Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Montag, 10. April 2017

Drax Files: World Makers [Episode 44: Istanbul University]

Quelle: Draxtor Despres / YouTube
Am 10. April ist Episode 44 der World Makers Reihe von Draxtor Despres erschienen. Nachdem Drax im April 2014 bereits die die Texas A&M Universität vorgestellt hat, ist es diesmal die Universität von Istanbul.

Gleich zu Beginn der Episode, sind einige Szenen vom Lichter Filmfest in Frankfurt zu sehen, auf dem es unter anderem auch um Lesungen und Unterricht in virtuellen Welten ging. Dort präsentierte sich die Uni von Istanbul mit einem eigenen Stand und Draxtor war persönlich vor Ort..

Danach erklären die zwei Professoren Tuncer Can und Irfan Simsek abwechselnd, wie sie Second Life für ihren Englischunterricht einsetzen. Wenn man dann hört, dass diese Uni 200.000 Studenten hat, ist auch klar, warum SL eine Rolle spielt. Die meisten Studenten erhalten Fernunterricht und dazu eignet sich Second Life eben ganz gut. Aber selbst beim Präsenzunterricht, wird SL auf Laptops direkt im Klassenzimmer eingesetzt, wie man im Video sehen kann.

In Second Life gibt es auch einen vier Regionen großen Campus (Teleport ist unten bei den Links), auf dem eine virtuelle Version des Universitätsgebäudes steht. Auf den Nebenregionen gibt es dann mehrere virtuelle Klassenräume, die zum Teil sehr modern eingerichtet und mit Multimedia Anwendungen ausgestattet sind.

Eigentlich kann man nur hoffen, dass Präsident Erdogan die recht offene und moderne Uni nicht auch noch zum Staatsfeind erklärt. Denn kluge und aufgeklärte Leute scheinen dem Despoten ja gar nicht zu gefallen.

The Drax Files: World Makers [Episode 44: Istanbul University]



Übersetzung der Beschreibung zur World Makers Episode:
Die Professoren Tuncer Can und Irfan Simsek von der Universität Istanbul, nutzen jeden Tag das virtuelle Universum von Second Life mit Hunderten von Studenten.

Warum? Wahrscheinlich würden sie die Tatsache anführen, dass SL den Schülern aus aller Welt die Möglichkeit gibt, über ihre eigenen Erwartungen hinauszuwachsen: "Die Freiheit, die die Schüler durch ihre Avatare haben und ihre Fähigkeit, Welten zu gestalten, die sie je nach Anforderung in ihrem Klassenzimmer benötigen, gibt es nirgendwo sonst!" lautet ihr paraphrasiertes Credo, das im Gespräch immer wieder angeführt wird.

Seit fast 10 Jahren nutzen Tuncer und Irfan Second Life, um Englischlehrer in einem physischen Klassenzimmer und über Fernunterricht zu schulen: Studenten arbeiten im Rollenspiel zusammen, machen Hausaufgaben oder erstellen ein Machinima als anwendungsspezifisches Zusatzmaterial.

Aber Tuncer und Irfan gehen noch weiter: Studierende pädagogische Technologen, die Berater für digitale Lernplattformen in anderen Schulen und Universitäten werden wollen, untersuchen die Vorteile [und Stolperfallen] der Anwendung von Second Life im Klassenzimmer, indem sie Machbarkeitsstudien in Form von Spielen entwickeln, mit denen mathematische Anweisungen oder der Klimawandel veranschaulicht werden können.

Die Universität von Istanbul, mit ihren 200.000 Studenten, ist die älteste Universität der Stadt, die 1453 gegründet wurde. Und sie ist ein perfektes Beispiel dafür, wie Second Life in der Bildung genutzt werden kann - wenn es von leidenschaftlichen Lehrern eingesetzt wird, die die einzigartigen Angebote einer Welt einbeziehen, in der Grenzen zusammenbrechen und kultureller Austausch nicht nur möglich, sondern ein wesentliches Merkmal ist.

Während die Begeisterung wächst, wie VR die Ausbildung revolutionieren wird, kann es sinnvoll sein uns daran zu erinnern, dass es bereits eine digitale Welt da draußen gibt, die von unzähligen Bildungseinrichtungen Tag für Tag genutzt wird, voll von Möglichkeiten und voll funktionsfähig!

Weitere Informationen findet ihr unter www.istanbul.edu.tr.

Quelle: Draxtor Despres / YouTube

Links zur Episode:

Allgemeine Links:

Kommentare:

  1. Kann man nur hoffen, das Erdogan hier die Finger von lässt.

    Die Niki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aktuell gibt es in den YouTube Kommentaren zu diesem Drax Files Video einen super dämlichen Troll mit Namen James OReilly. Ich habe selten einen größeren Schwachkopf erlebt. Dieser Typ hat früher immer auf New World Notes seine Propaganda verbreitet. Inzwischen ist er dort wohl gesperrt. Ich wundere mich, dass Draxtor diese Kommentare nicht entfernt. Sie zerstören leider die sachlichen Aussagen der anderen Kommentare.

      Löschen