Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Donnerstag, 25. Februar 2016

Einfach Genial Magazin - Februar 2016

Quelle: Einfach Genial
Am 25. Februar ist eine neue Ausgabe des Einfach Genial Magazins erschienen. Mit dieser Ausgabe wurde auch die Art geändert, wie das Online-Magazin auf der Webseite angezeigt wird. Bis Ausgabe 8 gab es eine ziemlich unflexible Flash-Player Darstellung der Seiten. Das wurde jetzt auf eine selbstständig skalierende HTML5 Darstellung durch die Verwendung von Flip Builder umgestellt.

Das ist im Vergleich zu vorher wirklich ein riesen Fortschritt. Man kann die Magazinseiten jetzt mit Drag & Drop, mit den Pfeilbuttons oder per Auto Flip umblättern. Und maximiert man den Webbrowser, werden auch die Seiten schön groß angezeigt. Ein weiterer Vorteil der neuen Anzeigeform ist das direkte Verlinken. So kann man in meinem Inhaltsverzeichnis weiter unten, nun direkt zum entsprechenden Artikel springen. Und klickt man rechts oben auf das "Thumb" Symbol, werden alle Seiten auch als Thumbnail angezeigt. Insgesamt ein paar gute Neuerungen.

Im Editorial ist auch zu lesen, dass neue Mitarbeiter zum Magazin dazugestoßen sind. Inhaltlich gibt es zuerst einen Bericht über die Region "Tempelhof". Dann folgt unter Kunst und Kultur ein Interview mit Wilfried Abels, der auf dem Kreativdorf Sim ein regelmäßiges Schreibtreffen für amtierende und angehende Autoren organisiert. Gefolgt von einer Kurzgeschichte, ebenfalls von Wilfried, und einem Gedicht von Artfutura.

Im Technikbereich erklärt Diddi Bikcin, wie er aus recht einfachen Prims einen eleganten Raumteiler bastelt. Bei Tante Jaq gibt es Gedanken zur Sterblichkeit des Menschen. Und im abschließenden Beitrag geht es um Militär-Rollenspiel in Second Life. Nicht so mein Ding, aber in SL durchaus ein Bereich, in dem viele Nutzer aktiv sind.

Inhaltsverzeichnis Einfach Genial - Februar 2016:

  • Seite   4
  • Seite 17
  • Seite 28
  •  
  • Seite 36
  • Seite 40
  • Seite 52
  •  
  • Seite 61
  • Seite 68

Inzwischen wurden auch die fehlenden PDF-Ausgaben bis Magazin Nr. 8 als auf der Homepage zur Verfügung gestellt, so dass man sich alle alten Ausgaben runterladen kann. Auf dem Marketplace gab es dagegen keine Aktualisierung. Dort gibt es nur die Ausgaben bis Nr. 5.

Online lesen:

Links:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen