Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Dienstag, 27. Oktober 2015

Login in SL innerhalb SL

Quelle: Dahlia / YouTube
Wagner James Au hat gestern auf New World Notes einen Artikel zu einem Thema gepostet, an das ich auch schon die ganze Zeit gedacht hatte, seit vor zwei Wochen der CEF Viewer eingeführt wurde. Und zwar zeigt SL-Nutzerin Dahlia in einem Video auf YouTube, dass es möglich ist, sich innerhalb von Second Life über ein Browserfenster mit einem zweiten Avatar in SL einzuloggen. Anstelle des Inworld-Browsers, sollte das auch genauso mit einer Media-on-a-Prim Oberfläche funktionieren.

Meine ursprüngliche Idee war eigentlich, dass es jemand mit dem Streaming Dienst von Bright Canopy versuchen würde, denn eine andere Möglichkeit mit SL in einem Browser, gibt es aktuell ja nicht. Aber Dahlia macht auf YouTube die überraschende Aussage, dass sie einen eigenen, selbstentwickelten WebGL-Viewer für Second Life verwendet. Der bewegt sich zwar grafisch auf dem untersten Low-End-Level, allerdings ist diese Möglichkeit allein aus technischer Sicht ziemlich interessant.

Aktuell ist dieser Web-Viewer nur experimentell. Dahlia überlegt aber schon, wie sie ihn auf einer Webseite für jeden zugänglich machen kann. Allerdings gibt es dabei ein Problem, bei dem Linden Lab wohl nicht seine Zustimmung geben wird. Für die meisten Funktionen benötigt der WebGL-Viewer einen Proxy, um über die verschiedenen Protokolle bidirektional kommunizieren zu können (dazu gehört die Umwandlung von UDP- in WebSocket-Informationen). Und das Problem ist, dass LL wohl keinen Drittanbieter-Proxy für SL erlauben wird. Sollte es dennoch möglich sein, soll dieser Web-Viewer für SL bald zugänglich gemacht werden.

More viewer in viewer testing



Im übrigen benutzt Dahlia nicht den CEF Projekt Viewer von Linden Lab, sondern den Black Dragon Viewer, den einzigen TPV, der bisher die Funktion schon übernommen hat. Ich bin mal gespannt, ob dieser WebGL-Viewer irgendwie öffentlich gemacht werden kann. Ich erinnere mich noch an einen SL-Webzugang namens AjaxLife Viewer von Katharine Berry, der irgendwann 2008 von LL untersagt wurde, weil eben ein externer Proxy genutzt wurde.

Sollte es aber klappen, sind paradoxe Dinge möglich. Man kann seinen Avatar dann vor ein Inworld-Notebook mit Media-on-a-Prim Screen setzen, sich dort mit einem Alt einloggen und mit dem dann hinter seinen Hauptavatar laufen und ihm über die Schulter schauen. So sieht man dann auf dem RL-Monitor, wie der Hauptavatar auf dem virtuellen Monitor den Zweitava steuert und der gleichzeitig von hinten zuschaut, wie er selbst vom Hauptava in einem virtuellen Notebook gesteuert wird...*muhahahaaa*

Quellen:

Kommentare:

  1. Das ist ja dann ja schon ein virtueller dreidimensionaler Escher-Raum (nach dem Zeichner Escher, der Paradoxen-Bilder angefertigt hat, endlose Treppe usw.)

    Die Niki

    AntwortenLöschen
  2. Lol ja Niki, so könnte man das nennen!
    Die grosse Frage ist -- braucht man sowas wirklich?? Bei aller nachvollziehbarer Begeisterung für die technischen Möglichkeiten aber ehm......... ich glaub nicht das man das braucht ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nichtlineare Bewegungen von Solitonwellen in einem submolekularen, dispersiven Quantenmedium, könnten eventuell etwas mit der kosmischen Raumzeit zu tun haben. Auch das braucht eigentlich niemamd, aber ich finde es trotzdem interessant. :p

      Löschen