nicht mehr als 10 Dollar im Monat. Mal rein aus Sicht der Serverkosten betrachtet. Dass man damit nicht die vielen Gehälter der 250 Linden-Mitarbeiter bezahlen kann ist klar. Nur wenn die Region ganz aus dem Grid verschwindet, hilft es Linden Lab genauso wenig. Und wenn erst einmal die 30 interessantesten Regionen in SL verschwunden sind, dann werden viele Premiums ihr Abo nicht verlängern und viele Nutzer mit eigenem Land ziehen ab, weil sie in SL keine Zukunft mehr sehen. Irgendwie hat Linden Lab nie verstanden, dass viele Regionen mit geringen Einnahmen für das Geschäft immer noch besser sind als keine Regionen mit null Einnahmen.

Insgesamt ist die Sendung nicht ganz so informativ wie eine reine Podcast-Show, denn Drax und Jo beschreiben zum einen die Umgebung, die im Videostream zu sehen ist (für alle die nur das Podcast-Audio hören). Und zum anderen schauen sich Drax und Jo generell viele Dinge im Time Portal an, bei dem die Moderation etwas in "Ahh" und "Ohh" abdriftet. Deshalb lasse ich meine Zusammenfassung hier enden und bette noch das Video ein.

Drax visits Time Portal




Und hier kann man sich die gesamte Sendung anhören, genauso wie auf der Seite zum Quellenlink:



Links:

Quelle: show #125: the last sim standing

1 Kommentar:

  1. Genau... Linden Lab sollte sich überlegen, ob sie beliebte Sims als "Anchor-Sims" am Leben erhält, so wie sie es schon mit der MS Galaxy gemacht haben. Dieses kann dann als Werbung für SL genutzt werden.

    Weniger interessante Sims = weiniger SL Nutzer = weiniger Einnahmen
    einfache Logik.


    Die Niki

    AntwortenLöschen