Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 1. Oktober 2016

Black Dragon Viewer 2.5 erschienen

Quelle: Black Dragon Viewer
Am 30. September ist der Black Dragon 2.5 erschienen. Diesmal ohne einen Zusatz wie Beta, Delta oder Gamma. Das bedeutet aber auch, dass dies nun die letzte Black Dragon Version ist, die Niran im Rahmen des TPV-Programms veröffentlichen wird. Diesen Schritt hatte Niran schon im Mai 2013 angekündigt, dann aber wohl doch noch einmal Lust bekommen, so dass die Entwicklung noch drei Jahre fortgesetzt wurde.

In seinem Blogpost schreibt Niran noch einige Zeilen dazu, warum er jetzt aufhören will. Im Wesentlichen, weil er das Interesse verloren hat, sich leer und gelangweilt fühlt und er die Arbeit am Viewer als verschwendete Zeit ansieht. Ich möchte das jetzt nicht kommentieren, außer zu sagen, dass ich seine Gründe verstehen kann. Viele andere TPV-Ersteller haben wesentlich früher die Lust verloren und so Viewer, wie der Kirstens, Dolphin und Exodus sind schon seit langem Geschichte.

Ganz verschwinden wird der Black Dragon jedoch nicht. Niran will weiterhin wichtige Updates aufnehmen und Fehler beheben. Allerdings wird es dazu keine Blogposts mehr geben. Wer wie ich, den Black Dragon regelmäßig nutzt, muss in Zukunft selbst beim Filehosting-Dienst Bitbucket nachsehen, ob es vielleicht ein Update gegeben hat und welche Änderungen darin enthalten sind. Ich werde natürlich auch versuchen, auf meinem PC den Black Dragon aktuell zu halten, denn nachdem auch der Catznip, Alchemy und UKanDo kaum noch aktualisiert werden und der Kokua scheinbar nur noch OpenSim Entwicklung betreibt, bleiben von den TPVs für SL nur noch der offizielle Viewer und der Firestorm mit einigermaßen aktuellem Code.

Visual Outfit Browser im Black Dragon
Im letzten dokumentierten Update für den Black Dragon, wurden noch einmal mehrere Änderungen vorgenommen. Im IM-Fenster wird nun bei Gruppenchats hinter dem Namen des Initiators ein [Moderator] angezeigt. So weiß man, wer evtl. auch noch weitere Leute in die Gruppe hinzuholen kann. Sollte man an einem Gruppenchat mit Niran persönlich teilnehmen, wird hinter seinem Namen auch noch ein [Developer] angezeigt (für Entwickler).

Für die deutschsprachige Benutzeroberfläche, wurden die Bezeichnungen in den Einstellungsfenstern überarbeitet und korrigiert. Komplett ist es zwar noch nicht, aber einige bisher englischsprachige Einträge, wurden übersetzt.

Als nächstes wurde der Visual Outfit Browser (VOB) aus dem letzten Update von Linden Lab aufgenommen. Was das ist, habe ich in meinem Beitrag zum offiziellen Viewer beschrieben. Das Gute an dieser Funktion ist, dass die im SL Viewer erstellten Daten auch im Black Dragon angezeigt werden. Deshalb gibt es hier rechts auch ein Bild zum Outfit Browser. Bis auf ein Outfit-Foto, hatte ich die anderen mit dem Viewer von LL gemacht.

Wenn man will, kann man das Outfit-Fenster auch so klein skalieren, dass nur noch zwei Outfits zu sehen sind. Eine automatische Anordnung sorgt dafür, dass man nur senkrecht durch die Fotos zu scrollen braucht.

Der neue Menüpunkt "Autoscale Rendering"
Das Fenster für die Kurzinfo zum Avatar Profil, wurde auch überarbeitet. Es hat geänderte Farben und mehr Platz für den Profiltext. Für das Fotofenster gibt es eine neue Option mit dem Namen "Autoscale Rendering". Ist sie aktiviert, werden beim Erhöhen der Fotoauflösung automatisch die Bildeffekte für Depth of Field, Shadow Blur und SSAO verstärkt. Damit bleiben die Effekte dann in etwa gleich stark, auch wenn man sehr hohe Auflösungen verwendet.

Beim Rendering gab es auch eine merkliche Änderung. Niran hat es hinbekommen, einige der Shader einzeln laden zu können. Damit werden beim Umschalten von Shader-Effekten, nicht immer alle Shader neu rekompiliert, sondern nur die, welche vom Effekt auch betroffen sind. Das Ergebnis ist ein deutlich schnelleres Umschalten von zum Beispiel Schatten, SSAO, SSR, Volumetric Lighting, usw. Wer in der Machinma Sidebar öfter mit den oberen Checkboxen (Shader Toggles) gespielt hat, wird diese Änderung sicher bemerken.

Auch das DoF hat eine neue Option erhalten. Über die Checkbox "High Quality Depth of Field", kann man nun einen sehr intensiven Effekt hervorrufen, der zwar die Framerate im Viewer stark nach unten zieht, aber dafür eine wirklich fette Tiefenunschärfe erzeugt (siehe Foto unten).

Ansonsten hat Niran auch noch seinen Code etwas mehr aufgeräumt, ein paar kleine Fehler behoben und ein wenig optimiert. Auch Marine Kelleys Fix aus dem RLV Viewer wurde übernommen, der 100% transparente Objekte nicht mehr rendert (was ja auch völlig überflüssig ist). Dagegen sind die eigentlichen RLV-Funktionen jetzt komplett aus dem Black Dragon entfernt worden. Beim Versuch, diesen Code zu übernehmen, gab es zu viele Kollisionen mit den Standardfunktionen von Linden Lab, wie zum Beispiel mit der Server Side Appearance oder dem HTTP-Download.

DoF mit dem neuien "High Quality Depth of Field"-Effekt
Am Ende seines letzten regulären Blogpost zu einem Black Dragon Update, zählt Niran noch ein paar Statistiken aus genau fünf Jahren auf, in denen er seinen Viewer veröffentlicht hat. Für den Black Dragon gab es insgesamt 82 Updates in 40 Monaten. Davor gab es bereits 20 Monate den Nirans Viewer. Der Black Dragon hatte laut Statistik 2500 Nutzer.

Auf eine Übersetzung des Changelog verzichte ich heute, denn der ist lang und die wichtigsten Dinge wurden oben schon angesprochen. Wenn ich wüsste, ob einer meiner Leser den Black Dragon ebenfalls nutzt, würde ich in Zukunft bei wichtigen Updates hier weiterhin einen Beitrag schreiben. Falls das gewünscht ist, bitte einfach melden (z.B. in den Kommentaren). Wenn nicht, war dies hier dann auch mein letzter Blogpost zum Black Dragon Viewer.

Zum Schluss ein dickes Dankeschön an Niran für all die Jahre an Arbeit, die er in seinen Viewer gesteckt hat. Ich habe vor allem immer das Rendering geschätzt, das sich auf Fotos gut sichtbar von den anderen SL Viewern unterschieden hat. Aber auch die Philosophie, nicht jede verborgene Funktion im Code unbedingt auch dem Nutzer zugänglich machen zu müssen, fand ich bei beiden Viewern von Niran sehr gut. So kann ich guten Gewissens diejenigen bemitleiden, die bei einer Hunt zum Beispiel so etwas wie "Area Search" benutzen. :-)

Den Black Dragon gibt es nur für Windows Betriebssysteme:

Weitere Links:

Quelle: Black Dragon Viewer - Update 2.5 "Ending Dragon"

Kommentare:

  1. Ich nutze den Black Dragon, da er mir die besten FPS bringt.
    Okay, eigentlich nur als Zweitviewer. Aber immerhin gelegentlich.
    Deine Berichte dazu finde ich immer sehr informativ und sie haben mir manches Mal weitergeholfen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ok, ich werde bei zukünftigen Updates weiterhin kurze Meldungen dazu schreiben.

      Löschen
  2. Vielen Dank!
    Du bringst das immer richtig gut auf den Punkt.
    (und von den 2500 Nutzern sind dann zwei in Deutschland? ;) )

    AntwortenLöschen
  3. Von etwa 2500 Seitenaufrufe sind etwa 1800 aus den USA, 300 aus Deutschland, 200 aus Japan. Das würde grob das wiederspiegeln was ich so auch sehe an Leuten die mich anschreiben. Sind also sicherlich ein paar mehr als 2, zumal ich auch dazu zähle.

    AntwortenLöschen