Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Freitag, 15. Dezember 2017

[LL Blog] - Eine Entschuldigung an Strawberry Singh und ein Aufruf an YouTuber: "Nicht aufhören & weitermachen"

Quelle: SL Brand Center
Linden Lab am 14.12.2017 um 1:53 PM PST
(22:53 Uhr MEZ)
- Blogübersetzung -


Kürzlich hat das IP-Team von Linden Lab einen Deaktivierungsantrag bezüglich eines YouTube-Videos verschickt, das von der großartigen Strawberry Singh erstellt wurde. Sie und viele andere haben darauf hingewiesen, dass dies womöglich ein Fehler gewesen ist und wir stimmen zu. Wir haben diesen Antrag zur Deaktivierung rückgängig gemacht und wir haben uns direkt an Strawberry gewandt. Wir möchten aber diese Gelegenheit nutzen, um uns öffentlich bei ihr zu entschuldigen.

Strawberry, wir schätzen uns glücklich, dich als Mitglied in unserer Second Life Community zu haben (und auch in Sansar!) und wir sind dankbar für die öffentliche Unterstützung, die dein Blog, dein YouTube-Kanal und die anderen Social-Media-Aktivitäten anbieten. Wir sind Fans deiner Arbeit, dieser Fehltritt tut uns leid und wir hoffen, dass du weiterhin deine fantastischen Videos teilen wirst.

Im Folgenden findet ihr weitere Informationen darüber, was passiert ist, warum es passiert ist, und was wir in Zukunft anders machen werden.

Wie bei den meisten Unternehmen, haben wir Richtlinien für die zulässige Verwendung von Linden Lab Schutzmarken. Diese Richtlinien dienen dazu, unsere Schutzmarken und Markenzeichen rechtlich zu schützen und Verwirrung darüber zu vermeiden, welche Meldungen aus einer offiziellen Quelle stammen und welche Meldungen von Drittparteien kommen (für diesen Fall haben wir das "inSL"-Programm). Diese Richtlinien verbieten unter anderem das Vorführen von Teilen des SL-Anmeldeprozesses und das hat den jüngsten Deaktivierungsantrag ausgelöst. Wir überprüfen diesen Teil unserer Richtlinie jetzt erneut.

Die Unterstützung der SL-Community ist unglaublich wertvoll. Von Nutzern erstellte Videos, Blogs und andere soziale Medien, bereichern nicht nur unsere bestehende Community, sondern helfen ihr auch zu wachsen, durch die Präsentation von unglaublichem SL-Content in der Außenwelt. Und sie helfen dabei, neuen Nutzern den Einstieg zu erleichtern und noch vieles mehr. Obwohl wir auch weiterhin Richtlinien zum Schutz unserer Markenrechte benötigen, werden wir sie so großzügig wie möglich auslegen, mit dem Ziel, unsere Community zu fördern und zu unterstützen.

Vor vielen Jahren machte das glorreiche SL-Legal-Team von sich reden, indem es eine "un-cease and desist notice" (in etwa eine "negierte Unterlassungsaufforderung") an einen Parodie-Blog schickte - anstatt eine Entfernung zu fordern. Es war also eine Ermutigung für den Ersteller. In diesem Sinne möchten wir Strawberry Singh und andere Bewohnern ermutigen, die virtuelle Welt auf YouTube und anderen sozialen Medien zu evangelisieren. Wir schätzen eure Begeisterung für SL, wir sind dankbar für eure Unterstützung, und wir bitten euch, damit fortzufahren und beharrlich zu bleiben.

Quelle: An Apology to Strawberry Singh & A Call to YouTubers: “Un-Cease & Desist”
...................................................................................................

Anm.:
Ich hatte das Thema gestern schon den ganzen Abend verfolgt, wollte aber nichts dazu schreiben, weil ich mir gedacht habe, dass Linden Lab mit einem Statement darauf reagiert. Als der Blogpost veröffentlicht wurde, war es für mich zu spät das am Donnerstag noch zu Übersetzen und ich bin dann ins Bett gegangen.

Strawberry gehört, neben Draxtor Despres, zu den wichtigsten Werbepartnern von Linden Lab. Sie hat allein auf YouTube über 10.000 Follower. Und das ausschließlich mit SL-Inhalten. Ihr Blogpost zu der Video Zensur hat gestern ziemlich viele Wellen in der SL Blogosphäre geschlagen. Hätte Linden Lab nicht reagiert, wäre das Thema noch tagelang durch die Blogs gegangen.

Es wurden in dieser Woche auch noch Videos von anderen Vloggern aus SL gesperrt. Da gab es zwar keine öffentliche Entschuldigung, aber Strawberry schreibt hier, dass Ebbe Altberg auch diese Fälle von Linden Lab klären lässt.

Was in der Stellungnahme von Linden Lab hier oben auch noch angesprochen wurde, ist das "inSL"-Programm für Drittparteien. Dazu gehört das inSL Logo, das ich bei meinen Übersetzungen von Linden Lab Meldungen immer verwende (ist hier ganz oben links zu sehen). Das ist von LL ausdrücklich genehmigt.

Die aktuelle Regelung von Linden Lab verbietet aber die Nutzung des bekannten Eye-in-Hand Logos ohne eine schriftliche Genehmigung von Linden Lab. Deshalb verwende ich dieses Logo bisher auch nicht in meinem Blog. Sollte LL die Regelungen im Zuge dieses kleinen Fauxpas nun anpassen und das Eye-in-Hand Logo für alle erlauben, werde ich das natürlich dann auch verwenden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen