Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungARC

Freitag, 8. November 2019

[Sansar] - "The Party Won't Stop Release"

Quelle: Sansar
Am Donnerstag, den 7. November 2019, wurde das Party Won't Stop Release für Sansar ausgerollt. Dieses Update wurde zum größten Teil schon entwickelt, bevor die Entlassungen im Sansar Team stattgefunden haben.

Dies dürfte auch das letzte Update sein, das einen so großen Umfang hat. Bemerkbar machen sich die Entlassungen bereits bei den Release Notes. Bisher wurden die immer von Cara Sansar zusammengestellt. Cara war zuletzt vor 24 Tagen aktiv. Die aktuellen Release Notes hat nun Galileo Linden erstellt.

Ich werde die sehr langen Release Notes nicht wörtlich übersetzen, sondern sinngemäß zusammenfassen. Und da die meisten Änderungen in Bereichen gemacht wurden, die sich schwer in einem Screenshot darstellen lassen, gibt es noch zwei Fotos aus der Experience "Cyberpunk Lounge & City".

The Party Won't Stop Release - 7. November 2019

Was gibt es Neues?

Events, Welten und der Kodex
  • Wenn man einen neuen Event erstellt, kann man diesen Event nicht mehr länger mit einer Szene verknüpfen, sondern stattdessen mit einer selbstgebauten Welt. Damit wird dann eine neue Kopie der öffentlichen Welt erstellt.
  • Wenn ein Event-Teilnehmer an einer Veranstaltung teilnimmt, wird automatisch die öffentliche Welt in den Kodex aufgenommen, aber nicht die Veranstaltungswelt. Damit kann der Nutzer die im Kodex verfügbare Originalwelt besuchen, unabhängig davon, ob sie veröffentlicht wurde oder nicht.
  • Es gibt neue Event-Benachrichtigungen im Client, um interessierte Teilnehmer darüber zu informieren, dass eine Veranstaltung gestartet wurde.
  • Ersteller können nun auf bestimmte Spawn-Punkt-Koordinaten verweisen. Siehe weiter unten bei "Neue Komponente zur Bearbeitung von Objekten: Spawn-Punkt".

Verbesserungen beim Zielen im Desktop-Modus
  • Neue Eigenschaft "Ziel am Cursor" (optional) für die Grab Point Komponente. Wenn aktiviert, hält der Avatar das Objekt so, dass es in die Richtung zeigt, die hinter dem Mauszeiger liegt.
  • Im Mouselook-Modus zeigt das Ziel auf die Stelle, auf die das Fadenkreuz gerichtet ist.

Avatare
  • Neue Unterstützung für das Hochladen von benutzerdefinierten Avataren mit vorgefertigten Skeletten.
    • Bisher konnte das Basisskelett der Avatar-Referenzen nicht geändert und in Sansar importiert werden. Jetzt kann man die Position der Knochen anpassen, um größere oder kürzere Avatare mit unterschiedlichen Knochenstrukturen zu erstellen. Hinweis: Man kann die Knochen nicht drehen oder skalieren. Für beste Ergebnisse sollte sich der Avatar in der A-Position befinden.
    Freier Kameramodus im Avatar-Editor.
    Man erkennt Farbfehler am Skin des Avatars.
  • Aktualisierte benutzerdefinierte Avatar AABB Limits mit den folgenden Eigenschaften:
    • Max AABB - 2,3m hoch, 0,05m unter der Bodenplatte, 1,2m links und rechts, 0,4m vorne, 1,1m hinten
    • Min AABB - 0,9m hoch, 0,25m links und rechts, 0,06m von vorne nach hinten.
  • Neue Unterstützung für den freien Kameramodus im Avatar-Editor. Jetzt kann man näher an bestimmte Bereiche des Avatars heranzoomen, damit man auf die Kleidung zugreifen und sie anpassen kann. Der Kameramodus wird aufgerufen, indem man die Kamerataste unten links im Editor oder F4 drückt.

Verbesserungen für das Erstellen einer Welt
  • Neue Komponente zur Bearbeitung von Objekten: Spawn-Punkt
    • Man kann nun Spawn-Punkte als Komponente auf Objekten in einer Szene hinzufügen. Wie das geht, wird unter Object Editing beschrieben.
    • Man kann den Namen der Spawn-Punkt Komponente zuweisen oder ändern, um Nutzern das Spawnen an einem bestimmten benannten Spawn-Standort zu erlauben.
    • Man kann auswählen, ob ein Spawn-Punkt ein initialer Spawn-Punkt ist oder ein Punkt, der nur über ein Skript oder einen Link zu einer Welt zugänglich ist. Auf diesen Schalter kann über das Eigenschaftenfenster der Spawn-Punkt Komponente zugegriffen werden.
    • Hinzufügen eines Links zu einer Welt mit dem #-Symbol und dem Spawn-Punkt Namen, wenn man Nutzer zu diesem bestimmten Spawn-Standort leiten möchte. Zum Beispiel https://atlas.sansar.com/experiences/sansar-studios/nexus#spawnpointname

  • Neue Komponente zur Bearbeitung von Objekten: Kamera
    • Man kann nun die Kamera als Komponente für Objekte hinzufügen und über Skripte aktivieren und steuern.
    • Die Kamerakomponente kann wie jedes andere Objekt in der Szene positioniert und ausgerichtet werden.
    • Die Kamerakomponente kann als Referenz kopiert und in einen Kamera-Skriptparameter eingefügt werden.
    • Neuer Grid-Bereich in den Szeneneinstellungen, in dem man das Einrasten des Grids ein- und ausschalten und die Koordinaten der Aufnahmeentfernung einstellen kann. Dies funktioniert mit Werkzeugen zum Bewegen, Drehen und dem Planar-Tool.
    • Im Objektstatistik-Tool wurde eine Anzeige für den Texturspeicher hinzugefügt.
    • Man kann nun das Farbauswahlfeld um den Editor herum an eine beliebige Stelle auf dem Bildschirm verschieben.

"Cyberpunk Lounge & City"
Materialaktualisierung
  • Man kann nun .jpeg-Dateien importieren.
  • Die Einschränkungen für die Texturgröße wurden beseitigt.
  • Die Materialvorschau sollte jetzt schneller sein und Texturen sollten nicht detaillierter als mit 1k auf dem Objekt in einer Szene angezeigt werden, wenn man eine Textur importiert, bis sie gespeichert ist.

Das verbesserte Store-Fenster innerhalb des Clients
Verbesserungen am Client-Store
  • Man kann nun Artikel nach Verkäufer anzeigen, indem man auf ihren Namen im Shop klickt oder die Skript-API verwendet: (openUserStore(creatorHandle)
  • Es wurden Filter hinzugefügt, mit denen man Elemente nach "männlich", "weiblich" oder "alle" in Bezug auf die Kompatibilität filtern kann.
  • Es wurden Filter hinzugefügt, mit denen man Avatar-bezogene Elemente nach Marvelous Designer, Rigged oder Static filtern kann.
  • Tags, die Elementen zugewiesen wurden, sind nun anklickbar und ermöglichen es, eine gefilterte Liste basierend auf diesem Tag anzuzeigen.
  • Informationen zum Wiederverkauf und zum Preis werden nun auf der Artikeldetailseite angezeigt.
  • Neuer Button zum Kopieren der URL einer Artikelseite, um diesen Link zu teilen.
    • Diese Option ist im Client für ausgeblendete Elemente nicht verfügbar. Autoren, die daran interessiert sind, den Link eines versteckten Elements zu kopieren, können dies im Web von der Seite mit den Verwaltungslistungen aus tun.
  • Das Anklicken eines Links zu Shop-Artikeln, die im Chat geteilt werden, öffnet den Artikel im Shop.
  • Hyperlinks innerhalb der Shop-Listing-Beschreibung werden in anklickbare Links aufgelöst. (Nur im Client)
    • Gültige Links zu einer Experience können direkt aus der Beschreibung heraus besucht werden.
    • Links zu Produktlisten werden innerhalb des Clients geöffnet.
    • Externe Links werden im Browser geöffnet.

"Cyberpunk Lounge & City"
Avatar Textur LOD
  • Wir veröffentlichen die erste Version des Avatar-Textur-LOD-Systems, das die visuelle Qualität des Avatars basierend auf bestimmten Parametern anpassen wird, um die Performance zu erhalten.
  • Das System lädt bis zu 100 MB an Texturdaten pro Avatar. Alle Texturdaten, die mehr als 100 MB umfassen, werden heruntergerechnet, bis sie unter 100 MB fallen. Das bedeutet, dass die visuelle Qualität eines Avatars manchmal beeinträchtigt sein kann.
  • Diese Obergrenze kann bei größeren Events verringert werden, was die visuelle Qualität eines Avatars weiter beeinträchtigen kann.

Skript-Referenzen für Szenen
  • Das Fenster für die Szeneneigenschaften verfügt nun über 6 Slots, um Skriptverweise anzuwenden. Diese Skripte werden nicht automatisch ausgeführt, können aber in Objekten in der Szene verwendet werden. Wenn man ein Skript für ein Objekt aus dem Dropdown-Menü auswählt, werden alle in den Szeneneigenschaften eingestellten Szenenskriptverweise oben in der Liste angezeigt. Wenn man eine dieser Optionen wählt, kann man das Skript normal konfigurieren und es mit dem Slot im Fenster für die Szeneneigenschaften verknüpfen.
  • Wenn ein Skript im Fenster für die Szeneneigenschaften geändert wird, werden alle Skripte in der Szene, die auf diesen Slot verweisen, automatisch mit dem neu eingestellten Skript aktualisiert.

Neue Skript-APIs und -Verbesserungen
  • Diesen Abschnitt spare ich mir, denn er ist ziemlich lang und enthält jede Menge Skriptkommandos, die eigentlich nur für Skripter in Sansar interessant sind.

Questing
  • Spieler können nun eine laufende Quest aufgeben, wenn sie nicht mehr daran interessiert sind.

Behobene Probleme
  • Das Leeren des Avatar-Texturspeichers für Avatare, welche die Szene verlassen haben, wurde korrigiert.

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar posten