Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 8. Februar 2015

Die Bahnhöfe der SLRR Main Line

Quelle: Second Life Wiki
Heute gibt es einen Reisebericht mit vielen Fotos und wenig Text. Dieser Bericht gehört zu meiner Reihe von Bauprojekten der Moles und des LDPW. Und zwar stelle ich heute mal alle Bahnhöfe entlang der SLRR Main Line vor. SLRR bedeutet Second Life Railroad und es handelt sich dabei um das Streckennetz der Eisenbahn auf den Mainland-Kontinenten.

Die Main Line, also die Hauptstrecke der SLRR, befindet sich auf dem Kontinent Heterocera Atoll (oder kurz nur Atoll). Auf dem Bild hier links, ist das die rote Line, die einmal um den zentralen, großen See herumführt. Die Zahlen an der roten Linie stehen dabei jeweils für einen Bahnhof des LDPW. Zusätzlich gibt es zu diesen 16 Bahnhöfen auch noch einige private Stationen. Von denen stelle ich die eine oder andere ebenfalls hier vor.

Die beiden Endbahnhöfe der Main Line befinden sich auf Tuliptree (Nr. 1) und auf Bhaga (Nr. 16). Im Oktober 2013 hatte ich schon einmal einen längeren Blogpost zu dieser Strecke geschrieben. Damals ging es aber mehr um das ganze Drumherum. Kann man sich hier ansehen. Auch diesmal habe ich meine Runde wieder in Bhaga begonnen. Keine Ahnung warum, aber ich bevorzuge scheinbar die Main Line gegen den Uhrzeigersinn zu bereisen. :)

Je nach Ansehnlichkeit des Bahnhofs, gibt es ein bis drei Foto(s) pro Station. Ich habe auch für alle Fotos das gleiche, ziemlich exotische Windlight verwendet. Denn bei einer Galerie von Gebäuden hätten unterschiedliche Einstellungen zu unruhig gewirkt. Außerdem betont dieses Windlight auch ein wenig die lokale Beleuchtung, die an einigen Bahnhöfen installiert wurde.

Da es insgesamt ein ziemlich langer Blogpost geworden ist, geht es nach den ersten paar Stationen auf der Unterseite weiter.

Bhaga Station
Der Endbahnhof auf Bhaga wurde seit meinem letzten Bericht umgebaut. Leider sind die ganzen Gebäude von Solonia van der Stenvaag nicht mehr auf Bhaga zu finden. Und so gibt es außer dem Bahnhof keine anderen sehenswerten Bauten. Lediglich der Schiffsverladeplatz ist noch einen Extrablick wert.




>> Teleport zur Bhaga Station

Zale Station
Gleich die zweite Station auf der Strecke gehört zu den "kurz gesehen und weiter" Exemplaren. Mit etwas Bauerfahrung kann man so einen Bahnhof in 10 Minuten mit dem Baumenü im Viewer errichten. Deshalb nur ein Foto.


>> Teleport zur Zale Station

Crumbi Junction Station
Dies ist ein sehr markanter Bahnhof mit der Form eines Tortenstücks. Er befindet sich genau in einer Gleisgabelung. Zudem ist die Station auch noch nett beleuchtet, zum Teil durch die farbigen Signallampen an den Gleisen. Deshalb gibt es jetzt drei Fotos davon.




>> Teleport zur Crumbi Junction Station

Tenera Station
Und gleich noch ein markanter Bahnhof. Die Tenera Station hat die Form eines riesigen Roboters. Auch hier spielen die Signalleuchten an den Gleisen eine dekorative Rolle. Für mich neu war, dass hinter dem Bahnhof ein ziemlich großes Info- und Veranstaltungsgelände von den Moles gebaut wurde. Zum Teil sieht das ganz ansprechend aus. Unter anderem steht dort sogar eine Skulptur des legendären Starax Statosky, die er lange vor Einführung von Sculpties und Meshes in SL erstellt hat. Dieser Bereich der Moles ist auf dem letzten Foto zu sehen.




>> Teleport zur Tenera Station

Celerio Station
Und nun wieder ein 08/15 Bahnhof irgendwo im Nirgendwo. Dieser Baustil passt eigentlich ganz gut zur etwas trostlosen Umgebung des Mainlands in diesem Abschnitt der Strecke. Natürlich hier nur ein Foto.


>> Teleport zur Celerio Station

Aglia Station
Eigentlich auch ein recht einfacher Bahnhof, aber mit einem fast schon kunstvollen Design. Bewusst habe ich diesen Bahnhof bei meinen früheren Fahrten nicht wahrgenommen. Keine Ahnung, ob der neu ist, oder schon immer dort war. Wegen dem ausgefallenen Look gibts zwei Fotos.



>> Teleport zur Aglia Station

Und nun geht es auf der Unterseite weiter.
Bitte den nachfolgenden Link anklicken.



Lappet Station
Dies ist der erste private Bahnhof an der SLRR Main Line. Eigentlich liegt er auch nicht direkt am Hauptgleis, sondern auf einer kleinen Abzweigung. Insgesamt recht solide Bauweise. Wer dort vorbeikommt, sollte mal einen Blick in die Bahnhofstoilette werfen.



>> Teleport zur Lappet Station

Crenulate Station
Meiner Ansicht nach einer der besten Bahnhöfe von den Moles. Einladende Bauform und gute, lokale Beleuchtung. Dieser Bahnhof ist auch auf vielen Plakaten der SLRR und des VRC zu sehen. Natürlich gibt es hier drei Fotos.




>> Teleport zur Crenulate Station

Clearwing-Paranthrene Station
Dieser Bahnhof weist eine Besonderheit auf. Die Simgrenze verläuft diagonal durch die Station, was durch die gelbe Linie auf der Bodenplatte ersichtlich ist. Das hat auch einen merkwürdigen Nebeneffekt. Der Bahnhof ist auf einer Seite der gelben Linie physisch (dort wo das Rootprim ist) und auf der anderen Seite Phantom. Zudem nervt hier eine defekte Neonröhre, die permanent flackert.



>> Teleport zur Clearwing-Paranthrene Station

Foxglove Station
Einfacher Bahnhof im Plywood-Look. Gegenüber ist ein VRC Infostand. Etwas weiter den Berg hoch stehen drei Waggons auf einem Gleisstück eines privaten Anwohners. Diese sind innen jeweils unterschiedlich eingerichtet. Sollte man sich ansehen, wenn man dort vorbeikommt. Den Speisewagen habe ich auch als "nicht-bahnhofiges" Foto hier dazugepackt.




>> Teleport zur Foxglove Station

Intermezzo
Da wir gerade bei Fotos sind, die keinen Bahnhof zeigen: Hier mal ein Bild von den automatisch verkehrenden Bahnen, die etwa alle fünf Minuten vorbeikommen. Oft bin ich bei meinem Trip damit von einem zum nächsten Bahnhof gefahren, denn zum Rezzen eigener Loks hatte ich bei dieser Reise keine Lust.



Lunalis Station
Ausgefallene Konstruktion mit Turm. Aufgrund vieler Laternen wirkt der Stil auch leicht japanisch. Insgesamt nett anzusehen, vor allem bei Nacht. Eine Teleportkugel befördert den Avatar auf den Turm hoch.



>> Teleport zur Lunalis Station

Euclidia Station
Das ist wieder eine privater Bahnhof, aber bis auf den Shop im Hinterhof, passt er schon ganz gut zur SLRR. Etwas viel Abstand zwischen Gebäude und Gleis.



>> Teleport zur Euclidia Station

Spini Station
Ziemlich komisch aussehender Bahnhof, der mit seinem Dach auch die Gleise überspannt. Vor allem die Burgmauer mit dem kleinem Aussichtsturm wirkt etwas unbahnhofig. Im hinteren Bereich gibt es auch hier einen Infostand des Virtual Railway Consortium (VRC) mit vielen Fotos. Für meinen Geschmack werden bei diesem Bahnhof etwas zu viele Fullbright-Prims verwendet.



>> Teleport zur Spini Station

Jubata Station
Dies ist eigentlich ein zweigeteilter Bahnhof mit sehr unterschiedlichen Stilen. Die eine Seite befindet sich an einem Endgleis und ist eigentlich nur eine Ruine. Auf der anderen Seite befindet sich ein Bahnhofgebäude aus Holz, das für SLRR-Verhältnisse relativ groß ist. Im Inneren gibt es einen Pose-Stand und einen Teleport zu den Splinters Rock Regionen (Dune RP).




>> Teleport zur Jubata Station

Epirrhoe Station
Der grüne Bahnhof. Den hatte ich schon bei meinem Bericht über die SLRR 2013 gewürdigt. Er gehört, genau wie die Crenulate Station, zu meinen Favoriten, weil er eben soooo grün ist (Ruby Rhod und das 5. Element lassen grüßen^^). Hintendran ist wieder eine kleine Plattform des VRC, mit einem Info-Board und einer Tracking-Tafel für alle fahrenden Vehikel auf den SLRR-Strecken.




>> Teleport zur Epirrhoe Station

Obscure Station
Der Klassiker und einer der ältesten Bahnhöfe in Second Life. Gebaut wurde er bereits 2005. Als ich 2007 dort zum ersten Mal vorbeigekommen bin, habe ich diesen Bahnhof schon gesehen. Nicht weit von hier beginnt auch die große Mauer, die sich über viele Regionen parallel zur SLRR erstreckt. Gegenüber vom Bahnof steht ein lustiges Zirkuszelt mit einem Zoltar-Wahrsageautomaten darin.




>> Teleport zur Obscure Station

Achemon Station
Dieser Bahnhof sieht aus, wie ein Fremdkörper und ich bin mir auch nicht sicher, ob das ein SLRR-Bahnhof ist. Der Stil des Gebäudes ist japanisch.



>> Teleport zur Achemon Station

Neumoegen Station
In Neumoegen gibt es zwei Bahnhöfe an der Hauptroute der SLRR und insgesamt vier, wenn man die abzweigenden Endgleise von Tadao Lytton und Hildegard Burnstein noch mit dazu nimmt. Der größere der beiden Main Line Bahnhöfe ist privat (von Doctor Beerbaum). Der kleinere und recht bunte Bahnhof ist dann von den Moles. Hier jeweils ein Foto von den beiden Main Line Stationen und eines vom wirklich schicken Endbahnhof von Hildegard Burnstein.




>> Teleport zur Neumoegen Station

Lionheart Estate Info Center
Auf Lebeau gibt es einen schönen Endbahnhof, der sich nicht direkt an der Hauptstrecke befindet, aber an einem Abzweig nur ein paar Meter daneben. Deshalb hier ein Foto dazu.


>> Teleport zur Lionheart Estate Info Center

Calleta Station
Die Calleta Station ist natürlich im Hobo-Stil, denn auf der gesamten Region ist so ziemlich alles Hobo. Im Gegensatz zu den trashigen Häusern von Arcadia Asylum, ist der Bahnhof allerdings sehr einfach. Hier zwei Fotos, eimal nur der Bahnhof und einmal mit den Hobo-Häusern.



>> Teleport zur Calleta Station.

Tuliptree Station
Uff - geschafft. Meine letzte Station ist der Endbahnhof auf Tuliptree. Eigentlich gibt es hier mehrere Bahnhöfe, aber mein Teleport führt zu dem am Hauptgleis. Tuliptree ist auch Heimatregion des Virtual Railway Consortium (VRC). Eine Einschienenbahn im Stil des Transrapid, führt hier einmal um den Sim herum. Außerdem gibt es an Sehenswürdigkeiten noch ein Hebewerk für Schiffe, ein Stellwerkhaus für alle Gleise und die große, bunte Lok von Mick Huet. Deshalb zum Abschluss ausnahmsweise vier Fotos.





>> Teleport zur Tuliptree Station

Links:

1 Kommentar:

  1. Schöne Doku!
    Ich glaube ich muss mir demnächst mal ein Bahnticket für diese Strecke ziehen.

    AntwortenLöschen