Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 10. Dezember 2016

Simtipp: "The Winter Forest" #09

Ich bin heute etwas spät dran, aber wir haben Wochenende und ich habe mich einfach durch den Abend treiben lassen. Dafür gibt es jetzt Fotos von einer neu eröffneten Winterregion mit dem Namen "The Winter Forest", die mir sehr gefallen hat. Im SL-Grid heißt die Region "Elven Glade" und ist wohl mit Sommergestaltung ein RP-Sim. Jetzt ist er aber offen für alle.


Gestaltet wurde diese Region von von Zuma Jupiter und ihr ist da eine unglaublich dichte Atmosphäre gelungen. Das Zusammenspiel von Schneefall, Windlight, lokalen Lichtern und Objekten auf der Region, ist super schön. Bisher war mir ja die Anzahl der Wintersims mit Blaustich etwas zu hoch in Second Life. Auf dieser Region ist das jedoch ein Feature. Und selbst der zum Teil sehr dichte Schneefall mit den zu großen Kristalltexturen, gehört hier zum Gesamtkunstwerk dazu.


Auch diese Region ist wieder eine Homestead. Und auf der wurde das neue Primlimit bereits voll ausgereizt. 4.900 von 5.000 Prims sind bei meinem Besuch verbaut gewesen. Das merkt man dann auch recht deutlich bei einem Rundgang, denn die Anzahl der Szenen und Objekte kommt schon nah an die einer bisherigen Fullprim Region heran.


Der Landepunkt ist in einem kleinen Pavillon, von dem Wege in drei Richtungen wegführen. Im Pavillon hüpft auch ein kleines Wiesel herum und hat die Kollisionsmeldung von meinem MystiTool ziemlich strapaziert.^^


Es ist auf "The Winter Forest" gar nicht so leicht, sich zurechtzufinden. Es gibt viele Wege, Brücken und auch eine ganze Reihe schwebender Inseln, die alle mit den Ballon-Hängebrücken verbunden sind, die man aktuell auf vielen Regionen sieht. Allein schon über diese Holzbrücken bis zum Ende der Inselkette zu laufen, ist ein Erlebnis. Denn das Panorama ist fast von jeder Position auf der Region sehenswert.


Auch das Sim-Surround reiht sich in die positiven Eindrücke dieser Region ein. Es beginnt direkt an der Außenkante des begehbaren Sim, so dass man kaum erkennen kann, wo die Region zu Ende ist. Der bei einzelnen Regionen übliche Linden Ozean, ist auf Winter Forest gar nicht zu sehen. Und auf einer Seite der Region, stürzen permanent Meteoriten mit Schweif herunter. Einer schlägt zum Beispiel knapp neben dem Holzwohnwagen ein, der auf dem nächsten Foto zu sehen ist.


In der Land-Info steht:
Besucht uns in einem mythischen, fantastisch verschneiten und verzauberten Erlebnis. Ihr findet ein einzigartiges Winter-Wunderland vor, in diesem Land des Abenteuers und der atemberaubenden, malerischen Landschaft.


Man kann sich am Landepunkt auch eine Notecard geben lassen, in der dann noch weitere Infos stehen. Unter anderem, dass die Region offen für LGBT ist, dass man als Fantasiewesen herumlaufen kann und dass man die Region zu Fuß erkunden muss, da es keine Teleporter gibt und ein fester Landepunkt eingestellt ist. Versucht man zu teleportieren, kommt man wieder am Landepunkt raus.


Es gibt auch eine etwas dunklere Ecke auf der Region. Dort kommt man hin, wenn man vom Landepavillon nach rechts läuft und den ersten Weg gleich noch einmal rechts. Dann geht es erst durch einen fast schwarzen Baumtunnel von Alex Bader, an dessen Ende zwei Vogelscheuchen mitten auf dem Weg stehen. Ein Stück weiter steht dann noch so eine Vogelscheuche, aber die ist wesentlich größer und mit sphärischem Licht umgeben. Auch die Bäume sind in diesem Bereich nicht verschneit, sondern grün.


Läuft man vom Landepunkt einfach geradeaus, kommt man schon nach einigen Metern zu einer kleinen Eisfläche, auf der man auch Schlittschuh laufen kann. Ebenso gibt es rund um diesen Bereich kleine und große Gazebos mit mehreren Posebällen und Animationen.


Der Winter Forest auf Elven Glade, hat mich heute wirklich begeistert. Zuma Jupiter hat da eine Landschaft wie aus einem Märchen geschaffen. Ich finde die fast ausschließliche Verwendung von gelbem Licht und blauem Schnee sehr angenehm, was mich bei meinem Rundgang echt entspannt hat. Ich habe mich am Ende sogar für 15 Minuten auf eine der schwebenden Inseln gesetzt und von dort mit der Kamera auch noch die Ecken angesehen, zu denen keine Wege führen. Auf diese Region werde ich in den Weihnachtsfeiertagen noch einmal gehen.

>> Teleport zur The Winter Forest

Links:
.......................................................................................................................

Und hier wieder meine bisherigen Wintertipps:




#04 - "The Mill"







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen