Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 17. Dezember 2017

Infos vom Content Ersteller Treffen am 14. Dezember 2017

Quelle: Medhue Simoni / YouTube
Am 14. Dezember gab es ein weiteres Treffen der Content Ersteller in Second Life, nachdem es die Woche zuvor nicht stattgefunden hatte. Also gibt es von mir wieder mal eine kurze Zusammenfassung. Den Inhalt übernehme ich aus dem Blogpost von Nalates Urriah, das Video kommt (wie fast immer bei den Content Erstellern) von Medhue Simoni.

Die diskutierten Themen drehen sich weiterhin um Animesh, Mesh Baking und das Environment Enhancement Project (EEP), mit Schwerpunkt auf Animesh. Über EEP wurde am letzten Donnerstag allerdings gar nichts gesagt. Und bei Animesh gingen die meisten eigentlich davon aus, dass es noch in diesem Jahr mit einem Projekt Viewer auch im Main Grid gestartet wird. Aber wie bei Bento, zieht sich alles länger hin als erwartet.

Projekt "Mesh Baking"
Kurzerklärung:
Bei diesem Projekt sollen später einmal alle Texturen auf einem Mesh Body genauso serverseitig berechnet und zu einer Gesamttextur vereinigt werden, wie das heute mit den System-Layern auf einem Standard SL-Avatar gemacht wird. Vorteile sind schnelleres Laden der Textur und weniger Arbeit für den Viewer.
In den kommenden zwei drei Wochen bis Weihnachten, soll noch etwas mehr an Mesh Baking gearbeitet werden.

Aussagen vom Treffen:
  • Es wurden weitere Fortschritte erzielt. Es gibt aber noch keinen Terminplan zur Einführung. Linden Lab ist der Ansicht, dass das Projekt gut läuft.
  • Linden Lab will jetzt versuchen, den Baking Prozess nur Viewer-seitig durchzuführen. Dazu sollen spezielle Baking Textur-UUIDs verwendet werden, die der Viewer erkennt, so dass er sie anschließend direkt zum Baking Dienst schicken kann. Dadurch müsste Linden Lab keine Server-seitigen Änderungen vornehmen.
  • Vir Linden räumt aber ein, dass dieses Vorgehen noch ein paar offene Fragen aufwerfen würde.

Projekt "Animesh"
Kurzerklärung:
Bei diesem Projekt werden Mesh-Objekte mit einem Bento Skelett ausgestattet. Diese lassen sich dann genauso animieren, wie ein normaler SL-Avatar. Damit ist es möglich, Tiere, NPCs und andere bewegliche Objekte, mit flüssigen Animationen auszustatten. Als Animesh kann man jedes Objekt definieren, das ein Bento Skelett enthält. Die zugehörigen Animationen und Skripte liegen im Content-Ordner, der im Baufenster in der Registerkarte "Inhalt" angezeigt wird.

Dieses Projekt ist seit dem 11. Oktober 2017 in der offenen Beta. Aktuell kann man die Funktionen nur im Beta Grid ausprobieren. Dazu gab es auch einen neuen Project Viewer.

Aussagen vom Treffen:
  • Aktuell arbeitet Linden Lab an einem Update für den Dienst, der das Erscheiningsbild des Avatars berechnet. Im Speziellen geht es hier um Form und Position des Avatar Körpers, wenn dieser ein Mesh Attachment trägt. Zum Beispiel muss bei einem Fahrrad-Attachment der Avatar eine andere Körperhaltung einnehmen und die Position des Avatars über dem Boden ändert sich. Diese Berechnung funktioniert aktuell mit Animesh Attachments nicht korrekt. Das Update soll das beheben. Es ist zur Zeit schon im Beta Grid installiert und kann getestet werden.
  • Das Update für Animesh Attachments, soll auch gleichzeitig ein Problem mit normalen geriggten Mesh-Attachments beheben. Es geht dabei um die Gelenkpunkte am Avatar, die unter bestimmten Umständen falsch berechnet werden.
  • Der Animesh Projekt Viewer hat in der vergangenen Woche ein Update erhalten. Es wurden überwiegend Fehler behoben. Darunter auch ein Fix für das Hochladen von Animesh-Objekten. Das schlug immer fehl, wenn der Dateiname eine Leerstelle enthielt.
  • Auf den Animesh-Regionen im Beta Grid, wurde in dieser Woche das Limit für ein einzelnes Objekt von 20.000 auf 50.000 Polygone erhöht. Dies wird aber nicht das endgültige Limit sein.
  • Das Limit, dass man nur ein Animesh am Avatar anhängen kann, soll nicht geändert werden.
  • Die Möglichkeit von Animesh-Haaren wurde diskutiert. Man könnte zum Beispiel so etwas wie Medusa Haare aus Schlangen erstellen.
  • Aktuell noch nicht behobene Probleme:
    • Animesh wird unter bestimmten Bedingungen unsichtbar.
    • Animesh lässt sich nicht mit der linken Maustaste anklicken.
  • Es müssen noch Tests durchgeführt werden, wie LoD-Stufen mit Animesh zusammenarbeiten.
  • Animesh ist inzwischen kompatibel mit der Impostor Funktion. Das ist eine Vereinfachung von Avataren und Animationen, wenn ein eingestelltes Viewer Limit erreicht wird. Dieses Limit wird über die Einstellung "Maximale Anzahl voll dargestellter Avatare" bestimmt. Animesh wird für diese Einstellung als Avatar angerechnet.
  • Attachments für ein Animesh (z.B. ein Animesh NPC mit Bento Pferd Attachment), werden in der ersten Phase des Animesh Projekts noch nicht umgesetzt.
  • Es gibt immer noch offene Fragen, welche Auswirkungen ein klassischer Prim in einem Animesh Linkset hat. Es ist nicht ganz klar, ob dadurch die Position des Skeletts im Animesh beeinflusst wird. Ein Workaround ist, den Root Prim als durchsichtiges Phantomobjekt so groß zu machen, dass er das ganze Animesh Objekt umschließt.
  • Ein Animesh Skelett soll nicht als neuer Asset Typ eingeführt werden (also ein Skelett, dass man einem herkömmlichen Mesh-Objekt hinzufügt, um daraus ein Animesh zu erstellen).
  • Der Viewer Menüeintrag "Animation Info" zeigt jetzt auch Informationen zu Animesh Animationen an.
  • Nalates vermutet, wenn ein Animesh außerhalb des Sichtbereichs eines Viewers seine Animation ändert, dann wird diese Änderung im Viewer erst angezeigt, wenn man ein Reset des Animesh durchführt (oder eine andere Änderung vornimmt). Gleiches gilt für ein Animesh, das sich in einer anderen Region befindet als der Avatar, mit dessen Viewer man das Animesh betrachtet.

Allgemeine Information
  • Am 22.12.2017 wird es noch einmal ein Treffen der Content Ersteller in SL geben. Danach erst wieder am 04.01.2018.
  • Im Video hier unten, ist ein Kleinkind als Animesh Objekt zu sehen, das mit Gesichtsanimationen ausgestattet ist. Sieht etwas gruselig aus, ist aber dennoch gut umgesetzt worden. (siehe 2:40 bis 3:59). Medhue Simoni ist dann selbst auch mit einem etwas größeren Kinder-Avatar beim Treffen dabei. Den kann man ab 12:30 sehen.
.................................................................

Hier die Aufzeichnung des Content Ersteller Meetings von Medhue Simoni:

Second Life Content Creation Meeting 12/14/17




Quellen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen