Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 19. November 2017

LEA 21: "The Plant" von Eupalinos Ugajin und Freunde

Ohne viel zu schreiben, gibt es nun ein paar Fotos von der LEA-Installation "The Plant", die von Eupalinos Ugajin und einigen Freunden zusammengestellt wurde. Dazu wurde die Region LEA 21 genutzt. Eröffnet wurde die Gemeinschaftsarbeit am 1. November 2017 und die Installation bleibt noch bis zum 31. Dezember 2017 aufgebaut.

Der Landepunkt - mein Avatar ist die schwarze Silhouette rechts oben.
Eingeladen zu diesem Projekt (ohne Gewähr auf Vollständigkeit) waren:
Penumbra Carter, Dekka Raymaker, Suzanne Graves, Haveit Neox, Kikas Babenco und Marmaduke Arado, Art Oluja, Igor Ballyhoo, Meilo Minotaur, CapCat Ragu, Moewe Winkler, Artistide Despres, Piraiyah Novikov, Aen Aenis, Soy, Melodie Heart und Harald Nykvist, Indigo Lucerne, Yoon, Kake Broek, Naxos Loon, FreeWee Ling.

Dieses Zeichen bedeutet "umdrehen und in die andere Richtung laufen".
Der Landepunkt ist in einem Würfel auf 3.000 Meter Höhe. Schon dort ist die Optik ziemlich verwirrend. Das ist auf den ersten beiden Fotos hier oben zu sehen. Auf dem ersten Foto ist mein Avatar die schwarze Silhouette in der rechten oberen Ecke.

"Two Suns" von Moewe Winkler
Wichtig für den vollen Spaß ist es, zuerst den Experience Tools für diese Region zuzustimmen (der Name lautet "Kou!"), dann sicherstellen, dass das erweiterte Beleuchtungsmodell mit Projektoren aktiv ist, man sollte das vorgegebene Windlight nutzen und schließlich den Inworld-Sound voll aufdrehen.

Ein bunter Tornado von Suzanne Graves
Lässt man sich am Landepunkt ein paar Meter nach unten fallen, ist dort der Teleport (Würfel mit "TP" Aufschrift) zu allen Teilinstallationen. Der Teleportwürfel wehrt sich allerdings gegen Avatare, wenn man zu nah kommt. Also immer aus genügend Entfernung draufsetzen, dann öffnet sich ein Menü für die Zielauswahl.

Alptraumhafte "Im-Viereck-Renn-Installation" von CapCat Ragu. Voller Einsatz der Experience Tools.
Ich zeige hier natürlich nicht alle Bereiche, die mit dem Teleporter erreichbar sind. Am meisten Effekte durch die Experience Tools, gibt es im Schiffsrumpf von Eupalinos Ugajin. Hier sollte man nicht verzweifeln, wenn der Avatar irgendwie bewegungsunfähig wird. Nach etwa 30 Sekunden wird man wieder freigegeben.

Das Schiff von Kurator Eupalinos Ugajin. Auch hier heftige Nutzung der Experience Tools.
Optisch sehr beeindruckend, ist das kleine und bunte Dorf von Haveit Neox, das in die Felsen eingebettet ist.

Ein organisches Dorf von Haveit Neox
Auch cool ist ein gezackter Miniplanet von Igor Ballyhoo, der von einem grün texturierten Korridor umgeben ist, durch den man laufen kann. Das erinnert an die Matrix Trilogie.

Eine futuristische Struktur von Igor Ballyhoo
Insgesamt kann man auf LEA 21 viel Zeit verbringen, wenn man alle Teleport-Ziele ansteuert und alle interaktiven Knöpfe, Gadgets und Spiele ausprobiert. Eine typische Eupalinos Installation.

Zusammenfassung:

The Plant

Quelle: LEA21 - The Plant, an installation by Eupalinos Ugajin, will open on November 1st

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen