Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Dienstag, 26. November 2019

Simtipp: Missing Melody - Winter 2019

Whoah...ich bin ja schon länger ein Anhänger der Landschaften von Bambi (NorahBrent Resident). Früher auf ihrer Region "Oh Deer", seit 2018 auf der Region "Missing Melody". Nun hat sie für ihre neue Winterlandschaft aus meiner Sicht das Beste von beiden Regionen vereint.


Leider habe ich auch heute nicht die Zeit, diese Gestaltung gebührend zu beschreiben. Und manch einer wird sich wahrscheinlich sogar fragen, warum ich gerade diese Landschaft so schön finde, denn sie bedeckt nur etwa die Hälfte der Region und hat auch ein paar bauliche Fehler. Aber es gibt ein paar Bereiche, bei denen ich einfach "Whoah" gedacht habe. Das "Warum" ist schwer zu erklären.



Eröffnet hat Bambi ihre Winterlandschaft erst gestern, am 25. November, mit diesem Foto auf Flickr. Sie schreibt darunter, dass sie noch nicht vollständig fertig ist. Aber es waren heute nur noch etwa 170 Prims auf der Region frei, also wird da wohl nicht mehr so viel passieren.


Der Landepunkt ist in einer engen Gasse mit vielen Geschäften und einem Café. Das erinnerte mich stark an das Häuserviertel im alten Oh Deer. Und das Café ist sogar eine exakte Kopie des Oh Deer Cafés von 2017 (siehe Foto oben). Auf den beiden Fotos unten ist dagegen die Gasse direkt am Landepunkt zu sehen.



Bei diesen Häusern habe ich mich ziemlich lange aufgehalten. Es gibt dort einfach viele Szenen, die sich mit der Kamera untersuchen lassen. Zwei der Geschäfte sind auch echte Shops, in denen man etwas kaufen kann. Zum einen der Dekorations- und Möbelshop "Unflat Stuff" (sehr cool) und der Posenshop "WetCat". Und weil ich die Gasse so schön fand, gibt es jetzt noch einmal zwei Fotos. Das obere ist ein Blick in den "Unflat Stuff" Shop.



Auf der unter Moderat eingestuften Homestead gibt es einen leichten Schneefall. Nicht überall, aber dort, wo es angebracht ist. Das ist meistens im hinteren Bereich, wo es viele Bäume und einzelne, alleinstehende Häuser gibt.


Das Windlight ist hell, mit einem grauen Himmel und diffusem Licht. Zudem ist die Luft leicht dunstig, was man bei Aufnahmen von entfernten Objekten merkt. An einer Stelle, die gut versteckt ist, wurde auch ein zusätzlicher Partikelnebel erzeugt. Und zwar dort, wo die Bahnschienen im dichten Tannenwald enden. Diese Szene ist einfach wunderbar. Hier ein Foto dazu.


Es gibt auch wieder den Oulbury Bahnhof. Wirklich erstaunlich, dass jede Saison immer von einem bestimmten Objekt geprägt wird. Im Sommer und Herbst war das für mich das Skye River Set von Alex Bader. Jetzt im Winter scheint es dieser Bahnhof von MINIMAL zu werden.


Was ich mit "baulichen Fehlern" gemeint habe, ist der mit Steinen gesäumte Weg durch die einzelnen Häuser hindurch. Viele Steine schweben in der Luft und der Weg hat zwei unterschiedliche Bodentexturen, die völlig geradlinig aneinander stoßen. Das sieht etwas komisch aus. Aber Bambi hat diesen Weg auf allen ihren bisherigen Winterregionen verwendet. Deshalb grüble ich nicht lange darüber nach.


Die einzelne kleine Insel mit einem Haus und mehreren Kühen, die schon in der Sommer- und Herbstgestaltung vorhanden war, ist auch weiterhin auf Missing Melody zu finden. Jetzt hat sie eine leichte Schneehaube bekommen. Die Insel ist eine Erinnerung an Bambis verstorbene Freundin Conni. Im Haus kann man sich ihre Bilder und Fotos ansehen.

Für mich ist die Winterlandschaft auf Missing Melody die bisher beste Installation seit Bambis aufgegebener "Oh Deer"-Region.

>> Teleport zu Missing Melody

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar posten