Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Montag, 9. Juli 2018

[Machinima Projekt] - Die Legende des Vierten Königs

Heute ist bei mir Lazy Monday. Deshalb gibt es nun etwas Werbung für ein Machinima-Projekt von Nikira Naimarc, bei dem noch Akteure für den Film gesucht werden. Hier der Inhalt aus Nikiras Notecard:


Die Legende des Vierten Königs

...so heißt ein sehr altes, wunderschönes Märchen, welches angeblich russischen Ursprungs ist. Doch trotz seines Alters ist dieses Märchen gerade in unserer bewegten Zeit so aktuell wie noch nie. Dieses Märchen soll nun als eine Art Musical in Second Life verfilmt werden.

Die Musik wird also eine große Rolle spielen und aufgrund der Dauer der Musikstücke, wird es ein abendfüllender Film (Machinima) werden. Wir haben lange überlegt, ob die Zuschauer solch ein langes Machinima auf YouTube überhaupt anschauen wollen. Doch wir wollen dieses Risiko eingehen. Wir werden es in mehreren Teilen drehen, schon allein aus technischen Gründen.

Wenn ich von "Wir" spreche, so ist die kleine Kernmannschaft gemeint, die sich bereits für dieses große Projekt zusammengefunden hat. Diese Kernmannschaft hat bereits ein kleines "Casting-Sequel" mit dem Titel "It's going on, Jenny!" produziert, in dem alle gestalterischen und produktionstechnischen Elemente des kommenden großen Projekts auf ihre Eignung getestet wurden und vor allem, um auch weitere Mitstreiter für dieses einmalige Projekt anzuwerben. "It's going on, Jenny" schließt direkt an das Machinma "Jenny's Holy Night" an und feierte seine Premiere auf dem SL15B.

Seitdem sind schon etliche in unserer Filmgruppe eingetreten, um bei diesem Filmprojekt mitzuwirken. Aber wir brauchen noch viele weitere, um das Projekt umzusetzen. Also wenn Du Lust hast, so melde Dich bitte inworld bei Nikira Naimarc oder schicke eine Mail an nikira.naimarc@gmail.com.

Alle Einzelheiten werden auf den folgenden Casting Terminen mit den Mitwirkenden besprochen. Aber soviel sei schon verraten. Die Produktionsdauer ist großzügig bis Herbst 2019 geplant, so dass keine zeitlicher Stress entsteht, denn das gesamte Projekt soll jedem Spaß machen und nicht in Arbeit ausarten. Der zeitliche Aufwand wird sich für die meisten je nach Rolle in dieser Zeit auf ca. 4 bis 8 Drehtage mit jeweils zwei Stunden belaufen.

1 Kommentar: