Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 6. Dezember 2017

Infos vom Simulator-Treffen am 5. Dezember

Quelle: Linden Lab
In letzter Zeit werden auch auf dem Second Life Simulator-Treffen öfter Themen besprochen, die interessant genug sind, sie weiterzugeben. Am 5. Dezember fand wieder so ein Treffen statt und Nalates Urriah hat darüber gebloggt. Da ich heute und morgen noch weniger Zeit habe als sonst, gibt es das Ganze in Kurzform.

Probleme bei den Linden Homes
Am Wochenende gab es eine Störung bei den Linden Homes, die man mit einem Premium Account beziehen kann. Viele dieser Häuser haben am letzten Wochenende die Information zu ihrem Bewohner verloren und konnten von ihren Besitzern nicht mehr genutzt werden (fehlende Rez- und Modify-Rechte). Am Montag wurde das Problem von Linden Lab behoben. Nun müssen über Tickets die verwaisten Häuser wieder ihren alten Bewohnern übertragen werden.

Server-Updates
Zu den Server-Updates in dieser Woche, hatte ich schon gestern eine Zusammenfassung geschrieben. Auf dem Simulator-Treffen wurde noch einmal darauf hingewiesen, dass seit Dienstag alle Regionen im SL-Grid nur noch IMs an die E-Mail Adresse eines Nutzers weiterleiten, wenn diese Adresse vom Nutzer verifiziert wurde.

Frustration wegen NoCopy Duplikaten
Zu diesem Thema hatte ich schon vor zwei Wochen einen Beitrag geschrieben. Es gibt einige Copybotter, die bevorzugt NoCopy Artikel aus den bekannten Gachas duplizieren und auf dem Marketplace in Massen anbieten. Für den Käufer ist nicht ersichtlich, ob das ein regulär gekauftes Objekt ist oder ob es illegal kopiert wurde.

Simon Linden sagte am Dienstag, dass man vier verschiedene Methoden identifiziert hat, um ein NoCopy Objekt zu kopieren. Erst eine davon, wurde von Linden Lab durch eine Änderung verhindert. An den anderen drei wird zur Zeit noch gearbeitet. Auf dem Treffen machten dann viele Leute ihrem Ärger Luft und es gab sogar die Äußerung, Linden Lab würde von den Copybottern profitieren. Sie behaupten, wenn diese Accounts gesperrt werden, dann geht das Geld, das noch auf deren Konten liegt, an Linden Lab über. In diesem Zusammenhang kam dann auch eine Diskussion auf, was mit dem Geld auf den Konten von Accounts passiert, die permanent gesperrt werden oder die seit Jahren nicht mehr eingeloggt haben. Dazu äußerte sich Linden Lab aber nicht.

Verschwundene Marketplace Anzeigen
In den letzten zwei Wochen kam es vermehrt zu Meldungen, dass Anzeigen auf dem Marketplace verschwunden sind. Auch dazu gab es eine Grid Status Meldung. Linden Lab hat bis Montag gebraucht, um den Grund dafür festzustellen. Viele Anzeigen wurden dann von LL selbst wieder online gebracht. Wenn bei jemandem immer noch Anzeigen verschwunden sind, soll man ein Support Ticket öffnen, damit sie wieder hergestellt werden können.

Enhanced Environment Project (EEP)
Das ist das Projekt mit den neuen Windlight Funktionen. Die Änderungen am Viewer für dieses Projekt sind fertig. Nun müssen noch einige Änderungen an den Servern vorgenommen werden. Vor allem wird ein Weg gesucht, die ganzen bestehenden Windlights, die wir heute schon in den Viewern haben, in Inventar-Objekte zu konvertieren. Wer eine Idee dazu hat, soll sich bei Rider Linden melden.

Problem mit Media On A Prim
Im neuesten Alex Ivy 64-Bit Viewer von Linden Lab ist ein Problem mit Media on a Prim aufgefallen (oder auch CEF für "Chromium Embedded Framework"). Man kann mit dieser HTML Anzeige auf einem Prim auch Bilder anzeigen lassen. Diese haben im neuesten Viewer plötzlich einen Scrollbalken an der Seite. Das sollte bei Bildern aber nicht sein (bei Webseiten schon). Dazu wurde ein JIRA Report erstellt. LL wird das Problem wohl schnell beheben können.

Quelle: [Nalates Urriah] - Second Life News 2017 w49

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen