Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 28. Oktober 2017

[Sansar] - Die nächsten Updates: "Friends" und "Fashion"

Quelle: Linden Lab / Sansar
Heute hat Jenn Linden im Sansar Blog einen Beitrag veröffentlicht, der die kommenden Neuerungen aufzählt, die in Sansar demnächst eingeführt werden. Ungewöhnlich, dass ein Linden so etwas an einem Samstag veröffentlicht. Jedenfalls fasse ich das jetzt kurz zusammen.

Das letzte Update hieß "The Discovery Release" und wurde am 4. Oktober vorgenommen. Damit wurden neue Kategorien und Filter im Sansar Store und eine neue Suchfunktion im Sansar Atlas eingeführt.

Das nächste Update heißt nun "Friends Release" und soll in der kommenden Woche am 31. Oktober stattfinden. Dazu wird es eine Downtime von 90 Minuten geben. Ausgerechnet an Halloween, wo viele Events in Sansar laufen. Na ja...Linden Lab halt.

Quelle: Sansar Blog
Das "Friends Release"

Bei diesem Update werden neue Funktionen zum Erstellen von Kontakten eingeführt. Man kann nach Avatar-Namen in Sansar suchen und Kontakte in eine Freundesliste aufnehmen. Im Desktop-Modus wird zudem endlich das Identifizieren von Avataren eingeführt, die sich in der Nähe aufhalten. Man bekommt deren Namen angezeigt, indem man sie anklickt. Im VR-Modus war das schon seit längerem möglich.

Im Atlas wird eine neue Registerkarte für Events eingeführt, allerdings nur in der Webseiten Version. Außerdem kommt auch eine Sortierfunktion, um die Atlas Einträge nach Erstellungsdatum oder nach Alphabet zu ordnen.

Und schließlich wird es Verbesserungen im Ablauf zur Veröffentlichung einer selbst erstellten Experience geben. Und es wird ein neues Listenfenster eingeführt, das sowohl im VR- als auch im Desktop-Modus direkten Zugriff auf einige Sansar-Kontrollen ermöglicht.

Quelle: Sansar Blog
Das "Fashion Release"

Das übernächste Update, das voraussichtlich irgendwann im Dezember kommt, nennt sich "The Fashion Release". Darin enthalten sind die schon seit längerem angekündigten Verbesserungen für das Outfit-System des Avatars. Das Ganze wird unter dem Begriff "Fashion Market" erscheinen und Sansar Erstellern die Möglichkeit geben, endlich Kleidung für Avatare zu erstellen und im Store zu verkaufen.

Das genutzte System für die Avatar-Kleidung verwendet dabei Physik. Das bedeutet, die Stoffe bewegen sich ganz natürlich bei animierten Avataren. Also Schlaghosen wackeln beim Gehen um die Beine herum, Röcke wiegen hin und her beim Tanzen, usw. Später, wenn es auch Sitzanimationen und -Posen gibt, sollte sich die Kleidung sogar an die geänderte Körperhaltung des Avatars anpassen und nicht den Body durchdringen.

Weitere Neuerungen im Dezember-Release sind erweiterte Funktionen für die Privatsphäre innerhalb der eigenen Experience. Zum Beispiel nur Zutritt für Avatare aus der Friendlist. Dann erhält der Sansar Store ein weiteres Update, mit dem Verkäufer bessere Möglichkeiten zur Markenbildung erhalten. Außerdem wird das Sansar Team (also Linden Lab) die Möglichkeit haben, bestimmte Anbieter oder Produkte redaktionell zu präsentieren (gegen Bezahlung?).

Die für mich interessanteste Neuerung ist die Einführung von Inverser Kinematik für den gesamten Avatar-Körper. Etwas, das man in Second Life seit seinem Start gerne gehabt hätte, was aber nie eingeführt wurde. Für die Desktop-Nutzer in Sansar, ist das nicht ganz so interessant. Aber für die VR-Nutzer dürfte sich damit ein wesentlich besseres Bewegungsverhalten des Avatars ergeben. In Sansar werden aktuell im VR-Modus nur der Kopf und die Hände mit Sensoren verfolgt. Mit inverser Kinematik und einem guten Algorithmus, kann der Server daraus dann einen relativ natürlichen Bewegungsablauf für den ganzen Körper berechnen

Die letzten beiden Neuerungen, die für das Fashion Update angekündigt werden, sind die Unterstützung von Höhenfeld-Texturen für das Terraforming und neue Audio-Materialien für das Terrain (zum Beispiel Knarzgeräusche für schneebedeckten Boden).

Mehr Einzelheiten zu den beiden Updates, werden jeweils am Tag der Einführung in den Sansar Release Notes veröffentlicht.

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen