Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 8. Oktober 2016

Meldungen vom TPV-Treffen am 7. Oktober 2016

Quelle: Pantera Północy / YouTube
Am Freitag, den 7. Oktober 2016, gab es ein weiteres inworld Treffen der TPV-Entwickler, zusammen mit Oz, Troy, Izzy, Rider und Grumpity Linden. Ziemlich viele Lindens für ein TPV-Treffen. Und das ist auch das erste Lebenszeichen von Linden Lab seit dem letzten Treffen vor zwei Wochen. Eigentlich sollte der VLC RC Viewer in der vorletzten Woche in den offiziellen Viewer übernommen werden. Und auch der 64-Bit Viewer von LL, sollte bis zum gestrigen Freitag eigentlich in der Gruppe der Projekt Viewer erscheinen. Beides wurde von LL aber nicht umgesetzt.

Das Treffen von gestern, dauerte etwa eine halbe Stunde, aber es wurde immerhin eine interessante Neuerung für den SL Viewer angekündigt. Nachdem im August Arduenn Schwartzman und Draxtor Despres in 1920s Berlin ein 360° Video drehten und kurz darauf James Reichert mit dieser Idee ein Kamera System vorstellte, das 360 Grad Fotos macht, hat nun Linden Lab beschlossen, diese Funktion in das Fotofenster des SL Viewers aufzunehmen. Mehr dazu gibt es dann weiter unten.

Die Informationen hier im Beitrag, kommen wie immer aus dem Video von Pantera Północy, das am Ende auch eingebettet ist. Die Themen sind weitgehend in der Reihenfolge aufgelistet, in der sie während dem Treffen angesprochen wurden.

SL Viewer von Linden Lab

Offizieller Viewer
  • Second Life Release 4.0.8 (319463) - Erschienen am 15. September 2016.
    Dieser Viewer enthält eine neue Funktion mit dem Namen "Visual Outfit Browser" (VOB). Damit kann man Fotos für seine Outfits im Aussehen-Editor speichern, um sie später mit einem Klick auf das Foto anzuziehen. Ich hatte dazu hier einen Bericht geschrieben.

Release Kandidaten
  • Second Life Bento RC Viewer 5.0.0 (320160) - Letztes Update am 7. Oktober 2016.
    Dieser Viewer enthält den Code für die Einführung von zusätzlichen Knochen für den SL-Avatar. Mit dem Update vom 7. Oktober, wurden beim Bento RC Viewer noch drei Fehler behoben, die bei den Tests mit dem RC Viewer aufgetreten sind.
  • Second Life Maintenance RC Viewer 4.0.9 (320231) - Erschienen am 4. Oktober 2016.
    Dieser Maintenance Viewer ist neu unter den Release Kandidaten. Wie üblich enthält er eine Reihe von Fehlerbereinigungen, die in der JIRA gemeldet wurden. Schwerpunkt ist in dieser Version die Beseitigung von Viewer Crash-Ursachen.
  • Second Life VLC Media Plugin RC Viewer 4.1.1 (320331) - Letztes Update am 6. Oktober 2016.
    Dieser Viewer soll die QuickTime-Unterstützung im SL Viewer ersetzen. Verwendet wurde dazu die LibVLC Bibliothek aus dem bekannten Videoprogramm VLC von VideoLAN. Mit dem Update am 6. Oktober, wurde ein einzelner Fehler behoben, der den Ton im Medienstream stumm schaltete, wenn man den Lautstärkeschieber auf Maximum einstellte.

Project Viewer
  • keiner vorhanden

Allgemeines zu den RC-/Projekt-Viewern

Der VLC RC Viewer hat am 6. Oktober ein Update erhalten, bei dem ein einzelner Fehler behoben wurde. Und zwar wurde die Lautstärke im Medienstream stumm geschaltet, wenn man den Lautstärkeschieber auf Maximum einstellte. Oz sagt zu diesem Viewer, dass immer die Möglichkeit besteht, dass es noch einen Fehler irgendwo im Code gibt. Aber der VLC Viewer läuft laut LL-Daten sehr gut und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass dieser RC Viewer in der kommenden Woche in den offiziellen Viewer übernommen wird (mal wieder^^).

Der Bento RC Viewer hat am 7. Oktober ein weiteres Update erhalten. Damit wurden drei Fehler behoben, die bei den andauernden Tests aufgetreten sind. Man kann nun die Skalierung beim Hochladen eines Bento-Mesh fixieren, so dass alle Eigenschaften erhalten bleiben, die man im 3D Programm beim Riggen an das Skelett festgelegt hat. Dann gab es eine Verbesserung bei der Berechnung von Bento-Attachments, was die FPS-Rate in Regionen erhöht, in denen viele andere Meshes sind. Und es gibt einen Fix für einen Viewer Crash, bei dem man aber noch nicht genau weiß, ob er auch funktioniert.

Ein neuer Maintenance RC Viewer ist am 4. Oktober 2016 erschienen. Er enthält wieder eine Reihe von Fehlerbereinigungen aus der JIRA. Schwerpunkt ist diesmal die Beseitigung von Viewer Crash-Ursachen. Solche Maintenance Viewer werden von Linden Lab vier bis sechs Mal pro Jahr zusammengestellt, einfach um die vielen Reports aus der Second Life JIRA abzuarbeiten. Meistens sind am Maintenance Viewer auch Open Source Entwickler aus der SL-Community beteiligt.

Offizieller SL Viewer für 64-Bit

Beim 64-Bit Viewer, den Oz beim Treffen im September eigentlich als "wird bis zum nächsten TPV-Treffen veröffentlicht" angekündigt hatte, spricht er diesmal nur davon, dass man so gut wie alle Funktionen und Tools aus dem Viewerbereich für die 64-Bit Version angefasst hätte. Vor allem werden auch die Einstellungen der Build-Tools zum Kompilieren des Viewers, an die neuen Anforderungen angepasst. Das ist es wohl auch, was die Veröffentlichung bisher zurückgehalten hat.

Der 64-Bit Vewer wird dann unter Windows mit Visual Studio 2015 und auf dem Mac mit Xcode 8 kompiliert. In der SL Wiki wurde auch eine neue Seite für Autobuild angelegt, auf der die Verwendung von optionalen Variablen als Steuerung des eigenen Autobuild-Vorgangs erklärt wird. Grob gesagt, kann ein Entwickler damit leichter vom Standardprozess abweichen, der von LL in der Wiki als Konfiguration vorgegeben ist.

Oz vermutet auch bei diesem Treffen mal wieder, dass der 64-Bit Projekt Viewer in der kommenden Woche bei den Projekt Viewern erscheinen wird. Na ja, mal sehen.

Neue Funktion für das Viewer-Fotofenster: 360 Grad Fotos

Troy Linden war gestern auch beim TPV-Treffen und stellte sein neues Projekt vor, das er mit Izzy Linden zusammen begonnen hat. Die Änderung betrifft das Fotofenster im Viewer, das neue Buttons und Funktionen erhalten soll, mit denen sich 360 Grad Aufnahmen von einer Second Life Umgebung machen lassen.

Bei den heutigen Drittanbieter-Tools auf dem Marketplace funktioniert das so, dass ein geskriptetes Attachment mehrere Fotos in verschiedenen Blickrichtungen erstellt. Die Ausschnitte werden dabei so gewählt, dass sie sich mit einem Bildbearbeitungsprogramm danach leicht manuell zusammenfügen lassen. Die neue Funktion im SL Viewer wird allerdings nicht nur die einzelnen Fotos in einer automatischen Abfolge erstellen, sondern Linden Lab will das Zusammenfügen der Einzelbilder ebenfalls auf den eigenen Servern im Hintergrund durchführen, so dass der SL-Nutzer das fertige Endergebnis direkt auf Festplatte speichern, oder auf einer 360 Grad Fotodienstseite hochladen kann (das geht zum Beispiel schon auf Flickr, Facebook und Twitter).

Troy scheint schon etwas länger an diesem Projekt zu arbeiten (oder es war vielleicht. auch nur einfach umzusetzen), denn schon in Kürze soll es einen ersten Test Viewer mit dieser Funktion geben. Der Test Viewer wird allerdings noch keine Optimierungen bei der Qualität haben, sondern es soll erst einmal geprüft werden, ob vom Prinzip schon alles so funktioniert, wie von Linden Lab gewünscht.

Ein mögliches Problem könnte die seit einiger Zeit genutzte Logik der Interest List darstellen. Mit dieser Funktion wurde ja eingeführt, dass der Viewer nur noch Objekte und Texturen herunterlädt und darstellt, die im sichtbaren Kamerabereich des Viewers liegen. Objekte hinter dem Rücken des Avatars, werden im Normalfall erst gerendert, wenn dieser sich umdreht und die Objekte ebenfalls in den Sichtbereich kommen. Wahrscheinlich ist die 360 Grad Kamera so konzipiert, dass der Avatar dabei nicht gedreht wird, wenn LL der Ansicht ist, dass die Interest List ein Problem darstellen könnte.

Eine konkrete Zeitvorgabe zur Beendigung dieses Projekts, hat sich Linden Lab selbst nicht gegeben. Es wird einfach so lange daran gearbeitet, bis es fertig ist. Wenn es nach den Anbietern eigener, externer Tools geht, die man auf dem Marketplace kaufen kann, darf sich LL sicher sehr lange damit Zeit lassen. Denn wenn das mal im Viewer eingeführt wurde, wird sich wohl kaum noch jemand die zwischen 500 L$ und 1000 L$ liegenden HUDs vom Marketplace holen (wie zum Beispiel das Illiastra Panoramic Camera System, das Strawberry Singh diese Woche in ihrem Blog vorgestellt hat. Oder auch das Cam Pano System, dass mit 490 L$ nur halb so viel kostet wie das Illiastra, obwohl es sogar mehr Funktionen bietet).

Verbesserungen bei der Berechnung von JellyDolls

Linden Lab führt zu Zeit einige Messungen an der Berechnung von JellyDolls durch. Wie ich vor zwei Wochen schon geschrieben hatte, arbeitet LL an einem neuen Projekt zu Bewertung des Renderaufwands von Objekten. Dazu gehört auch die ARC-Berechnung. Oz sagt, dass die Anpassungen nur in kleinen Schritten durchgeführt werden. Einer der Teilnehmer am Treffen schreibt dann zu diesem Thema in den Chat, dass man vor allem bei SL-Bewohnern mit alten Sculpty-Haaren Anpassungen vornehmen sollte, da diese fast immer so bewertet werden, dass der tragende Avatar als JellyDoll angezeigt wird.

Im letzten Drittel beim TPV-Treffen, gibt es dann nur noch leicht spamigen Chat. Zum Teil von Leuten, die nur als Zaungast am Rand stehen.
.......................................................................................

Hier das Video vom TPV-Treffen:

Second Life: Third Party Viewer meeting (7 October 2016)



Quelle: [YouTube] - Second Life: Third Party Viewer meeting (7 October 2016)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen