Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 20. März 2019

[LL Blog] - Second Life Destinations: InSilico

Quelle: SL Brand Center
Linden Lab am 20.03.2019
um 10:01 AM PDT (18:01 Uhr MEZ)
- Blogübersetzung -

Rollenspiel ist eine der vielen Möglichkeiten, die von Bewohnern ausgewählt werden, um ihre Zeit in Second Life zu verbringen. Von überirdischen Märchen über gotische Vampire bis hin zu mittelalterlichen Schlachten gibt es langjährige Communities und Regionen, die um aufwendige und reichhaltige Geschichten herum angelegt sind. Es ist möglich, jede unserer über 200 Rollenspiel-Communities zu besuchen und eure Nische zu finden.

"Ihr seid nicht nur als Zuschauer hier...ihr erschafft Welten", sagt Stark Osterham in dem folgenden Video.

Das Destinations-Video dieser Woche gibt einen Einblick in InSilico, eine der am längsten laufenden Rollenspiel-Communities in Second Life.

InSilico ist eine faszinierende, futuristische Cyberpunk-Welt voller interessanter Charaktere, die sich unter einer dunklen, bedrohlichen Skyline mit Luftschiffen bewegen. InSilico ist eine äußerst detaillierte Umgebung, die zum Erforschen und Fotografieren einlädt. Und vielleicht werdet ihr als teilnehmender Bürger in die Geschichte hineingezogen.



Bereit für die Zukunft? Zieht euer bestes futuristisches Outfit an und betretet InSilico.

InSilico

The future is leaking backward in the form of InSilico, a high-end The future is leaking backward in the form of InSilico, a high-end cyberpunk role playing sim in Second Life.
In Second Life besuchen

CREDITS: Videoproduktion: Draxtor Despres

Quelle: Second Life Destinations: InSilico
.................................................................................................................

Anm.:
Linden Lab, bzw. Draxtor Despres, ist in den letzten Wochen ziemlich fleißig. In schneller Folge werden seine Videos sowohl in der "SL-Destinations"- als auch in der "Love Made in SL"-Reihe veröffentlicht. Schön zu sehen, dass Draxtor sich wieder mehr Second Life widmet. Eine Zeit lang hatte ich den Eindruck, dass für ihn nur noch Sansar wichtig war.

Dienstag, 19. März 2019

Home & Garden Expo Impressionen - Teil 1

Die Home & Garden Expo läuft noch bis 7. April, also noch über zwei Wochen. Deshalb habe ich es mit meinen Impressionen nicht so eilig und teile sie in zwei Beiträge auf.

Das mache ich unter anderem auch, weil die Texturen auf der Expo elend langsam rezzen. Eine einzelne Region zu besichtigen und alle Objekte scharf und in Farbe zu sehen, kann unter Umständen Stunden dauern. Deshalb habe ich zum einen nicht so viele Fotos gemacht und zum anderen sind hier und da auch ein paar unscharfe Texturen auf den Fotos mit drauf. Ich habe nicht bei jedem Foto zehn Minuten gewartet, bis alles sauber geladen war.

Hope 1

Meinen Rundgang habe ich auf Hope 1 begonnen. Diese Region liegt direkt neben der Linden Homes Region, über die ich ja schon berichtet hatte. Deshalb gibt es dazu nichts mehr in meinen Impressionen. Und ich werde jetzt auch insgesamt nicht mehr viel zur Expo schreiben. Alle Infos und Teleports gibt es in meinem Auftaktbericht zu Expo.

Haus von Loggin' Off
Mein erstes Foto oben ist vom Label "Loggin' Off". Ein großes Holzhaus im rustikalen Stil. Nicht so mein Ding, aber was mir wiederum gefällt finden andere nicht gut. Geschmack ist Geschmack.

In der nordwestlichen Ecke von Hope 1 ist eine kleine Shopping Mall. Dort bieten unter anderem auch mehrere Künstler etwas an, das unter den Begriff Dekoration fällt. Zum Beispiel Bryn Oh. Auf dem nächsten Foto ist ihr Shop auf der rechten Seite.

Shopping Mall auf Hope 1
Ach ja, bis auf ein Foto, habe ich durchgehend das Standard SL-Windlight verwendet, das auf den Regionen eingestellt ist. Ich habe lediglich die Uhrzeit von 12 Uhr auf 14 Uhr geändert, damit man ein paar Schatten sehen kann.

Das nächste Foto zeigt ein Haus von Maven Homes (Cain Maven). Er ist in diesem Jahr mit nur zwei Häusern vertreten. Bisher war sein Auftritt immer größer. Aber wie immer, finde ich die Häuser sehenswert.

Haus von Maven Homes auf Hope 1
Nicht weit von Maven ist dann auch Kaerri zu finden. Diese beiden Labels waren schon immer nebeneinander auf der Expo. Kaerri hat dieses Jahr sogar nur ein Haus aufgestellt.

Haus von Kaerri auf Hope 1
Hope 2

Auf Hope 2 stehen viele kleine Häuser, die für den Dekorationswettbewerb vorgesehen sind. Aktuell ist noch nichts dekoriert. Jedenfalls werden diese leeren Häuser in den nächsten Tagen in einem Wettbewerb eingerichtet. Es lohnt sich also, dort noch einmal in einer Woche vorbeizuschauen. Auf dem nächsten Foto sind diese Häuser zwischen den gelben Linien auf dem Boden zu sehen.

Die Häuser für den Dekorationswettbewerb auf Hope 2
Das schmale Haus ganz links auf dem Bild oben fand ich übrigens sehr witzig.

Auf Hope 2 steht auch ein Theater, in dem heute Nacht um 1 Uhr MEZ eine Talkrunde mit Saffia Widdershins stattfinden wird. Hier ein Foto von diesem Gebäude.

Das Theaterhaus auf Hope 2
Neben dem Theater befindet sich das Rainforest Restaurant. Für mich die schönste Parzelle auf Hope 2. Deshalb gibt es nun auch zwei Fotos. Das erste vom Eingang das zweite vom rückseitigen Pool-Bereich.

Rainforest Restaurant auf Hope 2
Rainforest Restaurant auf Hope 2
Hope 3

Vom Label "Bigbully" habe ich noch nie etwas gehört, aber der Auftritt dieses Möbel- und Deko-Shops sieht sehr kunstvoll aus.

Bigbully auf Hope 3
Auch auf Hope 3 befindet sich eine Shopping Mall, diesmal in der nordöstlichen Ecke. Ich habe auf meinem Foto drei beliebige Stores aufgenommen. Einfach weil mir die beiden rechten von der Farbgebung gefallen haben.

Shopping Mall auf Hope 3
Ansonsten habe ich von Hope 3 nur noch ein paar witzige Sitze von GoTC fotografisch festgehalten.

GoTC auf Hope 3
Hope 4

Diese Region wird zur Hälfte vom Label "Varriale Designs" belegt. Dieser Store ist schon einige Jahre Hauptsponsor der Expo und wird entsprechend promoted. Auf dem nächsten Foto ist ein mächtig großes Anwesen, komplett mit Inneneinrichtung für 6.800 L$.

Varriale Designs auf Hope 4
Und noch ein möbliertes Haus von Varriale Designs. Es hat den Namen "The Edge". Auch das gibt es nur komplett möbliert. Den Baustil vom Haus finde ich ganz nett.

Varriale Designs auf Hope 4
Ansonsten gibt es auf Hope 4 mehrere offene Ausstellungsflächen mit viel Kleinkram drauf. Das waren bei mir die angesprochenen Textur-Rezzkiller. Hier ein paar dieser Parzellen aus der Vogelperspektive.

Offene Ausstellungsflächen auf Hope 4
Hope 5

Zuerst gibt es ein Foto von einem Hunde-Trainingsplatz. Nicht weil der so toll ist, sondern weil sich das optisch stark vom Rest auf der Expo abhebt.

Hunde-Trainingsplatz von Short Leash auf Hope 5
Nun kommt mein angesprochenes Foto mit geändertem Windlight. Zu sehen ist eine sehr schöne Fantasy-Parzelle von OA-MEO. Da hätte das Standard-Windlight der Expo nicht gepasst.

OA-MEO auf Hope 5
Etwas ungewohnt ist die Ausstellung des Autoherstellers "Surplus Motors". Mit viel gutem Willen, könnte man die Vehikel als Dekoration für Straßen auslegen,die an Heim und Garten vorbeiführen. Wie dem auch sei, da ich auf SL-Vehikel stehe, gibt es auch davon ein Foto.

Surplus Motors auf Hope 5
Mein letztes Foto ist von "Hilted". Dieser Shop für kleine Dekorationsartikel hat allerlei lustige Sachen auf seiner Ausstellungsfläche gerezzt. Das sieht aus wie ein Flohmarkt. Nur beim Namen des Labels musste ich zweimal hinsehen. Zuerst hatte ich doch glatt den Namen eines nicht unbekannten Diktators wahrgenommen.

Hilted auf Hope 5
So, das war Teil 1 meines Rundgangs. Obwohl die Regionen weitgehend leer waren, ist das Laden der Objekte in Sichtweite wirklich nervend langsam. Das ist meiner Ansicht nach den vielen Mesh-Objekten geschuldet. Viele meinen ja, Mesh würde im Viewer schneller laden als herkömmliche Prims und die Performance weniger belasten. Ich sehe das nicht so. Ich war auch schon 2009 auf der Home & Garden Expo (damals noch auf 20 Regionen). Und obwohl ich da noch einen wesentlich schlechteren PC hatte, meine Internetleitung viel langsamer war und auf den Regionen die zehnfache Anzahl an Avataren herumlief, kann ich mich nicht an so langsam rezzende Texturen erinnern.

Okay, Teil 2 gibt es wahrscheinlich am nächsten Wochenende. Alle weitere Infos zur Expo findet man in meinem ersten Beitrag:

Für einen schnellen Teleport geht es hier zur Region Hope 1:

SL Server-Updates für die Woche vom 18.03.2019

Das Main Grid
Letzte Woche gab es nur ein Update des EEP-Codes auf den RC-Kanal Regionen BlueSteel und LeTigre. In dieser Woche wird am Dienstag der EEP-Code endlich auf das gesamte Main Grid aufgespielt. Es gibt zwar weiterhin nur den EEP RC Viewer, um die neuen Windlight-Funktionen nutzen zu können, aber immerhin ist das Ausrollen von EEP auf das ganze Grid ein Signal, dass auch der offizielle Viewer bald die erweiterten Windlight-Funktionen unterstützen wird.

Am Mittwoch erhalten dann die RC-Regionen von BlueSteel und LeTigre keinen neuen Code. Dort war ja EEP schon in den letzten Wochen installiert. Der Magnum-Kanal erhält dagegen einmal ein Update des Betriebssystems (vielleicht erste Vorbereitungen für die Cloud?) und zum anderen wird ja Mittwochs bei den Rolling Restarts der RC-Kanal Regionen auch immer der Code aus dem Hauptkanal integriert. Das bedeutet, auch Magnum bekommt die EEP-Funktionen.

Zusammenfassung der Server-Updates
  • Am Dienstag, 19. März, erhalten die Hauptkanal-Regionen das folgende Update:
    • Der Code wird auf Version 19.03.07.525089 aktualisiert.
    • Änderungen:
      • Interne Fehlerbereinigungen.
      • Beinhaltet den gesamten EEP-Code und alle behobenen Fehler.

  • Am Mittwoch, 20. März, erhalten die RC-Kanäle BlueSteel und LeTigre kein Update:
    • Der Code bleibt auf Version 19.03.07.525089.

  • Am Mittwoch, 20. März, erhält der RC-Kanal von Magnum das folgende Update:
    • Der Code wird auf Version 19.03.15.525315 aktualisiert.
    • Änderungen:
      • Aktualisierung des Betriebssystems.
      • Alles sollte funktionieren wie bisher und Aufnahme der EEP-Funktionalitäten.

Die Termine für die Rolling Restarts der Woche:

KanalDatumUhrzeitRelease Notes
Second Life Server19.03.201916:00 bis 19:30 Uhr MEZ19.03.07.525089
RC BlueSteel20.03.201916:00 bis 19:30 Uhr MEZkein Code Update
RC LeTigre20.03.201916:00 bis 19:30 Uhr MEZkein Code Update
RC Magnum20.03.201916:00 bis 19:30 Uhr MEZ19.03.15.525315


Über die Neustarts von Regionen:
Regionen werden für die Erhaltung des allgemeinen Befindens der Simulatoren neu gestartet, wenn sie am Dienstag (Hauptkanal) und Mittwoch (RC-Kanäle) länger als 14 Tage gelaufen sind, unabhängig davon, ob sie neuen Code erhalten. Es gibt nichts besseres als sie gelegentlich aus- und wieder einzuschalten.

Bitte plant eure Events um diese Wartungsfenster herum. Wenn ihr jedoch an einem Dienstag oder Mittwoch einen Event veranstaltet und wir keinen neuen Code ausrollen, könnt ihr eure Region auch schon vorher neu starten, um Unterbrechungen zu vermeiden.

Quelle: Deploy Plans for week 0f 2019-03-18

Montag, 18. März 2019

Mehr Kirschblüten Fotos^^

Laut der siebten und wahrscheinlich letzten Prognose, wann sich die ersten Kirschblüten in Japan öffnen, ist aktuell der 19. März in Fukuoka vorhergesagt. Da dies schon morgen ist, gibt es jetzt ein paar zusammengewürfelte Kirschblütenfotos aus Second Life.

Capicua
Ich habe in den letzten Tagen etwas im Web nach neuen SL-Regionen gesucht, auf denen das Hanami-Fest gefeiert wird. Aber in diesem Jahr scheinen die japanischen SL-Bewohner nicht so viel Lust auf virtuelle Kirschblüten zu haben. Es gibt zwar überall vereinzelt ein paar Bäume, aber so richtig in Blütenrausch bin ich bisher noch nicht gekommen. Also habe ich ein paar ältere Orte aus den letzten Jahren aufgesucht.

Capicua
Hier nun die Locations zu meinen sieben Fotos. Die ersten beiden Fotos kommen von der Region Goldbach auf dem Mainland Kontinent Gaeta V. Die Parzelle heißt "Capicua" und ist eine der schönsten entlang der Route 7A. Leider haben sich auf den Nachbarparzellen inzwischen ein paar Prim-Messies breitgemacht. Man darf einfach nicht über die Grundstücksgrenzen hinwegsehen.

>> Teleport zu Capicua

Kusanagi Garden
Die Fotos drei und vier kommen erneut von einer Mainland-Parzelle. Diesmal auf dem Kontinent Jeogeot. Den japanischen "Kusanagi Garden" gibt es schon, seit ich in SL bin und ich gehe immer wieder gern zur Hanami Zeit dorthin. Den Teleport habe ich auf die Linden Straße der Nachbarregion gelegt, weil auf der Kusanagi Parzelle ein fester Landepunkt in einen Skybox-Shop in großer Höhe führt. Nach meinem Teleport einfach den Weg Richtung Norden gehen.

>> Teleport zum Kusanagi Garden

Kusanagi Garden
Die letzten drei Fotos kommen aus "Rieri Town in Tokyo". Über diese Region hatte ich auch schon mal einen einzelnen Simtipp geschrieben. Damals gab es dort aber noch keine Kirschbäume.

Rieri Town in Tokyo
Dass auf Rieri Town jetzt Kirschbäume stehen, habe ich erst gestern in einem neuen Video von Tadao Lytton gesehen, der sicher auch dankbar für ein bisschen japanische Tradition in SL ist. Zumindest wirkt sein Video so, als hätte er es den Bäumen gewidmet.

Rieri Town in Tokyo
Mal sehen, ob irgendwo noch ein japanischer Event zum Hanami gestartet wird. Denn das Kirschblütenfest beginnt offiziell ja erst, wenn die Bäume in der jeweiligen Region in voller Blüte stehen. Und das dauert noch zwei bis drei Wochen.

Rieri Town in Tokyo
>> Teleport zu SSOC - Rieri Town in Tokyo

Vom Landepunkt dann Richtung Norden laufen.

Das wars auch schon für heute... :)

Erfahrungsbericht: MeWe Importer für G+ Inhalte

Quelle: MeWe auf Twitter
Letzten Freitag hatte ich hier über den MeWe Importer für Google+ Inhalte berichtet, der am gleichen Tag erschienen ist. Während ich den Beitrag schrieb, lief bereits der Export meiner G+ Daten.

Der Export lief bei mir mehrere Stunden und am Ende wurden sechs ZIP-Archive mit insgesamt 11,6 GB gespeichert. Die Aufteilung in sechs Dateien war durch die maximale Größe einer einzelnen Datei auf 2 GB bedingt.

Ich fing dann am Samstag an, diese Dateien auf MeWe zu importieren. Doch bei der Auswahl des vierten Archivs kam eine Fehlermeldung, mit der Info, dass mein persönlicher Speicherplatz auf MeWe ausgegangen ist. Der beträgt 8 GB und ist für alle Nutzer kostenlos. In der Fehlermeldung war dann auch gleich das Angebot für eine kostenpflichtige Erweiterung des Speicherplatzes.

Zweiter Export ohne Fotos
Darauf hatte ich natürlich keine Lust. Ich hatte auch bei dieser Import Aktion nicht erwartet, dass der Stream auf den persönlichen Speicherplatz angerechnet wird. Jedenfalls habe ich den Import dann abgebrochen, was meinen gesamten Speicherplatz wieder freigegeben hat. Dass mein Archiv überhaupt so groß geworden ist, lag sehr wahrscheinlich an den ganzen eingebetteten Fotos aus meinem Blog, die in den G+ Beiträgen zu sehen sind.

Also habe ich einen zweiten Export aus G+ heraus durchgeführt. Dabei habe ich die Kategorien "Communities" und "Kreise" ganz weggelassen. Und beim Stream habe ich alles außer "Beiträge" abgewählt (siehe Bild auf der rechten Seite). Vor allem die Fotos, denn die muss ich eigentlich nicht sichern. Die liegen ja auf der Google Photos Plattform und werden am 2. April (hoffentlich) nicht gelöscht. Denn diese Fotos verwende ich ja auch in meinen Beiträgen hier im Blog.

Der zweite Export war dann nur noch 470 MB groß. Diese Menge lasse ich von meinen 8 GB auf MeWe dann gerne abziehen. Also habe ich dieses zweite Archiv auf MeWe hochgeladen. Als ich dann auf "Import" geklickt habe, gab es erst eine Fehlermeldung, dann ist der Import-Button verschwunden und nun gibt es in meinen Einstellungen nicht mal mehr die Registerkarte für den Daten-Import.

Unten mein erstes Archiv mit dem gesamten G+ Stream, oben der zweite Versuch, nur mit den Beiträgen ohne Bilder.
Ich vermute, dass die MeWe Betreiber den Import vorübergehend deaktiviert haben, weil die Plattform unter den ganzen Uploads merklich langsamer geworden ist. Es hat sich zeitweise wie Lag in Second Life angefühlt, wenn man eine Seite geladen hat. Mark Weinstein postete am Samstag im MeWe Stream die Meldung, dass "Tausende" ihre Daten hochladen würden. Das kann dann schon mal die Server ausbremsen.

Jetzt warte ich erst mal ab. Mein Archiv habe ich ja. Sollte der Import irgendwann wieder verfügbar sein, versuche ich meine Daten einzulesen. Die werden dann sowieso nur am Ende meiner Zeitleiste angezeigt und den meisten wird das gar nicht auffallen. Aber aus nostalgischen Gründen fände ich es ganz witzig, wenn der G+ Stream erhalten bleiben würde.

Links:

[LL Blog] - Love Made in SL: Lernt Calisto und Talon kennen

Love Made in SL-Logo von Marianne McCann
mit Erlaubnis von Linden Lab
von Linden Lab am 18.03.2019
um 10:01 AM PDT (18:01 Uhr MEZ)
- Blogübersetzung -


Für Calisto und Talon Whitewolf, ein in den USA ansässiges Ehepaar, das sich vor etwa acht Jahren in Second Life getroffen hat, ist das Alter nur eine Zahl.

Calisto ist zwar etwa ein Jahrzehnt älter als ihr langjähriger Partner, aber die virtuelle Welt erwies sich als perfekte Plattform, um den Altersunterschied zu überbrücken und die beiden in der physischen Welt miteinander zu verbinden.

Das Umwerben begann mit einer ersten Phase des Flirtens und Spaßes quer über mehrere romantische 3D-Plätze in Second Life, einschließlich einer denkwürdigen Verabredung auf einem Nachbau der Titanic!


"Wir haben das gesamte Paar-Zeug gemacht", sagt Calisto und fügt hinzu, dass im Laufe der Zeit die Anzeichen deutlicher wurden, dass die beiden wirklich füreinander bestimmt waren. In der Folge zog Talon schließlich von seinem Zuhause in Virginia nach Kentucky, um bei Calisto zu sein. Dieser Schritt wird von Calisto als "natürliche Entwicklung" beschrieben. Wir waren beste Freunde und das nächste, was ich dann weiß, - dass er hier ist."

Im Bild: Calisto und Talon Whitewolf
Um mehr über die Geschichte von Calisto und Talon zu erfahren, schaut euch unten die neueste Folge von "Love Made in SL" an. In diesem Artikel auf DatingNews.com könnt ihr auch mehr über Dating in Second Life erfahren.



Habt ihr eine Folge von "Love Made in SL" verpasst? Informiert euch über die gesamte Serie auf unserem YouTube-Kanal.

Credits:
Videoproduktion: Draxtor Despres
Love Made in SL Logo: Marianne McCann


Quelle: Love Made in SL: Meet Calisto and Talon

Sonntag, 17. März 2019

Simtipp: The Outer Garden - Traveling Carnival

Heute gibt es mal wieder eine neue Installation im Outer Garden. Eine Region, von der ich schon häufiger Fotos gezeigt habe. Auf den "Traveling Carnival" wurde ich aufmerksam durch diesen Blogpost von Rig Torok.


"The Outer Garden" hat bei mir unter all den Second Life Regionen eine besondere Stellung. Seit über einem Jahrzehnt zeigt dort Bisou Dexler seine Fantasy-Träume. Für solche Installationen in 3D eignet sich keine andere Plattform so gut wie Second Life.


Am Landepunkt von The Outer Garden befindet sich die weiße Winterplattform, die dort schon viele Jahre aufgebaut ist. Auch die ist sehenswert. Einige Fotos von dort hatte ich in meinem Blogpost zur gesamten Region mal gezeigt. Allerdings wurde inzwischen auch dort wieder einiges geändert.


Will man zum "Traveling Carnival", muss man am Landepunkt auf den Teleport-Spiegel klicken. Es öffnet sich ein Menü, in dem es zwei weitere Ziele gibt. Neben dem Traveling Carnival, kann man auch immer noch die Tour durch TukiReirou starten.


Der Traveling Carnival beginnt in einer Skybox. Dort steht eine Gondel und alles sieht danach aus, dass die Gondel die Besucher zur eigentlichen Installation bringen soll. Doch wenn man sich reinsetzt, passiert nichts. Man kann nur per AVsitter Menü zwischen verschiedenen Posen und Animationen auswählen. Also bin ich zu Fuß auf das Tor mit den Wolken zugelaufen. Kurz davor fällt der Avatar durch den Boden nach unten.


Man fällt dann an einem Zug von DRD vorbei. Dort sollte man den Fall mal stoppen, um zu gucken. So mitten in den Wolken wirkt der Zug wie ein Gemälde. Deshalb gibt es jetzt noch ein zweites Foto.


Lässt man sich weiter gerade nach unten fallen, sollte man direkt an einem weiteren Landepunkt mit Teleport-Spiegel und Informationstafeln ankommen. Spätestens dort sollte man auch unbedingt auf das vorgegebene Windlight umschalten, denn die gesamte Region ist mit begehbarem Wasser bedeckt, das ein absolut klares Spiegelbild von allen Objekten erzeugt. Dazu ist es notwendig, die Wasserrefexionen in den Viewer-Einstellungen auf "Alles" zu stellen.


Ich dachte zuerst, dass alles spiegelverkehrt unter einer transparenten Bodenplatte noch einmal gebaut wurde. Aber spätestens, wenn man seinen Avatar als Spiegelbild doppelt auf dem Monitor über das Wasser laufen sieht, wird klar, dass es eben ein echter Spiegeleffekt ist. Und zumindest bei mir im Viewer erzeugte das keine Reduzierung der FPS.


Im Bild oben sieht man auch einen kleinen Fehler beim Spiegelbild. Bäume, deren Zweige oder Blätter mit Alphatexturen erzeugt werden, spiegeln sich nicht korrekt. Scheinbar wird in der Reflexion der Alphakanal zu stark betont.

Im Landstream läuft durchgehend japanische Musik, die von einer Archivdatei gestreamt wird. Schaltet man den Stream aus und wieder ein, beginnt die Musik wieder von vorn.


Meine Fotos zeigen hier bei Weitem noch nicht alle sehenswerten Szenen. Diese Installation ist wirklich eine große Sammlung fantasievoller Ideen. Und dies ist nur eine von drei Ebenen auf der Outer Garden Region.


Mein letztes Foto zeigt ein stilisiertes Riesenrad ohne Gondeln. Das ist das größte Objekt auf der Traveling Carnival Ebene. Hier habe ich dann auch noch ein Foto bei Mitternacht gemacht. Damit es meinen Simtipp optisch nicht stört, gibt es das Foto nur per Link. Man kann es hier öffnen.


Bisou Dexler ist in meinen Augen ein Künstler mit einem unverkennbaren Stil, der sich nur in Second Life so umsetzen lässt. Jedes Mal, wenn ich seine Region besuche, bin ich aufs Neue erstaunt, wie fantasievoll er seine Installationen gestaltet.

>> Teleport zu "The Outer Garden"

Links:

[Video] - Bald in Sansar: Custom Avatare anziehen

Quelle: Sansar / YouTube
Am 15. März hat Linden Lab in seinem Sansar-Kanal auf YouTube eine neue Funktion vorgestellt, die mit dem nächsten größeren Update eingeführt wird.

Seit einiger Zeit ist es in Sansar ja schon möglich, anstatt der vorgegebenen Avatare eigene Mesh-Avatare hochzuladen und zu benutzen. Bisher konnte man die jedoch nicht im sogenannten Lookbook (sowas wie ein Ankleideraum für den Avatar) mit neuen Kleidungsstücken ausstatten. Aktuell muss man einen Custom Avatar mitsamt seiner Kleidung hochladen und kann diese dann nicht mehr ändern.

Bei den Anfragen für neue Sansar-Funktionen gibt es nun scheinbar eine größere Anzahl von Nutzern, die sich einen Kleidungswechsel für ihre Custom Avatare im Viewer gewünscht haben. Auf YouTube schreibt Linden Lab das Folgende:
"Wir haben das Feedback gehört! Das Anpassen von benutzerdefinierten Avataren wird in ein paar Wochen kommen, aber wir wollten euch schon einen kleinen Einblick in das geben, was kommt. Genießt diese Demo!"

Und die Demo ist tatsächlich beeindruckend. Nicht wegen der zum Teil schrägen Avatare, sondern wegen der Art, wie man Kleidung und Attachments am Avatar anpassen kann.

Ebbe Altberg hat ja vor einiger Zeit mal auf einem Town Hall Meeting erwähnt, dass man durchaus auch Funktionen aus Sansar in Second Life nutzbar machen könnte, wenn es technisch möglich ist. Das wäre bei diesem Kleidungseditor ein echtes Killer Feature für Second Life. So eine Funktion würde den Fashion Markt in SL noch ein weiteres Mal revolutionieren (nach der Einführung von Mesh).

Upcoming feature: Dressing Custom Avatars



Links: