Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 7. März 2018

[SineSpace] - Viewer 2018.3 ist erschienen

Quelle: SineSpace Blog
Am 7. März 2018 ist der SineSpace Viewer 2018.3 erschienen. Dieses Update ist so umfangreich, dass ich nicht alle Punkte auflisten werde, die in den neuen Viewer eingeflossen sind. Nur das, was ich für erwähnenswert halte. Adam Frisby wird in den nächsten Wochen im SineWave Blog auch noch mehrere Artikel schreiben, um die wichtigen Änderungen im Viewer einzeln vorzustellen.

Die Neuerungen beginnen schon mit der Versionsnummer. Die werden zukünftig einfach nach "Jahreszahl.Monat" benannt. Zuvor war es irgendeine Zählnummer kleiner 1 (die letzte Version hieß z.B. 0.12.11).

Eine der großen Änderungen im Viewer, ist eine massive Erhöhung der Polygonzahl für den Avatar. Damit wird der Körper homogener dargestellt. Die Schieber zum Ändern des Shape, wurden um einige neue Körperregionen erweitert. Passend zum verbesserten Avatar, gibt es bessere Standard-Animationen (laufen, fliegen, stehen, usw.). Dann hat der Avatar eine bessere Unterstützung für Make‑up und Tattoo-Layer erhalten und auch die Kleidung für den Avatar, darf nun eine wesentlich höhere Polygonzahl haben. Bei den alten Avataren wirkt sich das noch nicht so sehr aus, aber wenn nun neue Avatare erstellt werden, könnten sie bereits nah an die Optik von Second Life herankommen.

Eine weitere, sogenannte Premium-Neuerung, ist eine Funktion, die den Gesichtsausdruck des RL‑Nutzers über eine Webcam auf seinen Avatar überträgt. Das betrifft nicht nur Emotionen (lachen, weinen, beleidigt gucken), sondern auch die Übertragung der Mundbewegung beim Sprechen. Premium ist diese Funktion, weil sie einmalig für 800 Gold Coins im SineSpace Store gekauft werden muss.

Für schwache PCs mit wenig RAM, gibt es auch einige Verbesserungen. Der Desktop Viewer kann jetzt die Optimierungen nutzen, die in den Client für mobile Geräte und im Web-GL Client eingebaut sind. Dazu muss man in den Einstellungen im oberen Bereich einfach auf den Button "Older Computer" klicken.

Bei schwachen PCs, diesen Button in den Einstellungen anklicken

Die für mich größte Neuerung ist die Unterstützung von VR-Brillen der Marken Oculus Rift, HTC Vive und Windows Mixed Reality. Die Unterstürzung läuft noch als Beta und auch nur mit einem Windows 64‑Bit Client. Den Link zum Download, gibt es auf der eigens eingerichteten SineSpace VR-Seite. Das gute an dieser Einführung ist, dass VR zu einer virtuellen Welt hinzugefügt wird, die zuvor ohne VR entwickelt wurde. Das heißt, alle Funktionen sind erst einmal auf einen Nutzer mit Tastatur und Monitor zugeschnitten.

Nächste Neuerung ist ein Update der Unity Engine auf Version 2017.2. Das bringt vor allem für die Ersteller neue Möglichkeiten im Unity Editor. Zum Beispiel HDR Emissionen für das globale Windlight, oder ein verbessertes Partikelsystem.

Als Letztes wird noch die Einführung vieler neuer Tastaturkürzel vorgestellt. Eine kleine Auswahl ist in den Release Notes aufgelistet. Insgesamt sind es aber noch mehr.

Race Meet - Winter Mountain
Nun ergänze ich noch einige Punkte aus den Release Notes, die hier oben noch nicht angesprochen wurden.

Einige Änderungen aus des SineSpace Viewer Release 2018.3:
  • Es wird jetzt Livestream Video mit den Protokollen RTP und RTSP unterstützt.
  • Unterstützung von FogVolume 3. Damit lassen sich dreidimensionale Wolken und Nebelbereiche erzeugen.
  • Bei WebGL wird nun weniger RAM nach dem Start belegt.
  • Bei wenig RAM und einer vollen Region, werden Avatare als Geister dargestellt (ähnlich JellyDolls in SL).
  • Es gibt eine neue, schnelle Funktion zum Einloggen bei WebGL. Einloggen ohne Nutzeraccount ist möglich.
  • Eine neue Kleidungsanpassung kann auch mit defekter und schlechter Mesh-Kleidung umgehen.
  • Das Avatar Profil kann jetzt mehr Informationen und Text aufnehmen.
  • Man kann nun schon die Einstellungen im Login-Bildschirm öffnen (vor dem Einloggen).
  • Im Inventar wird nun die Größe jedes Objekts als Hover Text angezeigt.
  • Neuer Shape-Schieber für Elfen Ohren.
  • Viele neue Script-Funktionen.
  • Verbesserung der allgemeinen Performance.
  • Viele beseitigte Fehler.

Den Desktop Viewer gibt es für alle Betriebssysteme. Bei Windows sowohl in 32- als auch in 64-Bit. Das wird bei der Installation automatisch erkannt und die entsprechende Version wird vom Installer heruntergeladen und installiert.

Mit einem WebGL-fähigen Browser (Firefox, Chrome), kann man auch direkt über den Browser in SineSpace einloggen.

-----------------------------------------------------------

Ich habe weiter oben schon ein Foto von einer neuen Region eingefügt, die Adam Frisby erstellt hat. Sie heißt "Race Meet - Winter Mountain" und ist eine Rennstrecke. Anstatt auf einem Rundkurs, fährt man auf dieser Region von A nach B über eine lange Straße. Das macht echt Spaß. Deshalb noch ein Foto von der Landschaft.

Race Meet - Winter Mountain

Strawberry Singh und Draxtor Despres haben diese Region, und noch viele weitere, am Montagmorgen besucht. Dabei wurden sie von Adam Frisby begleitet. Den Livestream gibt es nun als langes Video. Ich habe über die Zeitleiste immer von Region zu Region vorgespult und mir einige Sekunden angesehen. Strawberry scheint von SineSpace recht angetan zu sein.

Hier das Video:

Sinespace Tour with Adam Frisby - Monday, March 5th @ 5am PST



Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen