Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 3. Juni 2018

Infos vom TPV-Treffen am 1. Juni 2018

Quelle: Pantera Pólnocy / YouTube
Am Freitag, den 1. Juni, gab es nach drei Wochen Pause wieder ein Treffen der TPV‑Entwickler in Second Life. Mit knapp 40 Minuten war es sogar relativ lang (verglichen mit den letzten drei Treffen).

In letzter Zeit wird beim TPV-Treffen auch ähnlich viel im Chat diskutiert wie bei den Content Erstellern. Das ist dann immer etwas schwierig zusammenzufassen, da der Chat nicht unbedingt zeitgleich mit den Antworten von Oz Linden zu sehen ist. Ich fasse hier nur das zusammen, was Oz sagt, ohne auf den Chat einzugehen.

Die Informationen hier im Beitrag, stammen wie immer aus dem Video von Pantera Pólnocy, das am Ende auch eingebettet ist. Die Themen sind weitgehend in der Reihenfolge aufgelistet, in der sie während dem Treffen angesprochen wurden.

Viewer Updates

Seit einigen Monaten schreibe ich nur noch über die Viewer etwas, die beim Treffen direkt erwähnt wurden. Die Liste mit allen in Entwicklung befindlichen RC- und Project-Viewern, findet man hier.

Der Love Me Render RC Viewer wurde am 31. Mai in den offiziellen Second Life Viewer übernommen. Mein Blogpost dazu ist hier. Was beim TPV-Treffen noch nicht bekannt war, war die Bereitstellung eines fehlerhaften Links für den 32-Bit Windows Viewer, der eine Endlosschleife beim Login in Second Life auslöste.

Wer mit dieser 32-Bit Version Probleme hat, sollte sie deinstallieren und sich den Viewer über den korrigierten Link noch einmal holen und installieren. Gemeldet wurde das Problem am Samstag von Kyle Linden hier im SL Viewer Forum. Ich habe diese Meldung auch als Update in meinem Bericht zum Viewer 5.1.5 nachgetragen.

Seit dem letzten TPV-Treffen wurde dann nur noch ein neuer Maintenance RC Viewer veröffentlicht. Diesmal mit dem Codenamen "Pálinka". Wie immer, enthält er eine Reihe von gelösten Problemen, die in JIRA-Reports gemeldet wurden.

Zu den drei Project Viewern (360 Snapshot, Animesh und Bakes On Mesh) sagte Oz, dass sie zunächst ein Update erhalten, um den neuen Code des offiziellen Viewers aufzunehmen. Animesh und Bakes On Mesh sollen dann möglichst schnell in den Release Kanal übernommen werden. Der 360 Snapshot Viewer bleibt weiterhin in Warteposition, bis mal wieder ein Entwickler frei ist, um sich darum zu kümmern. Zudem hat man bei diesem Viewer auch noch das Problem, dass es nicht gelingt, die Auflösung für die Panoramafotos weiter zu erhöhen.

Und schließlich soll in Kürze ein neuer Estate Management Viewer erscheinen, der die Funktionen im Estate Fenster erweitern und verbessern soll. Die serverseitigen Voraussetzungen wurden letzten Mittwoch auf alle drei RC-Kanäle im SL Grid aufgespielt.

Überarbeitung der ARC- und Land Impact Berechnung (Project ARCtan)

Kurzerklärung:
Linden Lab ist aktuell dabei, die Berechnung für die Avatar Rendering Complexity (ARC) und den Land Impact (LI) von Objekten neu zu definieren. In der aktuellen Berechnung gibt es ein paar Ungereimtheiten, die bestimmte Outfits und Objekte benachteiligen, obwohl sie für das System gar nicht so belastend sind. Auf der anderen Seite gibt es auch extrem belastende Outfits und Objekte, die in der ARC-/LI-Berechnung zu niedrig eingestuft werden.

Auf den Stand dieses Projekts angesprochen sagte Oz, dass man bei diesem Thema sehr behutsam vorgehen will und viele Daten sammelt und Tests durchführt. Linden Lab will keine bestehenden Funktionen unbrauchbar machen und keinen Content zerstören. Oz sagte, dass dieses Projekt einen langen, langsamen Rollout haben wird.

Wie schon am Donnerstag bei den Content Erstellern diskutiert wurde, wird sich bei diesem Projekt auch die Berechnung der Sculpties ändern, so dass sie von den Renderkosten mit Mesh vergleichbar werden. Das könnte aber bei vielen Regionen zu einem Zurückschicken der Objekte führen, weil durch den höheren Land Impact das Limit der Parzelle/Region überschritten wird.

Projekt für effizientere Speicherung von Texturen im Cache

Dieses Projekt wurde schon einige Mal bei den TPV-Treffen angesprochen. Bei diesem Projekt soll der Textur Cache im Viewer so überarbeitet werden, dass er schneller und stabiler funktioniert als heute. Ein Beispiel sind die immer wieder neu ladenden Texturen auf einigen Objekten, obwohl sie bereits scharf angezeigt wurden. Eigentlich sollte dazu auch bald ein Project Viewer erscheinen.

Eine der Verbesserungen wird die mögliche Erweiterung der Cache Größe sein. Heute ist das im offiziellen Viewer auf 10 GB begrenzt. Allerdings sagen ja viele, dass das auch schon zu groß ist und das 2 GB die bessere Wahl wäre. Es kann aber sein, dass durch die kommenden Neuerungen im Cache System auch größere Datenmengen besser ausgelesen werden können.

Neue Kamera-Einstellungen im Viewer

Dieses Thema wurde aus der Open Source Community beigesteuert. Es sollen neue Funktionen für die Kamera-Einstellungen im Viewer eingeführt werden. Damit können Nutzer die Kamera relativ einfach an einem beliebigen Punkt rund um den Avatar platzieren und die Position abspeichern. Heute gibt es ja nur feste Einstellungen, wie Rückenkamera, Schulterkamera oder Kamera von oben.

Diese Arbeit ist aktuell auch in Warteposition, da man auf eine Funktion wartet, die noch in diese Kamera-Einstellungen mit aufgenommen werden soll. Die ist aber noch nicht eingeführt worden.

Linden Lab testet neue Crash Report Software

Linden Lab will in den nächsten Monaten eine Software mit dem Namen BugSplat testen. Damit sollen Ursachen für Viewer Abstürze ermittelt werden. Sollten die Ergebnisse besser sein als mit der bisher genutzten Software, will LL eventuell zu BugSplat wechseln.

Da BugSplat ein kommerzielles Produkt ist und Teile davon im Viewer Code eingebettet werden, haben TPV-Viewer die Wahl, weiterhin das alte Tool zu nutzen, oder ein alternatives Tool einzusetzen, oder ebenfalls BugSplat zu verwenden. Dann müssen sie sich jedoch selbst um eine Lizenz kümmern.

Kein Update für SL-Profil

Das Avatarprofil in SL, das ja auch über eine Webseite angesehen werden kann, wird in absehbarer Zeit nicht von Linden Lab geändert. Eventuell wird es Updates für das Gruppenfenster geben. Aber das wird auch erst nach dem Projekt für den Umzug von SL in die Cloud begonnen.

Durchführung von Land Auktionen

Eine Thema aus dem 15-Punkte-Plan von Linden Lab ist die Möglichkeit, dass Nutzer bald ihre Mainland Parzellen selbst auf einer Auktion anbieten können. Diese Funktion soll über die Ortsseiten (Place Pages) umgesetzt werden. Das ist auch der Grund, warum die Überarbeitung der Ortsseiten länger dauert als geplant. Die Nutzung der Ortsseiten für Auktionen wird es dann erforderlich machen, dass jemand, der an einer Auktion teilnehmen will, für sein Land dort eine Unterseite anlegt, was wiederum 30 L$ pro Woche kostet.

Möglicherweise wird die neue Funktion für Auktionen schon im Juni 2018 gestartet. Allerdings zu Testzwecken nur mit Parzellen, die Linden Lab gehören. Sie wollen vermeiden, dass bei Problemen private Anbieter in Schwierigkeiten geraten. Verlaufen die Tests positiv, wird das aber sicher bald für alle freigegeben.
..................................................................

Hier das Video vom TPV-Treffen:

Second Life: Third Party Viewer meeting (1 June 2018)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen