Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Donnerstag, 8. Dezember 2016

Black Dragon Viewer 2.5.6 erschienen

Quelle: Black Dragon Viewer
Am 6. Dezember 2016 wurde der Black DragonViewer 2.5.6 veröffentlicht. Der einzige Grund war der Release des offiziellen Bento Viewers von Linden Lab einen Tag zuvor. Im Black Dragon wurde zwar schon vor einigen Monaten der Bento-Code aus der Entwicklungsphase aufgenommen, aber seit Montag gehört diese Funktion zum SL-Standard und da sollte jeder Viewer nun zügig den aktuellen Code übernehmen.

Da Niran bei der Übernahme des Code vom LL-Viewer auch alle seinen eigenen Anpassungen in ihrem derzeitigen Zustand mit in die Version 2.5.6 gepackt hat, gibt es genügend weitere Einträge in der Änderungsliste, um einen Beitrag darüber zu schreiben. Unter anderem kann man nun die Helligkeit der Screen Space Reflection (SSR) in der Machinima Sidebar einstellen. Und im Shape Editor (Form bearbeiten), wurden die Vorschaubilder des Avatars entfernt und die Schieber für die Einstellungen wurden schmaler gemacht. Dadurch ist der Shape Editor ziemlich schlank geworden, so dass man nicht mehr scrollen muss, um die Schieber eines Körperbereichs zu erreichen. Ein Screenshot ist neben der Änderungsliste zu sehen.

Änderungen für Black Dragon Version 2.5.6:
    Der geänderte Shape Editor
  • Hinzugefügt: Option zum Umschalten des Motion Blur zwischen "Alles", "Mein Avatar und Objekte" und "Nur Objekte".
  • Hinzugefügt: Option zum Ändern der Helligkeit für Screen Space Reflection (SSR).
  • Hinzugefügt: Option zum selektiven Abschalten von Fullbright per Menü.
  • Geändert: Freischalten der schon vorbereiteten SSR-Helligkeitseinstellung in der Machinima Sidebar.
  • Geändert: Komplette Überarbeitung des Shape Editor Fensters (Bild rechts).
  • Geändert: Entfernen der 3D Ansichten im Shape Editor.
  • Geändert: Die Schieber im Shape Editor wurden wesentlich kleiner gemacht und haben auch weniger Abstand zueinander.
  • Geändert: Der "Refresh" Button im Schnappschuss-Fenster wurde in "New Snap" umbenannt.
  • Geändert: Das Layout im Fenster zum Bearbeiten von tragbaren Objekten wurde überarbeitet und bestehende Konsistenzen repariert.
  • Behoben: Es waren Imposters im Motion Blur Rendering enthalten.
  • Behoben (Workaround): Flackern der Wasseroberfläche, wenn sie nah an der Clip Plane ist, bei gleichzeitig aktivierter Objekt-Objekt Okklusion.
  • Behoben: Der Aufstehen Button liegt außerhalb des Bewegungsfensters.
  • Behoben: Verschiedene Warnungen in xml Dateien.
  • Behoben: Ein Problem mit falsch definierbaren Tastaturbelegungen.
  • Behoben: Die Registerkarte für Temporäre Attachments hat das Layout des Aussehen-Fensters beschädigt.
  • Zusammengeführt mit Bento RC Code

Den Black Dragon gibt es nur für Windows Betriebssysteme:

Weitere Links:

Quelle: Emergency Release 2.5.6

Kommentare:

  1. Was in den Changelogs nicht drin steht: mit Version 2.5.6 hat NiranV Dean die automatische Updatefunktion im Hintergrundaktiviert.

    Das Update wird runter geladen und danach ploppt die Installationsmeldung auf; man kann die Installation auslassen, nur dann funktioniert nach ihm der Login nicht mehr. Er hat angekündigt, in Zukunft bei Veröffentlichung eines neuen Releases dann direkt die alten Versionen zu blocken.

    http://niranv-sl.blogspot.de/2016/12/game-over-old-versions.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich hatte das ein paar Tage vor dem Release von 2.5.6 auch gelesen, fand es aber nicht so wichtig, um es zu erwähnen. Linden Lab hat im offiziellen Viewer als Default etwas Ähnliches, nur erlauben sie die Nutzung der letzten drei Versionen, anstatt nur der letzten.

      Wer aktuell den Black Dragon nutzt, nimmt aber sowieso schon viele Abweichungen gegenüber LL-Viewer oder Firestorm in Kauf. Dieses automatische Update dürfte da kaum noch jemanden verschrecken.

      Löschen