Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Donnerstag, 28. Dezember 2017

Simtipp: La virevolte (Winter 2017)

"La virevolte" ist französisch und heißt übersetzt "Die Wendung". In welchem Bezug das gemeint ist, wird nirgends erwähnt. Es gibt weder Informationen am Landepunkt, noch steht etwas in der Land-Info drin, außer dem Namen der Region. Ich kann mir aber denken, was in diesem Fall mit einer "Wendung" gemeint ist.


Erstellerin von "La virevolte" ist Iska (Sablina Resident). Ihre bisherige Region war das bekannte "Field of Dreams", das in meinem Blog schon vier Mal ein Simtipp war. Diese Region ist seit ein paar Wochen nicht mehr im SL-Grid zu finden. Ebenso ist auch die Nachbarregion "L'intangible" nicht mehr da. Da Iskas letztes Foto von L'intangible den Namen "Ain't no sunshine" trägt und ziemlich düster ist, war das wohl so etwas wie ein Abschied von ihren beiden populären Regionen.


Um "La virevolte" rankt sich noch ein weiteres Mysterium. Der Sim heißt im SL-Grid "Lemon Beach" und das war bisher (für viele Jahre) eigentlich die Region "It's a new Dawn" von Silvermoon Fairey. Auch diese Landschaft ist aktuell nicht mehr im Second Life Grid vorhanden, wie man an dem "Closed for now" in der zugehörigen Flickr-Gruppe lesen kann.


Okay, genug orakelt. "La virevolte" ist also das neue "Field of Dreams" und hat den Platz von "It's a new Dawn" eingenommen. Klingt doch griffig.

Die Gestaltung ist eine leicht ansteigende Landschaft, die auf Meereshöhe noch das herbstlich goldgelbe Gras an den Ufern zeigt (siehe nächstes Foto). Doch schon einige Meter höher liegt dann Schnee. Nicht viel, aber genug, um es eine Winterlandschaft zu nennen.


Die nicht mit Schnee bedeckten Flächen nehmen etwa ein Drittel der Region ein, der Rest ist dann in Weiß gehüllt. Oder besser gesagt in ein Hellbraun, denn das Windlight erzeugt einen recht farblosen Sepia Schleier über einfach alles. Da ich keinen Nerv hatte, ein besseres Windlight zu suchen, ist auf allen meinen Fotos das Original zu sehen.


Die Region ist eine Homestead, deren Fläche ziemlich gut genutzt wurde. Mir kam die Landschaft, zusammen mit dem hohen, bergigen Sim-Surround, größer vor als nur eine Region. Wenn man alle Ecken erkunden will, ist man schon etwas am Herumlaufen.


Passend zur Landschaft, schneit es nur in einigen Bereichen. Und auch die Pflanzen sind dort, wo der Schnee liegt, nicht durchgehend weiß, sondern setzen zum Teil ein paar Farbakzente. Vielleicht hat Ishka hier der kommenden Klimaerwärmung schon mal vorgegriffen.


Die Häuser auf der Region sind alle eingerichtet. Das große Holzhaus am höchsten Punkt der Landschaft, habe ich dann auch mal von innen abgelichtet. Zumindest bei "Field of Dreams" war es immer so, dass Ishka keinen Wert auf Privatsphäre in ihren Häusern gelegt hat. Jedenfalls setzt sich in diesem Haus das Farbenspiel mit Windlight und Landschaft fort, denn auch dort ist das Ambiente überwiegend im Sepia Farbton.


Ich bin jetzt mal gespannt, was mit "La virevolte" nach dem Winter passiert. Wird Ishka eine Frühlingslandschaft gestalten, oder gibt sie die Region wieder an Silvermoon Fairey zurück und wir bekommen ein "It's a new Dawn again" oder so.^^ Oder vielleicht wird noch eine zweite Region angedockt und es gibt sogar ein Gemeinschaftsprojekt der beiden kreativen Mädels. Das wäre doch mal interessant.

>> Teleport zu "La virevolte"

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen