Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Sonntag, 7. März 2021

Simtipp: Frogmore 4.0

Am 6. März um 21 Uhr wurde "Frogmore 4.0" mit einer Party eröffnet. Ich war zwar zu dieser Uhrzeit auch dort, aber als Partymuffel habe ich die Region erkundet, während die Gäste ihre Tanzanimationen abgespielt haben. Wer öfter auf Flickr unterwegs ist, hat sicher schon Fotos von den vorherigen Versionen dieser Region gesehen. Denn 2020 gehörte Frogmore zu den am häufigsten fotografierten Motiven aus Second Life. Und auch ich hatte über die drei vorherigen Inkarnationen hier im Blog berichtet (siehe 1.0, 2.0, 3.0).

Wie bei den vorherigen Versionen, wurde auch Nummer 4 wieder von Dandy Warhlol (Terry Fotherington) gestaltet. Er war auch heute auf der Party, genauso wie einige weitere bekannte Namen aus der Flickr-Community. Ownerin von Frogmore ist Tolla Crisp, die laut ihrem SL‑Profil aus Schweden kommt und in Großbritannien wohnt. Lustig fand ich heute, dass auf der Region ein Chat-Relay installiert ist. So konnte ich den Chat auf der Party mitverfolgen, obwohl ich auf der anderen Seite der Region unterwegs war.

Frogmore 4 ist eine Full-Region mit 30k Prim-Upgrade und moderater Einstufung. Das Upgrade auf 30k ist neu, denn im Juni 2020 waren es nur 20k Kapazität. Somit hatte Terry Fotherington noch einmal 50% mehr Spielraum als bei seiner letzten Gestaltung. Und die hat er auch sehr gut genutzt. Das aktuelle Frogmore hat so viele Bereiche, dass ich es heute nicht geschafft habe, in zwei Stunden alles zu erkunden. In der Land-Info steht übrigens tatsächlich nur Frogmore, aber da die Ownerin bei all ihren Fotos auf Flickr das 4.0 dranhängt, habe ich das auch gemacht.

Die komplette Landschaft besteht aus einer großen und sechs kleineren Inseln (eigentlich acht kleinere, wenn man auch die Felsen im Wasser dazu zählt). Der Landepunkt ist auf der zweitgrößten Insel im Nordwesten der Region. Diese Insel ist auch als Einzige über eine schmale Landbrücke mit der Hauptinsel verbunden. Alle anderen Verbindungen wurden mit klassischen Brücken umgesetzt. Am Landepunkt gibt es eine Bühne für Events. Dort hat heute auch die Eröffnungsparty stattgefunden. Daneben ist noch ein kleines Freiluftcafé zu finden.

Die Gestaltung ist sehr dezentral. Überall gibt es Szenen, die ich länger untersucht habe. Ist man mit einem Bereich fertig, fällt es schwer zu entscheiden, wo man als nächstes weiter erkunden soll. Terry hat zwar viele Häuser und Boote aus der vorherigen Frogmore-Landschaft wiederverwendet, aber dennoch ist das gesamte Layout aus meiner Sicht komplett neu angelegt worden. Geblieben ist die große Anzahl an Booten und Fahrrädern, die man quasi überall antrifft.

Am Landepunkt bekommt man auch eine längere Notecard angeboten. Daraus gibt es jetzt ein paar Auszüge:

Willkommen auf Frogmore 4.0!
Ich freue mich, euch unser neues Frogmore 4.0 mit den von Landgestalter und Dekorateur Terry Fotherington entworfenen Bezügen zu Cornwall und Port Isaac (England), Notting Hill (London) und The Shire vorstellen zu können. Es gibt auf Frogmore viele neue Dinge zu sehen und zu tun. Und wir hoffen, dass ihr eine Weile bleiben werdet.

Nach wie vor ist Frogmore durchgehend für die Öffentlichkeit zugänglich. Seid bitte respektvoll gegenüber anderen, wenn ihr Frogmore besucht, und kommt immer mit einem Lächeln.

Wir haben eine Landgruppe, der ihr jederzeit über unseren Gruppen-Joiner beitreten könnt. Eine Gruppenmitgliedschaft ist jedoch nicht erforderlich. Ein Mitglied von Frogmore zu sein bringt einige Vorteile mit sich: Ihr könnt eure Posebälle und Requisiten rezzen, um lustige Bilder zu machen. Und ihr erhaltet Gruppenbenachrichtigungen und Ankündigungen für bevorstehende Veranstaltungen.

Mit der heutigen Eröffnung wurde auch ein Fotowettbewerb gestartet. Dafür wurde eine eigene Flickr-Gruppe eingerichtet. Dort findet man auf dieser Seite die Regeln. Die sind allerdings ein bisschen lang, was viele wohl von einer Teilnahme abhalten wird. Der Contest läuft bis zum 12. April und zu gewinnen gibt es 10.000 L$, 5.000 L$ und 2.500 L$ für die ersten drei Plätze.

Ein Schwarm von acht Gänsen fliegt in V-Formation diagonal über die Region. Der Intervall eines Vorbeiflugs beträgt etwa alle drei Minuten. Ich habe mal versucht, ein Foto mit aktiviertem DoF zu schießen, bei dem nur die Vögel scharf sind. Das ist aber gar nicht so einfach, da sich eine DoF-Einstellung bei sich bewegenden Motiven permanent ändert. Herausgekommen ist das Foto hier oben. Leider war ich mit der Kamera etwas zu weit von den Vögeln weg. Wenn man das Bild per Klick vergrößert, sieht es besser aus.

Das vorgegebene Windlight hat einen stark bewölkten Himmel und ein etwas schummriges Licht. Es betont vor allem Konturen sehr gut. Ich habe es auf allen meinen Fotos unverändert gelassen. Das Wasser ist typisch Frogmore, denn das war schon immer etwas metallic blau. Umgeben ist die Region von einem hohen bergigen Sim-Surround mit steilen Flanken.

Frogmore 4.0 wird wohl auch in seiner neuen Gestaltung wieder viele Besucher anziehen und es wird viele Fotos auf Flickr geben. Terry Fotherington ist nicht ohne Grund einer der gefragtesten Landschaftsgestalter in Second Life. Und seine Arbeit auf Frogmore ist sicher auch so etwas wie ein Aushängeschild für ihn, neben Kekeland & BarDeko. Sein Stil bereichert jedenfalls Second Life enorm.

>> Teleport zu Frogmore 4.0

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar posten