Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Samstag, 16. November 2019

Simtipp: Frogmore 2.0

Eigentlich heißt die heutige Region in der Land-Info nur "Frogmore". Ich wurde aber von Atze Boucher eingeladen, diese Region erneut zu besichtigen, weil sie nach dem Umzug von einer Homestead auf eine Full‑Region umgebaut wurde. Und Atze bezeichnet in seiner IM die Region als "Frogmore 2.0". Das habe ich übernommen, da es Sinn macht. So bekommen auch andere besser mit, dass es nicht mehr das ursprüngliche Frogmore von der Homestead ist.


Mein erster Besuch und Simtipp zu Frogmore war im August 2019. Schon auf der Homestead‑Region war das schwedische Fischerdorf ein sehenswertes Ausflugsziel in Second Life. Auf der unter Adult eingestuften Full-Region, die zudem noch ein 30K Prim‑Upgrade erhalten hat, ist der Charakter des Fischerdorfs erhalten geblieben, aber die Anzahl der Objekte und die Fülle der Details haben enorm zugelegt.



Ownerin von Frogmore 2.0 ist wieder Tolla Fell (Bengta Resident). Atze (Atze Boucher), der mich angeschrieben hatte, ist ihr Partner. In einer Notecard, die man am Landepunkt erhält, erfährt man dann, dass der größte Teil der Region erneut von Dandy Warhlol (Terry Fotherington) gestaltet wurde. Dandy ist zur Zeit voll angesagt, denn er wird recht häufig mit der Gestaltung einer Region beauftragt. Auch die von mir vor zwei Wochen vorgestellte Region "VUK" wurde von ihm aufgebaut.


Eigentlich öffnet die Region offiziell erst am Samstag, den 16. November. Dann gibt es auch eine Eröffnungsparty ab 12 PM SLT (21 Uhr MEZ). Musik wird dort von DJ Atze Boucher und DJ Dandy Warhlol aufgelegt. Der Gestalter heizt also selbst ein. Hier ist der kleine Flyer zur Eröffnung.



Der Landepunkt auf Frogmore 2.0 ist meines Wissens immer noch dort, wo er auch schon auf der Homestead‑Region war. Am Ende einer kleinen Straße mit bunten schwedischen Holzhäusern. Nur ist die Häuserzeile auf der Full‑Region jetzt viel üppiger ausgefallen. Es gibt mehr Autos, Fahrräder und Dekorationen als auf der Homestead. Und mehrere Häuser sind auch innen eingerichtet.


Das Windlight ist so lala. Es erzeugt eine kühle Atmosphäre und der Helligkeitsunterschied zwischen Sonnen- und Schattenseite ist relativ groß. Aber zu einem schwedischen Ort passt das wohl ziemlich gut. Außerdem werden durch das Windlight die lokalen Lichtquellen hervorgehoben, die einige Häuser anstrahlen und dadurch deren Farbe kräftiger wirken lassen.




Die gesamte Fläche der Region wurde komplett genutzt. Zusammen mit dem bergigen Sim-Surround, wirkt die bebaute Fläche größer als eine Region. Das liegt unter anderem auch daran, weil es enorm viele Häuser gibt, die bis in den letzten Winkel aufgestellt wurden. Deshalb ist auch auf jedem meiner Fotos irgendein Haus zu sehen. Auf Frogmore ein Foto ohne Gebäude zu schießen, ist schwierig.


Am 16. November startet auch ein Fotowettbewerb auf der Region. Er läuft bis zum 24. Dezember (Heiligabend). Alle Fotos, die in diesem Zeitraum auf Frogmore aufgenommen werden, kann man einreichen. Die genauen Teilnahmebedingungen werden in Kürze veröffentlicht (vermutlich in der Flickr‑Gruppe zur Region). Zu gewinnen gibt es 10.000 L$ für den ersten Platz und insgesamt 25.000 L$ für alle Gewinner.


Frogmore ist auf der Full-Region wesentlich detaillierter geworden. Vor allem die Anzahl an bunten Häusern ist fast unüberschaubar. Vielleicht kann man später auch einige davon mieten. Freie Prims für Einrichtungen wären noch über 10K verfügbar.

>> Teleport zu Frogmore 2.0

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar posten