Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Dienstag, 20. Dezember 2016

Simtipp: "It all starts with a smile" #19

Heute gibt es Winterbilder von einer der beliebtesten Regionen in Second Life. Das ist "It all starts with a smile" (IASWAS) von Kaelyn Alecto. Erst vor knapp zehn Wochen, hatte ich zu dieser Region hier im Blog einen Simtipp geschrieben, damals noch in herbstlicher Optik.


Heute gibt es gleich zu Beginn meinen Kommentar zum Windlight. In diesem Jahr scheinen viele Ersteller von Winterregionen eine Umwelteinstellung zu bevorzugen, die den Schnee wie Kalbsleberwurst aussehen lässt. Manche sagen auch Sepia zu diesem Farbton.

Natürlich sind die Geschmäcker bei diesem Thema verschieden und es gibt sicher auch eine Menge Leute, denen das gefällt. Mir gefällt es nicht so, denn was ich am Schnee so liebe, ist das reine Weiß, am besten noch in Verbindung mit anderen Objekten, auf denen der Schnee wie eine Haube aufliegt. Ich habe heute dennoch die meisten Fotos mit dem vorgegebenen Windlight geschossen. Ich dachte mir, dass es vielleicht auf den Fotos besser aussieht als in 3D. Ist aber leider nicht so.

Um zu zeigen, dass der Schnee auf IASWAS tatsächlich weiß ist, habe ich drei Fotos mit einer anderen Windlight-Einstellung am Ende dieses Beitrags eingefügt.


Das Layout der Region hat sich gegenüber dem Herbst nur wenig verändert. Das Terraforming, der See in der Mitte und die meisten Objekte sind geblieben. Die Erhöhung des Primlimits wurde von Kaelyn jedoch voll ausgenutzt und viele weitere Objekte wurden gerezzt. Vor allem Gebäude sind noch einige dazugekommen, wie zum Beispiel eine Windmühle.


Der Landepunkt ist immer noch neben einem großen Holzhaus, das als Bar eingerichtet ist. Aktuell auch mit einem Weihnachtsbaum. Im Herbst fand ich die Bar noch etwas zu dunkel. Durch ein paar neue Lichtquellen, sieht es jetzt allerdings ziemlich gut aus. Deshalb gibt es auch ein Foto von dort.


Der See ist jetzt natürlich zugefroren und man kann sich direkt am Landepunkt ein paar kostenlose Schlittschuhe geben lassen. Wer lieber mal etwas Neues probieren will, kann auch mit einem Autoscooter über das Eis fahren. Auch dieser Rezzer steht nicht weit vom Landepunkt entfernt. Für weitere interaktive Betätigungen, kann man dann noch vom Landepunkt am Haus vorbei, hoch auf den Berg laufen. Dort befindet sich ein Schlitten Rezzer und ein Langlaufski Giver.


Der Schneefall auf der Region ist minimal. Eigentlich nimmt man ihn nur wahr, wenn eine Schneeflocke dicht an der Kamera vorbeifliegt. Dazu gibt es dann noch einige sehr begrenzte Schneewehen. Am stärksten sieht man sie oben am Ende des Bergpfads.


Auch die Anzahl der Tiere auf der Region, hat durch die Primerhöhung zugenommen. Pferde, Füchse, Braun- und Eisbären, Pinguine, Hirsche, Rehe, Hasen und noch einiges mehr. Am lustigsten ist die Szene mit den Braunbären, auf dessen Rücken die Hasen reiten. Leider habe ich das nur von hinten fotografiert.


Die meisten Objekte, die man zu beiden Seiten des Wegs rund um die Region findet, enthalten auch irgendwelche Posen oder Animationen. Entweder für einzelne Avatare oder auch für Paare. Man erkennt das gut, wenn der Mauszeiger beim drüberfahren auf das bekannte Sitzsymbol wechselt.


So, jetzt folgen noch meine drei Fotos mit dem richtigen Schnee.^^
Dabei habe ich einfach das Windlight von gestern genommen, das ich auch für die Fotos von TaKe Heart verwendet habe.



Das letzte Foto zeigt zwei Tierfamilien, die ich mit extremen Kamerazoom so nah zusammengerückt habe. Tatsächlich sind die beiden Szenen ein gutes Stück auseinander.


Eigentlich ist es schade, dass die Region ein so gedämpftes Windlight verwendet. Viele Details gehen in diesem einheitlichen Altrosa verloren. Klar kann jeder selbst sein eigenes Windlight auswählen. Aber bei mir ist es zum Beispiel so, dass ich als erstes versuche, mich mit der vorgegebenen Einstellung anzufreunden. Das ist diesmal nur bedingt gelungen.

>> Teleport zu "It all starts with a smile"

Link:
.......................................................................................................................

Und hier meine bisherigen Wintertipps für 2016:




#04 - "The Mill"












#16 - "Rosemoor"







Kommentare:

  1. Ja, ich muss auch sagen, das weiße Windlight ist viel schöner. Ich habe auch teilweise das Standard-Mittags-Windlight gewählt. Beim Sepia Windlight denke ich immer, es ist gerade ein Vulkan ausgebrochen und hat den Schnee einheitlich braun gefärbt.

    Die Niki

    AntwortenLöschen
  2. kalbsleberwurst haha

    AntwortenLöschen