Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Donnerstag, 15. Dezember 2016

Simtipp: "Fris‘ Land" #14

Leider hatte ich heute fast drei Stunden keine VDSL-Verbindung. Ich konnte zwar noch die Region "Fris‘ Land" besuchen, aber direkt danach war ich abgeschnitten. Ich habe dann viel Zeit damit verbracht, die Hotline anzurufen, den Router aus- und einzuschalten und die Software für meinen Surfstick wieder zu installieren. Aber selbst damit hatte ich kein Internet. Hätte ich bloß meinen alten DSL-Anschluss behalten. Dieser VDSL Mist hat nun schon öfter kurze Aussetzer gehabt, aber drei Stunden war jetzt Rekord.


Nun fehlt mir einfach wieder die Zeit, ausführlich über den heutigen Wintertipp zu bloggen. Aber ich denke, die meisten meiner Leser kennen die Geschichte von Frisland und auch die Meldung, dass nun zwei der drei ehemaligen Gestalter von Frisland eine andere Winterlandschaft mit dem Namen "Fris' Land" erstellt haben. Und zwar sind das Charlie Namiboo und Frislanda Ferraris (Fris).


Für Fris' Land wurde keine neue Region verwendet, sondern die private Homestead von Fris, die zum Teil auch an andere SL-Bewohner untervermietet ist. Mit diesen Mietern wurde vorher abgesprochen, dass die Region nun eine Zeit lang für alle SL-Nutzer geöffnet wird. Und die Meldung hat sich schnell herumgesprochen, denn allein auf Flickr habe ich seitdem schon unzählige Fotos von Fris' Land gesehen.



Charlie hat mir geschrieben, dass die Region für zwei Monate geöffnet bleiben soll. Dann ist auch ungefähr die Zeit, in der die meisten Regionen in SL von Winter wieder auf Frühling umstellen. Aber vielleicht gefällt den Bewohnern ja auch die aktuelle Aufmerksamkeit so gut, dass es danach eine öffentliche Frühlingslandschaft geben wird.


Den Bezug zum früheren Frisland, haben Charlie und Fris hauptsächlich mit Objekten und Szenen hergestellt. Vom Terraforming her, ist die neue Landschaft etwas völlig anderes, denn sie ist durchgehend flach.


In der Land-Info steht, dass man die Privatsphäre der Bewohner respektieren und nur die eine Hälfte der Region erkunden soll. Da der Sim aber aus mehreren kleinen Inseln besteht, war mir nicht klar, welche Hälfte eigentlich gemeint ist. Und so habe ich meine übliche Runde über den gesamten Sim gedreht und auch einige Häuser von außen fotografiert (mit ausreichendem Abstand, um nicht in deren Vorgarten zu stehen^^).


Am Landepunkt gibt es eine Mail Box für Notecards, einen Tip Jar und einen Schlitten Rezzer. Das Windlight ist ein heller Sonnenuntergang mit leicht orangefarbenem Spektrum.

Als erstes ist mir die große Scheune aufgefallen, die meines Wissens nicht auf dem alten Frisland gestanden hat. Innen ist sie etwas unkonventionell eingerichtet und neben der Scheune ist eine lustige Holzhack-Animation, die ich gleich mal ausprobiert habe. Ich kannte so etwas schon von früher, aber die hier hat wirklich gute Animationen. Am besten kommt es, wenn man sich noch die Axt und einen Baumstumpf geben lässt und beides anzieht.


So richtig an das alte Frisland erinnert, hat mich nur die rote Kapelle und der Pferdestall mit dem Gatter. Bei der Kapelle ist auch ein sehr lokales Schneetreiben gerezzt worden. Das hätte man durchaus etwas großflächiger auf der Region ausbreiten können. Denn wie mein nächstes Foto zeigt, erzeugt es bei Motiven eine winterlichere Atmosphäre als auf dem Rest der Region.


Ich habe heute auch im SL Blog gesehen, dass am nächsten Montag eine Linden Tour über einige SL‑Regionen stattfinden wird, mit abschließender Schneeballschlacht im Winter Wonderland. Und bei dieser Tour ist auch Fris' Land dabei, das im Destination Guide allerdings als Frisland eingetragen wurde. Den erwähnten Blogpost von LL, werde ich morgen hier übersetzen.


Nach meinem bunten Tipp vom überladenen StoryBrooks Gardens, ist Fris' Land genau das Gegenteil. Eine ruhige, weitläufige und schöne Winterlandschaft mit viel Schnee und einigen Szenen, die man besichtigen kann. An die Einmaligkeit des alten Frisland, kommt diese Residential Region allerdings nicht heran.

>> Teleport zu Fris‘ Land

Link:
.......................................................................................................................

Und hier meine bisherigen Wintertipps für 2016:




#04 - "The Mill"














Kommentare:

  1. also das ist ein echt kooler adventskalenmder muss ich mal sagen. der shcöntse überhaupt. ich hab mir ja erstmal die normalen "geschenke abholen" adventskalender angekuckt. da gibts ja ganze listen denen man nachgehen kann. aber ehrlich, überall wollen die geld in irgend einer form. zum teil soagar nihct grad wenig. man weird dann auch noch bestraft wenn man mal einen tag keine zeit hat, denn meistens kann man die türe vom vortag nicht mehr öffnen. schon mal dran gtedacht das es leiute gibt die auch mal ein tag weg vom secondlife sind oder an die zeitverschiebungen? was für ein stress. das sind für mich keine adventskalender mit adbvenstklander sinn, sondenr irgentwelche advent events, irgentwo einsortiert nahc gacha und dem gnazen gerümpel. nein, danke.

    AntwortenLöschen
  2. Im Grossen und Ganzen stimme ich Dir da zu, Anonym. Die einzige Ausnahme die ich kenne und über die ich ja auch blogge, ist der KittyCatz! Adventskalender.
    Erstens weil alle Türen die vergangen sind, auch weiter geöffnet werden können. Theoretisch würde es also reichen an Weihnachten hin zu gehen und alle 24 Türen zu öffnen. Oft sind zwei gifts an einem Datum, und es sind zu achtzig prozent bekannte Hersteller die sehr hochqualitativ arbeiten.

    AntwortenLöschen