Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 11. Februar 2018

Simtipp: Realm of Light

Auch heute schreibe ich nicht viel zu meinen Fotos von der Region "Realm of Light", da mir gerade die Zeit ausgeht. Außerdem ist das eine Fantasy-Landschaft, bei der es fast nur um visuelle Eindrücke geht. Das in Worten zu beschreiben, wäre eine schwere Aufgabe.


Realm of Light ist eine Fullprim-Region mit 20k Primkapazität. Deshalb gibt es auch wirklich viele Details zu entdecken. Diese Landschaft enthält eine Menge kleiner Szenen, die man nicht sofort in der Fülle der visuellen Eindrücke sieht. Es gibt zum Beispiel einige kleine Feen und Elfen (nur ein paar Zentimeter groß), die am Boden oder in der Luft unterwegs sind.


Rollenspiel wird laut Land-Info nicht auf der Region gespielt. Dort steht, dass die friedvolle Landschaft der Entspannung, Einkehr und Meditation dienen soll. Deshalb soll man sich auch möglichst respektvoll gegenüber anderen Besuchern verhalten.



Der Landepunkt ist in einem dieser Pilzkreise, die man oft in Fantasy-Landschaften antrifft. Bei Ankunft wird automatisch eine Notecard und eine Landmarke übergeben. Rund um den Landepunkt, gibt es schon so viel zu sehen, dass ich in den ersten zehn Minuten nur mit der Kamera herumgezoomt habe.


Geführt wird die Region von Taionia und Varielle Resident. Ich vermute, dass es Realm of Light noch nicht so lange in Second Life gibt, da die Flickr-Gruppe erst sechs Mitglieder hat und das erste Foto im Dezember 2017 hochgeladen wurde.


Das vorgegebene Windlight ist sehr hell, mit einem Himmel in Blau-Violett-Pink. Ich fand das etwas zu hell, denn die Konturen der vielen Objekte verschwimmen damit zu stark ineinander. Deshalb habe ich andere Windlights ausprobiert, die etwas dunkler waren. Letztendlich bin ich dann bei Cica Ghosts "Library" Windlight hängen geblieben.



Wie gesagt, es gibt sehr viele Fantasy Elemente. An einigen Stellen fast schon zu viele. Aber das sieht jeder sicher etwas anders. Was mir sehr gut gefallen hat, war der Wald, der sich fast über die gesamte Region erstreckt. Und auch die teilweise intensiven Farben fand ich gelungen.


Auf der Region gibt es zwei Bot-Avatare. Einer ist ein Drachen auf der einzigen privaten Parzelle, die durch einen Orb geschützt wird. Ein gut sichtbares Schild macht auch darauf aufmerksam. Der zweite Bot ist ein Mittelalter-Charakter, der in dem Baumstumpf-Haus sitzt, das auf meinem nächsten Foto zu sehen ist.


Dort, wo das Baumstumpf-Haus ist, gibt es ein Stück weiter ein paar kleinere Häuser, die man mieten kann. Zwei dieser Häuser sind eher Erdhügel im Stil vom Auenland.



Das Sim-Surround ist auch ziemlich ausgefallen. Es besteht aus einzelnen, zum Teil schroffen Felseninseln, auf denen es ein paar Bäume und Wasserfälle gibt. Einige von diesen Inseln sind weit entfernt und geben der Landschaft in Ufernähe eine eindrucksvolle Tiefe. Auch lustig, sind mehrere Orcas, die im 30-Sekunden-Rhythmus aus dem Wasser springen.


Ein großes Gebäude wird scheinbar für DJ-Partys und Tanzabende genutzt. Am 10. Februar gab es dort zum Beispiel eine Valentins-Party. Dieses große Gebäude ist auf meinem letzten Foto zu sehen.


In der Notecard steht der Hinweis, dass sich die Region immer noch in der Gestaltungsphase befindet und noch nicht fertig ist.

>> Teleport zu Realm of Light

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen