Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Freitag, 10. August 2018

[High Fidelity] - Ergebnisse vom Belastungstest August 2018

Quelle: High Fidelity / Facebook
Letzten Samstag hatte ich schon direkt nach dem August-Stresstest in High Fidelity von diesem Event berichtet. Erst gestern hat auch Philip Rodedale im HiFi-Blog einen Rückblick geschrieben. Da er zum Teil andere technische Informationen enthält als der Bericht von Philip aus dem Juli, fasse ich das auch diesmal kurz zusammen.

Zunächst wurde meine Vermutung bestätigt, dass beim letzten Mal mit 256 Avataren ein neuer Rekord aufgestellt wurde. Philip denkt sogar, dass dies ein neuer Weltrekord für VR-Plattformen mit Mehrbenutzerumgebungen ist. Am meisten hat ihn aber fasziniert, dass so viele Avatare aus der ganzen Welt an einem einzigen Ort zusammengekommen sind und viele neue Freundschaften geknüpft, sowie Gespräche geführt wurden.

Ein paar technische Details von Philip zum letzten Stresstest:
  • Wie ich auch schon angemerkt hatte, war der 3D-Sound für alle Teilnehmer nahezu perfekt, obwohl gut ein Drittel der Anwesenden in Voice gesprochen hat. Zur Berechnung des Sounds wurde ein Server mit 72 Prozessorkernen verwendet. Der hatte einen Durchsatz von 200 GigaFLOPS (Gleitkommaoperationen pro Sekunde).

  • Um die Bewegungen der 256 Avatare für alle sichtbar zu machen, musste der Server 1 Million Gelenkpunkte pro Sekunde auswerten, berechnen und an die Clients der Teilnehmer zurückschicken. Das erzeugte einen ausgehenden Datenstrom von 1,2 Gbit/s.

  • Für den August Stresstest wurden fünf Server aus der Amazon 72-Core xLarge Instanz verwendet. Hier wurde ein Datenvolumen von 1,5 Gbit/s in der Spitze erreicht. Während dem gesamten Stresstest wurden 675 Gigabyte an Daten zu den Teilnehmern übertragen. Hätte man die Hardware bei Amazon für diesen Event selbst gemietet, hätte man 10 US‑Dollar für die Server und 100 US-Dollar für die Bandbreite bezahlen müssen. Also zusammen 110 US‑Dollar.

Hier ist ein 360 Grad Foto von Xaos Princess (die in meinem letzten HiFi Beitrag einige Kommentare geschrieben hatte). Wenn man mit der linken Maustaste in das Bild klickt und gedrückt hält, kann man auch manuell in alle Richtungen scrollen. Mit dem Mausrad kann man rein- und rauszoomen.



Ursprünglich sollte beim Event ein Extrapreis in Form eines Custom Avatars im Wert von 550 US-Dollar verlost werden. Philip schreibt nun in seiner Zusammenfassung, dass sogar drei Teilnehmer diesen Preis erhalten haben.

Für den nächsten Event am 7. September, wird es zusätzlich die Möglichkeit geben, sich die 20 Dollar für die Teilnahme auch in HFCs (High Fidelity Coins) ausbezahlen zu lassen. Das ist die Kryptowährung, mit der man in HiFi und auf anderen Plattformen etwas kaufen kann. Soweit ich weiß, ist auch ein Umtausch in reale Währung möglich. Vielleicht mache ich das beim nächsten Mal, damit ich in HiFi etwas liquide bin. Wer das auch machen möchte, muss sich vorher eine Geldbörse in HiFi anlegen. Wie das geht, wird hier erklärt.

Zum Schluss noch ein kurzes Video mit Szenen aus dem letzten Stresstest.

Road to 1 Billion Load Test Highlights



Hier kann man sich für den Event am 7. September anmelden:

Links:

Quelle: New Record: 256 Avatars Together

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen