Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 8. Oktober 2016

Neues Foto aus Sansar


Quelle: Linden Lab
Linden Lab ist seit zwei Wochen fast völlig abgetaucht. Die angekündigten Veröffentlichungen für den SL Viewer und den 64-Bit Projekt Viewer, haben nicht stattgefunden. Und auch das Bento Inworld-Meeting am gestrigen Donnerstag, ist ausgefallen. Selbst im Blog gab es seit dem 22. September kein Flickr Bild des Tages mehr.

Heute gab es aber im Flickr-Kanal von Linden Lab ein neues Foto aus Sansar. Eigentlich nichts Besonderes, aber bei so wenig Aktivitäten aus dem Hause Linden, nimmt man natürlich jeden Strohhalm dankend an.

Das neue Foto ist damit erst das fünfte seit der Öffnung von Sansar für eingeladene Ersteller am 31. August. Zu sehen sind ein paar Ruinen, die man so auch in Second Life finden könnte. Das Windlight ist ein wenig besser und verwendet Atmospheric Lighting oder sowas in der Art.

Red Door

Red Door
Quelle: Linden Lab / Flickr
Interessant ist die rote Tür. Da man in Sansar nicht einfach per Button von Ort zu Ort teleportieren kann, sonden das nur über Portale möglich ist (und auch nur, wenn der Regionsbetreiber das zulässt), könnte das ein Test für ein solches Portal sein. Diese Annahme wird auch noch durch einen Tweet im offiziellen Sansar-Kanal auf Twitter unterstützt, denn da heißt es "Wohin würdet ihr als nächstes gehen?"

Die einzigen bewegten Bilder aus Sansar, kommen aktuell immer noch ausschließlich aus der Präsentation von Ebbe Altberg auf der Collision Conference.

Links:

Kommentare:

  1. "Interessant ist die rote Tür. Da man in Sansar nicht einfach per Button von Ort zu Ort teleportieren kann, sonden das nur über Portale möglich ist (und auch nur, wenn der Regionsbetreiber das zulässt)"

    also jede Region ist eine geschlossene Welt für sich und man ist vom Wohl und Wehe des Betreibers abhängig?
    wohin würdet ihr als nächstes gehen :-)
    wird ja hochinteressant

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "also jede Region ist eine geschlossene Welt für sich und man ist vom Wohl und Wehe des Betreibers abhängig?"

      ja. aber das wurde hier und andertswo doch shcon oft durchgekaut. sansar ist eben keine neue virtuelle welt von lindelab, kein neues secondlife. mit sansar bietet lindelab eine platform an, über die jeder sein eigener 3d auftritt getsalten kann.

      ob da dann jemant ganz privat für sich alleine, ohne zugang für fremde, seine eigene whonung nahcbaut um sie virtuell mit 3d brille zu möblieren. oder ob da jemant ein grosses öffentliches besegelbares wassergebiet baut und dort ein teleport portal zu einem weiteren 3d raum von einem schiffdesigner vereinbart. oder ob das ein mercedes its wo ein viortuelles autohaus mit befahrbarer autostrecke, eingebunden und erreichbar auschliesslich über deren ofiziellen webauftritt, ohne verbindung zu anderen sansar projekten, wer weiss das shcon.

      Löschen
  2. Anidusa Carolina8. Oktober 2016 um 20:06

    Es ist interessant.
    Seit Wochen schon versuche ich den Leuten zu erklären, dass es genau das ist. Jede Region eine eigene, in sich geschlossene Seifenblase. Kein Mainland mehr. Ich versuche den Leuten es mit den unterschiedlichsten Bildern klar zu machen. Die Seifenblasen sind nur eins davon. Ein anderes ist "stell Dir vor es wären lauter Internetblogs, bloss in drei D".
    Es kommt nicht an.
    Maddy, jeder der Deine Berichte aufmerksam gelesen hat sollte inzwischen verstanden haben, dass Sansar vom Aufbau und Konzept her etwas völlig anderes wird als Second Life.
    Dennoch scheint dieses "SL2" Ding aus den Köpfen nicht wegzukriegen zu sein.
    Seltsam aber wahr.
    Ich fürchte die Leute werden es erst erleben müssen, denn grau ist offenbar jede Theorie. Dabei kann man es sich m.E. mit ein wenig Phantasie eigentlich gut vorstellen. Jeder Account kann sich eine Welt erschaffen. Diese Welten sind wie drei D Internetseiten (oder Blogs, oder Seifenblasen oder was auch immer), und nur zugänglich wenn man dorthin eingeladen wird oder ein öffentliches Portal existiert. Ist doch gar nicht so schwer.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. eigene Phantasie bleibt,nach dem was ich bisher drüber gelesen habe,aussen vor
      und vielleicht wollen manche User gar keine vorgekaute Welt in dieser Form
      ich werd es mir sicher ansehen,aber ich werde mich sicher nicht von irgendwelchen Landownern vorschreiben lassen,wohin ich Teleportieren darf
      ein aufgebohrtes facebook braucht nicht jeder

      Löschen
    2. es gibt keine vorgekaute welt und auch nicht irgendwelche landowner wie im sinne vom secondlife. das sind voneinader unabhängige projekte, die sansar als baukasten grundgerüst verwenden. wenn du denn wirklcih ein seocndlife bezug benötigts (wobei ich das ziemlich doof finde), dann sind das eben halt mehrere secondlifes nebeinander.

      mal ganz weg vom secondlife, ihc kann mir vorstellen das man als expereince owner ein komplett leerer raum bekoomt, der sich sehr frei gestalten lässt. mit phantasie und technsichem können mit den 3de programmen und der neuen programmiersprache, wird da betsimmt alles andere als vorgekaute welt möglich sein. ob da jemant ein spiel programmiert, eine simple gallerie zum besuchen öffentlich macht, oder wie wäre es mit einem raum mit verrückten computer insturmenten wo man selber dran musik machen kann.

      ihc finde der üblichen secondlife gedanke "ich kauf eine sim und schmücke die als wohngegend" passt nicht zu sansar. da wird anderes möglioch sein. sansar ist nicht secondlife und secondlife nicht sansar.

      Löschen