Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Freitag, 6. Februar 2015

Black Dragon 2.4.1.8 ist erschienen

Quelle: Black Dragon Viewer
Am 6. Februar ist der Black Dragon Viewer 2.4.1.8 erschienen. Das letzte Update liegt jetzt fünf Wochen zurück und Niran war der Ansicht, den Code mal wieder auf den neuesten Stand zu bringen, unter anderem auch, um sich vom Firestorm Viewer zu differenzieren.^^

Neben der Aufnahme aller Neuerungen aus den Linden Lab Releases, wurden auch ein paar eigene Änderungen vorgenommen. Kleinere Anpassungen an der Benutzeroberfläche, ein möglicher Fix für RLVa (konnte noch nicht getestet werden) und ein möglicher Fix für eine Crash-Ursache mit dem Meldefenster für Verbindungsprobleme. Beim UI wurde wohl die auffälligste Änderung im Layout der Friendlist vorgenommen.

Bei den Updates von Linden Lab ist unter anderem ein Fix für deformierte Avatar-Shapes enthalten. Nach dem Ablegen eines Attachments, das den Shape in irgendeiner Weise verformt, gab es öfter mal den Zustand, dass der Shape nicht wieder in seine ursprüngliche Form zurückgegangen ist. Jeder, der etwas Erfahrung mit nichtmenschlichen Avataren gemacht hat, wird dieses Problem kennen. Meistens hat dann nur ein Neustart des Viewers geholfen. Der Linden Fix merkt sich jetzt die Deformationen eines Attachments und kann diese nach dem Ablegen dann quasi umkehren.

Einen Eintrag aus den Release Notes halte ich persönlich noch für erwähnenswert. Der Texturspeicher (oder auch Videospeicher) kann jetzt bis auf 1024 MB vergrößert werden. Bei allen anderen Viewern ist nur 512 MB möglich. Ist dieser Speicher einmal voll, beginnt im Viewer das sogenannte Texture Thrashing. Das macht sich in einem Flackern oder periodischem Unscharfwerden der Texturen bemerkbar. Ich habe in User Group Chatlogs aber auch gelesen, dass einige Lindens empfehlen, maximal bis 768 MB zu gehen. Denn ein zu großer Texturspeicher produziert im Viewer wieder andere Probleme.
Edit 7. Februar: Niran hat in den Kommentaren auch etwas dazu geschrieben.

Neue Größe für den Videospeicher bis 1024 MB möglich
 Von den Release Notes fasse ich nur die eigenen Anpassungen von Niran zusammen.

Änderungen in Version 2.4.1.8:
  • Experimentelle Funktion in den Shadern eingebaut. Wird vielleicht in zukünftigen Versionen genutzt.
  • Möglicher Fix für die RLVa Probleme für Ablegen und wieder Anziehen von Attachments per RLVa-Kommandos.
  • Möglicher Fix für einen Crash, der durch das Verbindungsfenster verursacht wird, wenn eine Region die Verbindung verliert.
  • Ein Fix für das Kompilieren des Viewers.
  • Der maximale Wert für den Videospeicher wurde von 512 auf 1024 MB erhöht (auch bekannt als Texturspeicher).
  • Änderung der Einstellung für die Shadow Blur Größe in 0.1 Schritten.
  • Das Meldefenster für Verbindungsprobleme wird beim Start versteckt, damit es beim Login nicht grundlos erscheint.
  • Änderung des Layout der Friendlist. Akkordeon-Tabs und Facebook-Integration entfernt, Sortierung ist jetzt standardmäßig über den Online-Status.
  • Die Farbe für den Outfit-Status im Aussehen-Fenster wurde geändert.
  • Die Anzeige für getragene Objekte wurde von Fettschrift auf Schrägschrift geändert.
  • Die Bacon-Farbe wurde auf Steam-Blau geändert.
  • Alle Linden Releases bis 3.7.25 wurden in den Black Dragon aufgenommen.

Den Black Dragon gibt es nur für Windows Betriebssysteme.
Hier ist sowohl der direkte Download als auch der Link zu Downloadseite:

Weitere Links:

Quelle: Black Dragon Update 2.4.1.8 "Deformed Update"

Kommentare:

  1. Der Videospeicher ging vorher bis 2gb. Ich hab das etwas blöd formuliert (hab ich dann auch erst gesehen als ich die changes aufgeschrieben hab). Soll heißen ich habe die maximale Videospeicher größe nicht vergrößert sondern verkleinert (von 2gb auf 1gb runter) da wie du schon sagst alles über 768 eigene Probleme mit sich bringt, das ist ledeglich um Leute daran zu hindern es wie alles andere auf das max zu stellen und sich zu wundern warum alles den Bach runter geht. Die nächste version wird manuelle Speicher Einstellungen beinhalten mit denen man den total verfügbaren (halb permanenten) Speicher und den momentanen Szenen Textur Speicher seperat einstellen kann wenn man will. Momentan ist es so das man wenn man mehr Szenen speicher will man den totalen Speicher nach oben drehen muss, mit der neuen Methode wird das wegfallen und man wird sich beides selbst so legen können wie man es am besten braucht, das erlaubt meiner Meinung nach auch effektiveres Speichermanagement.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann habe ich deine Änderung auf 2 GB Videospeicher irgendwie verpasst. Alle anderen Viewer, die ich installiert habe, können maximal 512 MB.

      Wichtig ist, dass du beim Black Dragon den Default-Wert auch auf 512 MB setzt. Wenn es dann einer von Hand höher stellt, sollte er wissen, was er macht.

      Löschen