Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 24. Februar 2016

Der Mainland Census vom Januar 2016

Quelle: SL Wiki
Anfang Februar 2016 hatte Tyche Shepherd nach fast drei Jahren wieder mal einen Mainland Census auf SLUniverse gepostet. Oder besser gesagt, gleich zwei davon, denn nachträglich lierferte sie auch noch einen Census vom Juni 2014 nach, der aber nur zu Vergleichszwecken dient.

Bei diesem Census handelt es sich um eine Bestandsaufnahme des Mainlands anhand von Statistiken, die man im Rahmen der Möglichkeiten eines SL-Nutzers sammeln kann. Tyche verwendet dazu eine Reihe von Bots, die Tag und Nacht durchs Grid streifen und Daten von allen Regionen sammeln. Tyche stellt diese Daten dann für alle, die es interessiert, auf ihrer überaus informativen Seite Second Life Grid Survey zur Verfügung. Und wenn sie (wie kürzlich) mal wieder viel Zeit hat, erstellt sie daraus eben auch eine solche Gesamtbetrachtung. Für die reinen SL-Regionszahlen macht sie das übrigens fast wöchentlich hier auf SLUniverse.

Ich fasse hier nur den Census vom Januar 2016 zusammen, denn das ist im Grunde der aktuelle Zustand des Mainlands. Dennoch werden die Zahlen von 2014 oft als Vergleich herangezogen, um die Änderung zu verdeutlichen. Ermittelt wurden die Daten zwischen dem 22. und 26. Januar 2016. Zum Mainland werden auch die Linden Homes Kontinente gezählt, von denen es zur Zeit fünf verschiedene gibt. Ebenso wurden auch die alten Regionen des SL Teen Grid erfasst (z.B. westlich von Bay City). Zur Übersichtlichkeit, habe ich die ganzen Zahlen, genau wie 2013, wieder in Form einer Liste zusammengeschrieben.

Da Tyche am Ende ihres Postings auch gestattet, ihre mit "Copyright" markierten Diagramme in eigenen Beiträgen zu verwenden, habe ich daraus drei Grafiken hier eingebettet und auf zwei weitere einen Link gesetzt.


Zustand des Mainlands im Januar 2016:

  • Das Mainland besteht aktuell aus 6.744 Regionen.
    • Das sind 17 Regionen mehr als im Juni 2014 und eine Region mehr als im Juni 2013.
    • Insgesamt ist das Mainland von der Größe seit Dezember 2011 nahezu gleich geblieben (siehe dazu auch dieses Diagramm).
  • Die gesamte Fläche aller Mainland-Regionen beträgt 441.974.781m².
  • Es gibt insgesamt 127.162 Parzellen auf dem Mainland (im Juni 2014 waren es 132.922 und im Juni 2013 waren es 142.065).
    • Die Gesamtzahl aller Mainland-Parzellen ist seit Juni 2014 um 4,3% zurückgegangen.
  • Alle Parzellen des Mainland sind im Besitz von insgesamt 60.544 unterschiedlichen Ownern (813 weniger als 2014 und 4.185 weniger als 2013).
    • Darunter 50.026 einzelne Accounts und 10.518 Gruppen (ein Rückgang von 416 einzelnen Accounts und 403 Gruppen seit Juni 2014).
    • 28.167 Parzellen des Mainlands sind direkt im Besitz von Linden Lab (3.280 weniger als 2014).
    • Die Gesamtzahl aller Mainland-Parzellenbesitzer ist seit Juni 2014 um 1,3% zurückgegangen.
    • Die Gesamtzahl aller Landgruppen-Parzellen ist seit Juni 2014 um 3,7% zurückgegangen.

Das Diagramm zeigt einzelne Accounts (Rot) und Gruppen (Grün), die eine Parzelle auf dem Mainland besitzen. Die Zahl über den Balken zeigt die Summe aller Owner an.

Quelle: Tyche Shepherd / SLU
  • 54% aller Parzellen auf dem Mainland werden direkt von Linden Lab Accounts gehalten. Der Rest von privaten Nutzern. Im Juni 2013 hielt LL nur 49,1% der Mainland Parzellen.
    • Damit hält Linden Lab 238.381.520m² des Mainland in eigenem Besitz. Das sind 4,9% mehr als im Juni 2013.
    • 155.333.856m² des von LL gehaltenen Lands ist Protected Land (geschützt für Straßen, Wasserwege, Moles Bauten, usw.). 
    • 80.426.128m² der von LL gehaltenen Parzellen sind Abandoned Land (verlassenes Land, das nicht wieder zum Verkauf angeboten wird). Das entspricht 1.227 Regionen. Diese Zahl ist leider extrem angestiegen, wie auch dieses Diagramm zeigt.
  • Private Nutzer halten 203.129.040m² des Mainland im eigenen Besitz. Das sind 9,4% weniger als im Juni 2013 und ist gleichzusetzen mit dem Verlust von 322 Regionen.
    • Ein einzelner Mainland-Bewohner hält im Durchschnitt 3.355m² Land und 1,64 unterschiedliche Parzellen.
  • Etwa 18,2% bis 18,8% des Mainlands sind leerstehende Parzellen (im Juni 2014 waren es zwischen 17,1% bis 17,8% und im Juni 2013 zwischen 13,7% und 14,2%).

Das folgende Diagramm zeigt die Aufteilung der Mainland-Parzellen in Bezug auf die obigen Zahlen. Violett ist leerstehendes Abandoned Land, Grün ist geschütztes Linden Land und Rot ist Land von SL-Nutzern.

Quelle: Tyche Shepherd / SLU
  • Die durchschnittliche Größe einer Mainland Parzelle beträgt 3.475 m² und die Primbelegung beträgt durchschnittlich 49,9%.
  • Die häufigste Parzellengröße ist 512m². Ein solches Grundstück gibt es 54.025 mal (das sind 74% aller Mainland Parzellen).
  • Die zwei größten Landbesitzer auf dem Mainland sind Linden Accounts.
    • Governor Linden hält aktuell 47,2% des Mainlands, oder auch 208.187.088m² in 25.465 Parzellen.
    • Das Linden Department of Public Works hält aktuell 6,2% des Mainlands, oder auch 26.809.920m² in 2.469 Parzellen.
  • Die Blake Sea Gruppe ist der fünftgrößte Owner des Mainlands mit 0,7% Gesamtfläche, oder auch 3.167.280m² in 142 Parzellen.
  • Vier weitere Linden Accounts (darunter Guy Linden und Dee Linden) halten weitere 681.456m² Mainland in 91 Parzellen. Überwiegend ist das für Concierge-Zwecke. Das ist nur noch halb so viel wie im Juni 2013.
  • Die 22 größten Landbesitzer auf dem Mainland halten 13,8% der Landfläche, die sich nicht im Besitz von LL befindet. Im Juni 2013 waren es 9,4%.
  • Die gesamten Einnahmen von Linden Lab durch Vermietung von Mainland Parzellen, belaufen sich auf etwa 754.757 US$ im Monat. Das sind 116.703 US$ (oder 13,4%) weniger als noch im Juni 2013 (da waren es 903.866 US$).
  • Die durchschnittliche Landgebühr, die ein Mainland Bewohner pro Monat zahlt, beträgt 12,89 US$.
  • 44.936 Landeigentümer (74%) bezahlen keine Landgebühren, da sie Premium-Nutzer sind und eine Parzelle bis max. 512m² kostenfrei nutzen können. Das sind 3.197 weniger als im Juni 2013.
  • Pro Region gibt es im Durchschnitt 11,8 Bewohner.
  • Die bevölkerungsreichste Region hat 56 unterschiedliche Bewohner (und ist eine Linden Home Region).
  • Es gibt 1.163 Regionen, die für Linden Homes genutzt werden. Insgesamt befinden sich darauf 42.733 einzelne Home-Parzellen und 39.189 Häuser davon sind bewohnt. Das sind 1.518 Bewohner weniger als im Juni 2013.
  • 2,3% des Mainlands stehen aktuell frei zum Verkauf. Das entspricht einer Fläche von 9.736.528m². Ein Rückgang von 35,7% gegenüber Juni 2013. Verwunderlich: In diesen 35,7% steckt ein Rückgang von nur 3,3% beim Verkauf von privaten Ownern, aber ein Rückgang von 98,8% beim Verkäuf über Linden Lab, die scheinbar den Mainlandhandel völlig eingestellt haben.

Dazu auch das letzte Diagramm. Violett der Verkauf von Land privater Nutzer und Blau ist der Verkauf von Land über Linden Lab.

Quelle: Tyche Shepherd / SLU

Ok, ich gebe zu, das sind etwas viele Zahlen. Aber wer sich für das Mainland interessiert, findet hier oder da vielleicht doch eine brauchbare Info. Interessant finde ich vor allem die Zahl von 44.936 Premium-Nutzern, die eine kostenlose Parzelle auf dem Mainland haben. Gehe ich mal davon aus, dass die alle ein Jahresabo von 72 US$ haben, kommen allein damit 3.235.392 US$ für Linden Lab pro Jahr in die Kasse.

Insgesamt ist das Mainland aber leider am Abbauen. Fast alle Zahlen gehen nach unten und es gibt bereits einige Gerüchte, dass LL gerne einen der großen Mainland-Kontinente stilllegen würde. Denn damit ließen sich ein paar hundert Server einsparen. Aber ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass sie das machen, denn das wäre Monate lang großes Drama.

Quelle: [SLUniverse] - Mainland Census for January 2016

Links:

Kommentare:

  1. Sehr interessanter Artikel!
    Ich könnte mir schon vorstellen das LL einige brachliegende Ländereien aufgibt. Meiner Meinung nach wären der nie fertig gestellte Kontinent Gatea 1, der Sharp-Kontinet sowie und eventl. die öden Premium Continents Kandidaten hierfür. Mit den dort genutzen Regionen könnte man das restliche Mainland etwas beleben.
    Ob die Bewohner der geschlossenen Regionen allerdings glücklich mit einem Umzug auf anderes Mainland wären ist fraglich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jede Stilllegung von Mainland würde eine Zwangsumsiedlung der bestehenden Einwohner erforderlich machen. Kannst du dir das Drama in den Foren und Blogs vorstellen, das dann losbricht? Und in Bezug auf die Premium Kontinente hat LL da eigentlich ein Erfolgsmodell im Vergleich zum normalen Mainland. Es gibt 42.733 einzelne Premium Homes und 39.189 davon werden von SL-Nutzern bewohnt. Eine Quote, die du in keiner anderen Mainland-Gegend finden wirst. Zusätzlich gibt es auf diesen Kontinenten auch keine Werbetafeln, keinen Prim-Müll, keine Skyboxen in Bodensichtweite, keine "For Sale" Schilder, usw.

      Und so öde sehen manche Premium-Kontinente gar nicht aus, wie ich kürzlich schon mal mit diesem Foto gezeigt habe.

      Löschen
  2. ich frag mich scho immer werum kann sich lindelab soviel leerstehendes land leiste. wenn diese hohe sim preise gerechtfertigt und notwendig sidn, werum its dann das mainland nicht sher vile dynamischer. werum bewegt sich da nichts. oder werum lohnt es sich für lindelab eher, lerstehendes land auf ewigkeit selber zu halte, statt mal etwas am preis zu ändere.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Frage stellt sich jeder, der etwas zum Thema Mainland schreibt. Linden Lab könnte das gesamte leerstehende Land zu einem beliebig niedrigen Preis anbieten und würde dennoch einen Gewinn machen. Denn die Regionen des Mainlands müssen ja immer auf den Servern laufen, ob da nun jemand wohnt oder nicht.

      Das Gegenargument von LL könnte aber sein, dass wenn es so günstiges Mainland geben würde, dann würden viele Bewohner einer privaten Region diese aufgeben und auf das Mainland umsiedeln. Und das würde dann LL mehr wehtun als im Augenblick das leerstehende Land. Denn private Regionen sind das Hauptprodukt für die Gesamteinnahmen von LL.

      Löschen