Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Montag, 4. März 2019

Simtipp: Authors Point

Heute gibt es einen schnellen Simtipp, nicht nur, weil ich keine Zeit habe, sondern auch weil "Authors Point" nur zur Hälfte meine Simtipp-Kriterien erfüllt.


Aufmerksam auf die Region wurde ich durch verschiedene Fotos auf Flickr, wie zum Beispiel dieses hier von Spanki Moulliez. Das goldgelbe Gras lässt zwar eher Herbstgefühle aufkommen, aber ich stehe auf große Grasflächen in Second Life. Also habe ich mir die Region mal angesehen.


Authors Point ist nicht nur der Name der Region in der Land-Info, sondern auch auf der SL‑Weltkarte. Das war im Winter noch anders, denn da hieß die Region in der Land-Info"Let it Snow" und wurde von Milly Sharple geführt.


Der aktuelle Sim Owner heißt nun Weed Bombastic. Da auch die Flickr-Gruppe zum aktuellen Authors Point erst Mitte Februar erstellt wurde, nehme ich an, dass Weed die Region von Milly übernommen hat.


Authors Point ist eine Homestead, die unter Adult eingestuft ist. Sie besteht aus zwei großen Inseln, die beide von einem Felsplateau bedeckt sind. Es gibt aber auch abfallende Hänge, die zu tiefer gelegenen Bereichen auf Meereshöhe führen.


Eines der beiden Plateaus ist fast komplett mit dem oben angesprochenen, goldgelben Gras bedeckt. Dazwischen gibt es mehrere Dekorationsobjekte, die im Zusammenspiel mit dem Gras für gute Fotomotive sorgen.


Das andere Plateau ist dagegen von grünem Gras bedeckt und die Gestaltung ist für meinen Geschmack nicht mehr ganz so sehenswert. Vor allem drei grell pinkfarbene Bäume, zerstören aus meiner Sicht das harmonische Landschaftsbild, das man auf diesem zweiten Plateau durchaus noch hinbekommen könnte.


Verbunden sind die beiden Plateaus mit einer Holzbrücke. Rund um beide Felseninseln findet man verschiedene Häuser, die man mieten kann.


Während oben auf dem Plateau fast überall die Sonne für helles Licht sorgt, sind die Bereiche am Ufer durch die hohen Felsen oft im Schatten. Das verursacht starke Hell-Dunkel-Verhältnisse. Bei einigen Fotos habe ich deshalb den Sonnenstand leicht gedreht.


Der Landepunkt ist in einem verwitterten Haus mit Inneneinrichtung, das auch auf dem nächsten Foto zu sehen ist. Es steht mitten in der goldfarbenen Wiese und man bekommt gleich beim Verlassen das Beste der Region zu sehen.


Das Windlight ist vom grau-blauen Himmel her gar nicht schlecht. Die rosa Wolken hätte ich dagegen nicht verwendet. Aber auch auf dieser Region folge ich meiner Regel, das Windlight des Sim-Owners beizubehalten, sofern es hell genug für Fotos ist. Und das ist auf Authors Point klar der Fall.


Obwohl mir die herbstliche Hälfte der Region wesentlich besser gefällt, habe ich hier auch ein paar Fotos von der anderen Hälfte und dem Uferbereich mit reingenommen, damit das Ganze nicht zu monoton aussieht.


Das Gelände auf der gesamten Region finde ich durchaus gelungen. Und auch die herbstliche Wiese ist sehenswert. Der Rest ist etwas bunt zusammengewürfelt, inklusive einem Habitat unter Wasser, in dem einige Gesellschaftsspiele stehen. Für einen Kurzbesuch ist Authors Point aber zu empfehlen.

>> Teleport zu Authors Point

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen