Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Montag, 18. Dezember 2017

Winter in High Fidelity: "IceBox" von Jazmin

Heute wird es erneut winterlich in meinem Blog. Eine Woche vor Weihnachten, gibt es nur noch wenige News von den Betreibern virtueller Welten. Es soll zwar noch ein großes Update für Sansar erscheinen, aber Linden Lab veröffentlicht so etwas nicht gerne an einem Montag. Also bleibt mir nur eigenes Material zu bloggen.

Nachdem ich, neben meinen Wintertipps aus Second Life, nun auch schon Winterregionen aus Sansar und eine Region aus SineSpace vorgestellt habe, wollte ich wissen, ob es so etwas auch in High Fidelity gibt. Denn bei der Landschaftsgestaltung gehört HiFi sicher zu den schlechtesten von den vier Plattformen, über die ich regelmäßig berichte.


Gefunden habe ich nur eine Winterregion mit dem Namen "IceBox". Es handelt sich dabei um ein Wikinger Dorf mit einem großen Weihnachtsbaum in der Mitte. An einer Seite des Dorfs gibt es ein Gewässer und entfernt sieht man weitere Wikinger Boote. Auf der anderen Seite ist eine größere Schneefläche außerhalb des Dorfs. Die gesamte Skybox (so heißen Regionen in HiFi), ist von einem felsigen Bergring umgeben.


Aus einiger Entfernung sieht das Dorf recht gut aus. Auch der Schnee wirkt erst mal schick und es schneit sogar leicht auf der Region. Wenn man aber die einzelnen Mesh-Objekte näher heran zoomt, sehen sie sehr eckig aus. Die Objekte wurden alle mit nur wenigen Polygonen erstellt. Ich vermute mit dem Programm SketchUp von Google. Das Ganze hat allerdings auch einen Vorteil. Die Region lädt für HiFi-Verhältnisse ziemlich schnell nach dem Teleport dorthin.


Das Windlight ist ziemlich dunstig, so dass die eckigen Objekte dadurch etwas kaschiert werden. Das erzeugt aber auf meinen Fotos auch den Eindruck, dass man in HiFi die Umwelt verschwommen sieht. Das ist aber nur dem Windlight geschuldet. Und die Simulation des Wassers ist auch nicht so gelungen. Es wirkt wie eine Hartplastikschicht.


Der Viewer für HiFi wurde in den letzten Monaten stark verbessert. Er hat zwar nicht so viele Buttons wie der Second Life Viewer, aber über die Menüs lassen sich viele Einstellungen vornehmen. Und auch die Steuerung des Avatars und der Kamera über Tastatur und Maus (ohne eine VR-Brille), ist deutlich besser geworden.


Insgesamt war ich überrascht, überhaupt so eine Region in HiFi vorzufinden. Die meisten Skyboxen von normalen Nutzern, haben dort immer noch Sandbox Charakter. In diesem Sinne lautet mein Fazit: Auch in High Fidelity geht es langsam voran.

>> Teleport zu IceBox - (dieser Link startet den HiFi Viewer)

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen