Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Donnerstag, 17. Mai 2018

Second Life Grid-Statistiken vom 13. Mai 2018

Ich blogge ja nur gelegentlich über die Second Life Grid Statistiken, die Tyche Shepherd regelmäßig auf SLUniverse veröffentlicht. Letzten Sonntag hat sie das wieder getan und leider wurden in der vergangenen Woche gleich zwei negative Meilensteine erreicht. Zum einen hat Second Life in Kalenderwoche 19 (vom 7. bis 13. Mai) mit einem Rückgang von 40 Regionen den bisher höchsten Verlust in diesem Jahr zu verzeichnen. Zum anderen wurde durch diesen Verlust zum ersten Mal seit zehn Jahren die Anzahl von 16.000 privaten Estate Regionen in SL unterschritten. Es sind aktuell nur noch 15.980 Regionen.

Änderung von privaten Estate Regionen pro Woche seit Anfang 2018 / Quelle: Tyche Shepherd / Grid Survey

Hier alle Zahlen aus dem aktuellen Report von Tyche Shepherd.

KW 19 / 2018 1. Januar 2018
Regionen gesamt 23.220 23.332
Private Estates 15.980 16.106
Linden Regionen 7.240 7.226
Rückgang Regionen gesamt -40 -112
Rückgang privater Regionen -40 -126

Diese Zahlen relativieren ein wenig die schlecht klingende Meldung vom hohen Verlust. Seit Anfang des Jahres hat Second Life also "nur" 112 Regionen insgesamt und "nur" 126 private Estate Regionen verloren. Die Differenz ergibt sich aus der Zunahme an Linden Lab Regionen. Dazu gehören zum Beispiel alle Regionen, die über den Portal Park zu erreichen sind. Und auch alle Mainland Regionen. Das Mainland ist jedoch seit Jahresbeginn unverändert geblieben.

Wagner James Au auf New World Notes, hat einen Kommentar von Tyche Shepherd zu den aktuellen Zahlen veröffentlicht. Dort sagt sie, dass in der letzten Woche zwar der höchste Verlust in 2018 eingetreten ist, aber dadurch würde der langsame Rückgang der letzten Monate nicht sonderlich beschleunigt werden.

Tyche schätzt, dass SL bis Ende des Jahres maximal 400 Regionen verlieren wird. Und das ist im Vergleich zu den Vorjahren wesentlich weniger. 2016 waren es -677 und 2016 waren es -992 Regionen. Selbst "Sky is Falling" Blogger Wagner findet, dass die aktuelle Statistik eher positiv zu bewerten ist.

Anzahl privater Estate Regionen seit Oktober 2006 / Quelle: Tyche Shepherd / Grid Survey
In den Kommentaren auf NWN ist auch eine Vermutung, warum der Rückgang von privaten Estates aktuell zunimmt. Durch die Reduzierung der Mainland Gebühren um 10% und der Verdopplung von kostenlosem Land für Premiums, sind viele Bewohner kleinerer Estate-Parzellen nun auf das Mainland gezogen. Linden Lab hat ja schon bestätigt, dass die Nachfrage nach Mainland sehr groß ist. Und die großen Estate Landlords geben ihre Regionen zurück, wenn der Leerstand die Kostendeckung ins Minus drückt. Auf der anderen Seite werden durch diese Migration auf das Mainland keine neuen Regionen geschaffen. Denn die waren ja schon vorher da, nur haben sie größtenteils leer gestanden.

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen