Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Montag, 18. November 2019

VWBPE sucht Vorschläge für die SL-Konferenz 2020

Quelle: VWBPE
Vor zwei Wochen hatte ich hier über den Start der Vorbereitungen zur Virtual Worlds Best Practices in Education (VWBPE) Konferenz im März 2020 berichtet. Vor einigen Tagen gab es eine zweite Meldung im VWBPE‑Blog, diesmal mit einem Aufruf, Vorschläge für die nächste Konferenz einzureichen. Das fasse ich hier mal schnell zusammen.

Zuerst noch einmal die kurze Erklärung zur VWBPE: Die Konferenz wird vom 26. bis 28. März 2020 stattfinden. Das Motto lautet diesmal "Stellar". Die VWBPE informiert jedes Jahr über die Lern- und Ausbildungsmöglichkeiten in virtuellen Welten. Die Konferenz wird von Lehrkräften und Pädagogen organisiert, die anhand praktischer Beispiele aktuelle Lernmethoden und unterstützende Technologien in einer virtuellen 3D-Umgebung demonstrieren. Obwohl es inzwischen viel modernere virtuelle Welten gibt, wird die Konferenz immer noch in Second Life durchgeführt, da trotz alter Technik die Summe der verfügbaren Funktionen und Hilfsmittel in SL am größten ist.

In diesem Jahr wird es vier Präsentationsformate geben. Zusätzlich zu den Spotlight-Präsentationen, praxisorientierten Technologie-Workshops und wegweisenden Roundtable-Diskussionen, gibt es diesmal noch einen Micro-Burst-Cluster für Präsentationen, die nicht länger als 15 Minuten dauern. Details zu den Präsentationsformaten und -kursen findet man in der Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen.

Bei der Ausarbeitung eines Vorschlags sollte man die Einreichungsrichtlinien für Präsentationspapiere beachten. Teilnehmer an der VWBPE, die etwas im Rahmen der vLanguages Community präsentieren wollen, sollen das bei ihren Vorschlägen kenntlich machen. vLanguages ist ein Zusammenschluss mehrerer von der EU finanzierter Sprachlernprogramme.

Quelle: VWBPE
Akzeptierte Einsendungen für immersive Erlebnisse werden in den beiden zwei Wochen-Abschnitten vor und nach der Konferenz eingeplant. Neben Präsentationen und Erlebnissen, werden auch Ausstellungen akzeptiert. Jede Beteiligungsart hat einen eigenen Einsendeschluss.
  • Präsentationen: 13. Januar 2020
  • Immersive Erlebnisse: 10. Februar 2020
  • Ausstellungen: 16. Februar 2020

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar posten