Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Donnerstag, 11. Juli 2019

Hangars Liquides droht die Schließung in Second Life

Heute habe ich bei Wagner James Au auf New Worlds Notes einen für mich ziemlich negativen Artikel gelesen. Die Cyberpunk Stadt "Hangars Liquides" soll am 31. Juli 2019 geschlossen werden.


Hangars Liquides befindet sich auf fünf Regionen. Die Hauptregion ist eine Full Sim und befindet sich genau in der Mitte. Doch wenn man diese Stadt erkundet, verliert man jegliche Orientierung. Ich war seit 2007 bestimmt so an die 20 mal auf diesen Regionen und musste heute bei meinem Kurzbesuch wieder feststellen, dass ich so vieles noch nicht gesehen habe.


Von allen Regionen, die bisher in Second Life in meiner aktiven Zeit geschlossen wurden, ist Hangars Liquides der Sim-Verbund, der mich am stärksten berührt. Das Design ist einfach unglaublich schön (wenn man auf Cyberpunk und dystopische Atmosphäre steht). Vor einigen Jahren hätte mich die Schließung von Insilico ähnlich getroffen, aber die wurde ja von Linden Lab gerettet. Leider wurde dabei die eigentliche Designerin Skills Hak aus Second Life verbannt und die Region unter neuer Leitung optisch verunstaltet.


Da Wagner in seinem Artikel für seine Verhältnisse sehr viel geschrieben hat, werde ich ein paar Informationen daraus übernehmen. Ownerin von Hangars Liquides ist Djehan Kidd. Sie hat alle fünf Regionen weitgehend allein aufgebaut. Und zwar über einen Zeitraum von 12 Jahren. In dieser Zeit waren mehrere Rollenspiel-Gruppen auf den Regionen aktiv und viele Mitglieder haben auch eine Wohnung in der Stadt gemietet. Die meisten dieser Wohnungen sind aktuell immer noch überall auf den Regionen zu finden, inklusive einiger Gebäude auf dem Simboden.


Auch die RL-Medien sind zum Teil auf Hangars Liquides aufmerksam geworden. Zum Beispiel hat der UK Guardian 2014 dieses Video gedreht (das aber qualitativ schlecht ist). Und Oprah Winfrey hat sich vor einem Hangars Liquides Poster ablichten lassen, wie man auf New World Notes sehen kann.


Wagner hat sich mit Djehan Kidd auch kurz unterhalten. Offenbar sind die zu hohen Landkosten für die Aufgabe der fünf Regionen verantwortlich. Hangars Liquides bekommt nämlich einen 50% Rabatt für Non-Profit Regionen. Vor einigen Monaten hat Linden Lab Djehan untersagt, auf ihren Regionen Wohnungen zu vermieten, weil das eben nicht Non-Profit ist. Djehan sagte Wagner, dass sich die Regionen nun nicht mehr selbst tragen und sie die Restsumme nicht aufbringen könne.


Linden Lab steht allerdings aktuell immer noch in Kontakt mit Djehan. Zum einen wird diskutiert, ob man bezüglich der Vermietung von Wohnraum auf den Regionen doch eine Ausnahme machen könnte. Zum anderen wurde auch schon in Betracht gezogen, die Regionen in das "Second Life Region Preservation Society"-Programm von Linden Lab zu stellen, so wie das aktuell auch mit Chouchou gemacht wurde. In diesem Fall befürchtet Wagner aber, dass die Regionen ihren Spirit verlieren würden, so wie das auch schon mit Svarga passiert ist.


Sollte mit Linden Lab keine Lösung gefunden werden, sind die fünf Regionen nach dem 31. Juli weg. Im zweiten Teil des NWN-Artikels erzählt Djehan, wie sie 2001 zur RL-Organisation von Hangars Liquides gekommen ist und 2006 mit Second Life begonnen hat. Irgendwann bekam die Hangars Liquides Organisation dann einen Förderpreis des französischen Ministeriums für Kultur. Dieses Geld nutzte man überwiegend für den Aufbau und die Landgebühren von Hangars Liquides in Second Life.


Rollenspiel stand bei Djehan nie im Vordergrund von Hangars Liquides. Sie wollte im Grunde immer nur bauen. Dennoch waren auch alle RP-Gruppen, die im Laufe der Jahre auf die Regionen kamen, stets willkommen. Genauso wie ganz normale Besucher. Es bildete sich eine Symbiose aus RP und Tourismus.

Nachdem Djehan 2013 mit ihrer SL-Stadt auf der Biennale für Augmented Reality in Venedig vertreten war, wurde sie kürzlich dazu eingeladen, etwas für die Virtual Reality Biennale 2021 zu erstellen, die ebenfalls in Venedig stattfinden wird. Das will sie nun lieber in Sansar machen, da SL sich für Virtual Reality Brillen eben nicht so gut eignet. Am Ende des Beitrags auf NWN, ist auch ein RL-Foto von Djehan zu sehen.


Ich bin jetzt natürlich gespannt wie es mit Hangars Liquides in Second Life weitergeht. Zum Glück habe ich ab morgen Urlaub, denn ich habe heute beim Erstellen meiner Fotos wieder gemerkt, wie sehr ich diese Regionen liebe. Ich muss da unbedingt noch mal eine Nacht lang verbringen. Es gibt noch so viel, das ich nicht gesehen habe.


Mal sehen, vielleicht frage ich Djehan, ob ich ein Video auf Hangars drehen darf. Denn ich habe eben mal auf YouTube gesucht und kein wirklich gutes Video gefunden. Diese Stadt sollte man in Fotos und Videos einfach für die Nachwelt dokumentieren.

>> Teleport zum offiziellen Landepunkt in Hangars Liquides

Links:

Kommentare:

  1. Vielen Dank, für diesen umfassenden Artikel, war auch schon lange nicht mehr auf "Hangars Liquides", habe dort ganz sicher auch noch nicht alles gesehen, werde das also dieses Weekend nachholen, bevor dort die Lichter ausgehen, möchte auch ich ein paar Screenshots davon festhalten, da sind so viele schöne Ansichten drinn, es ist eine gute Gelegenheit ein erstes SL Video in 1080p zu erstellen, in First Person Ansicht auf diese Sim (wenn das hoffendlich funktioniert ^^). Ansonsten bin ich schon gespannt auf ein "Echt Virtuell Video" von dieser Sim.

    Ich denke : Vieleicht hat der Sim Ersteller auch schon zuviel SANSAR Blut geleckt? Weil,gerade bei Cyberpunk City Scenen, die erst mit vielen bunten Lichtern und FX Effekten so richtig zu Geltung kommen, macht sich die Sansar Grafik Engine ja schon wirklich sehr stark bemerkbar,da kommt einfach noch mehr Atmospäre auf und wenn es auch noch Regen gibt und sich die Lichter auf nasser Straße spiegeln, ist Sansar weit vorne, das ja sogar schon ohne VR Brille (also ich hab keine VR Brille, ich nutze Sansar neben SL nur zwischendurch, schaue mir an wie es dort weitergeht).


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht sind die Effekte auf Sansar wesentlich besser (wie zum Beispiel auf der Experience "2077" von C3rb3rus). Aber die Tiefe, den Detailreichtum und die gesamte Atmosphäre von Hangars Liquides, wird man auf Sansar nie so hinbekommen. Ich kann nicht beschreiben warum, aber ich habe inzwischen schon gut an die 100 Sansar Regionen besucht und es wirkte immer ein wenig wie eine Studiokulisse ohne Substanz.

      Ich habe immer noch die Hoffnung, dass Linden Lab die Hangars Liquides Regionen rettet. Spätestens wenn sie die Kommentare unter dem Artikel auf New World Notes lesen. So einig wie diesmal, waren sich die Leser dieses Blogs selten.

      Löschen
    2. Sie schreiben das in Sansar an Tiefe mangelt,sorry das ist Quatsch,das liegt an den erstellern selbt was Sie daraus zu machen.Und nicht an der Plattform.

      Löschen
    3. Das ist kein Quatsch, sondern mein Eindruck, wenn ich in Sansar unterwegs bin. Für mich vermittelt keine einzige Experience auch nur annähernd so ein immersives Gefühl, wie es einige Regionen in Second Life schaffen.

      Wenn es nur an den Erstellern liegt, dann hat in Sansar scheinbar niemand Bock drauf, mal etwas anderes als eine Plastik-Filmkulisse zu bauen.

      Löschen
  2. Asche über mein Haupt... warum kenne ich die Regionen gar nicht? Sicher wirst Du schon über Hangars Liquides berichtet haben, aber irgendwie ist es an mir vorbei gegangen. Dann ist es höchste Zeit mal dort hin zu teleportieren. Ich hoffe auch, dass diese Regionen gerettet werden können.

    Ich war oft auf den Insilico Regionen und wir hatten dort auch mal ein großes RP gespielt. Gerettet wurde Insilico in letzter Minute, jedoch ist es jetzt nur noch ein Schatten seiner selbst. Die Regionen wurde reduziert und auch die Inhalte der noch bestehenden Regionen. Das zentrale Einkaufszentrum ist jetzt mehr eine Geisterstadt.

    Ich hoffe, dass Hangars Liquides dieses Schicksal erspart bleibt.

    Die Niki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du warst wirklich noch nie auf Hangars Liquides? Dann schau es dir auf jeden Fall noch an. Wenn du das alte Insilico von Skills Hak gemocht hast, dann wird dich HL optisch wirklich umhauen.

      Falls es dein Rechner erlaubt, stelle die Sichtweite auf Maximum, denn die Skyline ist der Hammer. In den unteren Gängen der Stadt, kannst du dann wieder auf 200 Meter reduzieren.

      Ich habe vor einigen Jahren auch mal ein 360-Grad Foto von HL erstellt. Das kannst du dir hier ansehen:
      >> Hangars Liquides in 360°

      Löschen