Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 19. Februar 2017

LEA 15: "Gardens by the Bay" von Nibby Riddler

Bis zur elften Runde des LEA-Programms, hatte ich hier im Blog jede Region vorgestellt, die eröffnet wurde. Jetzt picke ich mir nur noch vereinzelt welche heraus, wie zum Beispiel "No Frontiers" von Gem Preiz, oder eben heute "Gardens by the Bay".


Ich habe diese Installation besucht, weil ich auf Flickr schon viele bunte Fotos von dort gesehen habe. Und da wir in einem Monat Frühlingsanfang haben, wollte ich mich schon mal vorab etwas in Stimmung bringen. Vor allem, nachdem wir im Januar ja mehrere Wochen nur graue RL-Tage hatten.


Inspiriert wurde Nibby Riddler zu ihrer Installation vom gleichnamigen RL-Parkgelände in Singapur. Das wurde auf einem künstlich aufgeschütteten Land angelegt. Markantes Wahrzeichen dieses Parks sind die sogenannten Supertrees (Riesenbäume), die wie gigantische Trichter aussehen. Geöffnet wurde der Park in Singapur im Jahr 2011.


Die Supertrees im RL sind keine echten Bäume, sondern bestehen aus 50 Meter hohen Stahlgerüsten, an denen seltene Pflanzen hochwachsen. Auf der oberen runden Plattform befinden sich viele Solarzellen, die einmal Energie in Akkus speichern, um nachts die Supertrees zu beleuchten. Und zum anderen ein Bewässerungssystem mit Strom versorgen, das für die Pflanzen am Stahlgerüst genutzt wird. Die Supertrees auf der LEA-Region sind denen aus dem RL-Park recht gut nachempfunden.


Auch der Skywalk, ein Rundweg aus Holz, der in Singapur zwei der Supertrees verbindet, ist auf LEA 15 vorhanden. Man gelangt auf den Skywalk über eines der Teleport-Schilder am Landepunkt der Region. Allerdings verbindet die SL-Version nicht zwei der Türme, sondern geht zwischen ihnen hindurch.


Nibby hat auf der LEA-Region, neben den Supertrees, noch viele andere Objekte, Skulpturen und Bereiche des echten Parks nachempfunden. Zum Beispiel eine Uhr mit sieben Meter Durchmesser, die komplett mit blühenden Pflanzen bewachsen ist. Oder auch einige Tier-Skulpturen, wie einen Pflanzenschmetterling, eine riesige Libelle, oder eine Ameise, die durch einen Bilderrahmen läuft.


Lediglich das Gewächshaus, das im RL das größte Glashaus der Welt ohne einen Stützpfeiler ist, hat Nibby in SL nicht nachgebaut. Allerdings hat sie einen Teil der Strebenkonstruktion nah am Landepunkt aufgestellt, was auch sehr kunstvoll aussieht (war hier oben auf dem ersten Bild zu sehen).


Einen Sim-Surround gibt es auf LEA 15 nicht, aber auf den beiden Seiten mit einer Nachbarregion, wurde eine Fotowand aufgestellt, die ganz gut zur Gestaltung des Sim passt. Direkt bei der Ankunft, bekommt man automatisch eine Notecard angeboten, in der Nibby einige Szenen aus dem Park mit Bezug zum RL näher beschreibt. Ganz allgemein gibt es dann noch viele unterschiedliche Pflanzen und Tiere, die über die Region verteilt sind.


Man ist zwar relativ schnell einmal um die Region gelaufen, aber man sieht dabei viele farbenfrohe Szenen, die eben schon jetzt ein paar erste Frühlingsgefühle aufkommen lassen.

Hier noch drei 360-Grad Fotos aus den RL-Gewächshäusern. Diese Fotos stammen von der Singapur VR-Webseite, auf die ich unten auch verlinkt habe. Nach Klick auf den Start-Button einfach mit gedrückter linker Maustaste die Ansicht drehen. Über die drei kleinen Punkte rechts oben, kann man ein Menü mit zusätzlichen Funktionen öffnen.

360-Grad Fotos aus den Pflanzenhäusern im Gardens by the Bay Park



Zusammenfassung:

Gardens by the Bay

Weitere Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen