Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Simtipp: "A Christmas Poem" #01

Am 1. Dezember haben Tymus Tenk und Truck Meredith, wie jedes Jahr zu dieser Zeit, ihre traditionelle Calas Weihnachtsregion eröffnet. Und dieses Jahr sind es sogar zwei benachbarte Regionen, genau, wie schon bei den Halloween Sims vor zwei Monaten. Das Sim-Duo besteht aus einer Fullprim Region (jetzt mit 20.000 Prims LI) und einer Homestead (jetzt mit 5.000 Prims LI).

Die Landschaft am Landepunkt
Landepunkt ist auf einer Plattform in 3.600 Meter Höhe auf der Hauptregion. Man befindet sich auf einer großen Eisplatte (Foto oben) und sollte den Pfeilen, Geschenkboxen und Spielsachen folgen, die den Weg zu einem Höhleneingang markieren. Unterwegs sollte man aber ruhig mal nach rechts und links schauen, denn die Kulisse mit der Aurora Borealis und dem Sim-Surround, stimmt schon ein wenig auf die Winterlandschaft am Boden ein.

Die Höhle ist dann auch recht lang und mit vielen kleinen, weihnachtlichen Dekorationen gefüllt (Foto unten). Dazu kommen gute Lichteffekte. Am Ende gibt es dann ein Teleport-Portal, das runter auf den Simboden führt.

Szene aus der Höhle
Das Windlight auf beiden Regionen ist das von Truck und Tymus schon bekannte Nachtblau mit klarem Sternenhimmel. Ich hatte den Eindruck, dass es auf der Fullprim Region minimal dunkler gewesen ist als auf der Homestead. In der Nähe von Lichtquellen sehen damit Fotos ganz gut aus. Aber in Waldabschnitten und dunklen Ecken, musste ich etwas den Gamma-Wert erhöhen.

Der Weg auf die Homestead am Simboden
Der Landepunkt auf dem Simboden ist erneut auf der Fullprim Region, jedoch direkt an der Grenze zur Homestead. Von dort starten nun zwei Wege. Der eine führt nach rechts auf die Homestead, auf dem man eine lange Runde durch eine ruhige, unspektakuläre Winterlandschaft machen kann. Der andere Weg führt zum Christmas Pavillon, der ein fester Bestandteil der Calas Weihnachtsregion ist. Dort finden im Dezember viele Live-Konzerte statt. Hier der Programmplan für den Pavillon.

Alte Bekannte auf der Calas Wintersim
Ich bin zuerst über den ruhigen Homestead gelaufen. Auch da gibt es ein paar interessante Szenen. Gleich zu Beginn stehen zwei Schlitten für automatische Touren bereit. Einer für vier Avatare und einer für kuschelige Zweisamkeit. Kurz danach kommt man an zwei Dachsen vorbei, die erstaunlich gut animiert sind, bis hin zur Atmung. Dann trifft man auf eine Scheune mit ein paar Pferden drumherum. Ich hatte auch ein gutes Foto vom Inneren der Scheune gemacht, aber das kommt zwischen den Schneebildern etwas störend.


Etwas weiter, stößt man dann noch auf ein Wohnhaus, das innen sehr weihnachtlich eingerichtet ist. Und auf der anderen Seite des Wegs befindet sich eine Rentier-Gruppe, die sich gut für Fotos eignet. Läuft man den Weg dann noch weiter, kommt man an eine Felsenwand, in der es ziemlich weit rechts, einen Durchgang zur Nachbarregion gibt. Alternativ kann man auch am Wohnhaus vorbei wieder zurück zum Landepunkt laufen.


Die Full Region hat in ihrem Mittelpunkt die bekannte Gestaltung aus den letzten Jahren. Das ist aber keinesfalls negativ gemeint, denn auch beim x-ten Mal ist diese Mischung aus zugefrorenem See, Weihnachtsbäumen, dem Pavillon und verschiedenen Beleuchtungseffekten, immer wieder sehenswert.


Wie immer, steht in der Mitte des Sees ein großer Weihnachtsbaum. Kleinere Exemplare sind dann noch an verschiedenen anderen Stellen zu finden, vor allem rechts und links vom Pavillon. Um den See herum führt ein Weg, der noch an weiteren Betätigungsmöglichkeiten vorbeiführt. Zum Beispiel gibt es eine Ballon-Tour, die in einem kleinen Pavillon startet. In einem anderen Pavillon kann man dagegen auf einem fliegenden Rentier aufsitzen und sich ebenfalls über den Sim befördern lassen.


Im großen Pavillon war ich heute mal nicht, denn die Inneneinrichtung ist in all den Jahren stets die gleiche geblieben. Weihnachtsbaum, Geschenke-Boxen, brennender Kamin, usw. Es ist zwar wirklich nett gemacht, aber ich möchte nicht jedes Jahr die gleichen Fotos erstellen. Würde ich hier ein Foto von vor zwei oder drei Jahren einfügen, würde es niemand merken. :)


Die Musik im Landstream ist klassische englische Weihnachtsmusik. Bei den Instrumentalstücken kann ich das am 1. Dezember bereits aushalten. Aber wenn dann Bing Crosby lauthals "White Christmas" zum Besten gibt, schalte ich dann doch ab.

Unten bei den Links, habe ich auch eine Seite aus dem Calas Galadhon Blog aufgeführt, die viele Landmarken zu sehenswerten oder fotogenen Bereichen auf den beiden Regionen enthält.


Zum Abschluss noch ein Hinweis. Ich habe hier in der Überschrift hinten ein #01 angehängt. Das ist heute mein erster Simtipp zu einer Winterregion der Saison 2016/2017. Gleichzeitig ist heute der 1. Dezember. Ich will mal versuchen, bis Weihnachten nun jeden Tag eine Winterregion vorzustellen. Das wird nicht immer so ausführlich werden wie hier der Beitrag, aber so drei bis vier Fotos werden es wohl auch im ungünstigsten Fall. Landmarken zu Winterregionen habe ich mehr als genug, um diese 24 Tage zu füllen. Ich hoffe nur, dass ich es auch zeitlich immer schaffe.

>> Teleport zu A Christmas Poem

Links:

Kommentare:

  1. Lieber Maddy,

    Deinen "Simtipp-Adventskalender finde ich eine sehr schöne und stimmungsvolle Idee und freue mich auf die kommenden 23 "Teleport-Türchen" :o)

    Liebe Grüße
    Mith

    AntwortenLöschen
  2. Erst gestern hatte ich es geschafft Christmas Poem zu besuchen. Besonders hat mir die ruhige Homestead gefallen. Es ist so eine wunderschöne Winterlandschaft. Man kann fast das Knartschen des frisch gefallenen Schnees unter seinen Füßen hören. Und das gemütliche kleine Haus, da fühlte ich mich sofort wohl drin. Einfach toll gestaltet.

    Auch wenn ich den Pavillion auf der anderen Sim etwas zu überladen finde, so gefällt mir der Außenbereich ebenfalls sehr gut. Christmas Poem werde ich sicher noch einmal besuchen.

    Und natürlich auch all die anderen Sim, die Maddy hier noch vorstellt. Ich muss mich sputen, um mit Maddy Schritt zu halten für die weiteren 23 Türchen.

    Die Niki

    AntwortenLöschen