Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Donnerstag, 15. Dezember 2016

Simtipp: "Winter Wonderland Village" #15

Heute stelle ich noch einmal eine Region vor, auf der man sich ein Haus mieten kann. Vermutlich aber nur für die Wintermonate, denn die Region heißt aktuell "Winter Wonderland Village". Besser bekannt ist jedoch deren Name im SL-Grid, der "Twilight Moon" lautet.


Ich hatte kurz vor dem Teleport dorthin überlegt, ob ich so eine Region in meine Tour aufnehmen soll, denn es ist im Grunde ja Werbung für ein Business in SL (was ich möglichst vermeide). Aber nachdem ich dieses Foto von Estate Betreiberin Vita Camino gesehen hatte, musste ich da einfach mal vorbeischauen.


Der Landepunkt ist auch gleich vor einem noch freien Mietshaus (erste Foto hier oben). Das macht aber gar nichts, denn nach meinem Besuch war ich der Ansicht, dass es im Grunde die Häuser sind, die dieser Region ihren ganz eigenen Charakter geben. Für einen Residential Sim, ist "Winter Wonderland Village" wirklich gut gestaltet. Eventuell ändert sich der fest eingestellte Landepunkt wieder gegenüber meinem Link unten, je nach Belegung der Häuser.


In der Mitte der Region, gibt es einen vereisten See, auf dem man Schlittschuhlaufen kann. Die Schuhe muss man allerdings selbst mitbringen, denn ich habe keinen Rezzer oder Vendor gesehen. Man kann auch einfach nur dem kleinen Prim-Avatar Kind zusehen, das auf dem Eis ein paar Runden dreht. Die Bäume, die Beleuchtung und die Dekoration um diesen See herum, haben mir gefallen.


Neben den Häusern ist das zweite Feature auf der Region die lokale Lichtgestaltung. Deshalb habe ich auch das etwas dunkle Windlight beibehalten. Die durch Licht aufgehellten Bereiche auf der Region, bieten immer wieder einen neuen Fixpunkt, zu dem man als nächstes laufen will.


Ich habe aber auch mit anderen Windlights gespielt. Die Landschaft auf Twilight Moon ist eigentlich für fast alle Umwelteinstellungen geeignet. Egal ob heller Sonnenschein oder richtig dunkle Nacht. Hätte ich mehr Zeit gehabt, wären meine Fotos um einiges besser geworden. Aber wie so oft, bin ich stramm über den Sim gelaufen und habe im Vorbeigehen meine Schnappschüsse gemacht. Hier aber ein Beispiel für ein anderes Windlight.


Der Schneefall auf der Region ist zum Teil sehr stark, zum Teil gibt es gar keinen und an einigen Stellen ziehen Schneewehen seitlich vorbei. Auch bei den Schneeflocken, wurden wieder die zu großen Kristalltexturen verwendet. Aber so langsam gewöhne ich mich daran. Die Zonen mit dem dichten Schneetreiben gefallen mir jedenfalls am besten, wie auf dem Foto über diesem Absatz. So stelle ich mir im Kopf immer einen perfekten Wintertag vor.


Es gibt auch etwas Anlass für Kritik. Die schneebedeckten Wege haben keinen guten Physik-Shape unter dem eigentlichen Mesh. Und so gibt es einige Stellen, an denen der Avatar tief in den Boden sinkt. Und dann sind mir noch einige Bäume aufgefallen, die gut einen Meter über dem Boden schweben. Ich weiß nicht, ob es immer noch das Prim-Drifting gibt, bei dem sich Objekte selbstständig von ihrer gerezzten Position wegbewegen. Auf jeden Fall zerstört es kurz die Immersion, wenn man an schwebenden Bäumen vorbeiläuft. Insgesamt überwiegen bei mir aber die positiven Eindrücke auf Twilight Moon.


In den Häusern habe ich keine Fotos gemacht. Ich habe aber mal in das eine oder andere Haus mit der Kamera reingezoomt. Sie sind weihnachtlich und gemütlich eingerichtet, passend zur umgebenden Landschaft. Was mich wieder mal erstaunt hat ist, dass es insgesamt gut zehn Häuser in fünf verschiedenen Varianten gibt. Und einige sind eben auch eingerichtet. Dazu viele allgemeine Szenen und Deko-Objekte, massive Felsenwände und ein noch massiveres Sim-Surround. Und dennoch liegt der Primverbrauch mit 3.737 noch unter dem alten Limit einer Homestead. Vor zwei oder drei Jahren, hat sicher noch niemand daran gedacht, auf einer Homestead zehn verschiedene Häuser zur Vermietung anzubieten.


Es stehen auch einige Häuser auf der erwähnten Felsenwand. Dorthin führen keine Wege. Allerdings ist das Fliegen auf der Region erlaubt. Diese Bergregion fand ich auch recht gelungen, wie auf dem eingangs erwähnten Foto von Vita Camino zu sehen ist. Ich wollte ein ähnliches Foto schießen, habe es aber auf die Schnelle nicht hinbekommen.


Mein Fazit am Ende war dann jedenfalls, dass sich eine Residential Region auch sehr gut nur zur Erkundung eignet. Wobei die Attraktion in meinen Augen eben die Mietshäuser selbst sind. Wer keinen Bock hat, sein eigenes Land auf Winter umzustellen, aber trotzdem gern ein Haus in einer Schneelandschaft hätte, kann hier für ein paar Wochen eine Art Ferienwohnung anmieten.

>> Teleport zu Winter Wonderland Village

Links:
.......................................................................................................................

Und hier meine bisherigen Wintertipps für 2016:




#04 - "The Mill"














Kommentare:

  1. Ha, noch bleibe ich Maddy auf den Fersen. Gestern hatte ich Türchen #12 erkundet. Einige Elemente tauchen auf vielen Sims häufig auf. So z.B. der verschneite Weg mit den Steinen am Rand. Doch ist es erstaunlich wie unterschiedliche sie im Kontext zur Geländegestaltung und Windlight wirken.

    Die Niki

    AntwortenLöschen
  2. Thank you for nice article. This sim is now closed, because I rented it only for 2 months. I miss snow in RL, since I am Russian who lives in Miami now, and building winter areas in SL every year for people to enjoy and have returning tenants. Now half of my loyal tenants moved to my new winter area above Giardini Di Vita, where you can also explore. That is a permanent winter area now. Thank you visiting my sim and taking time to write about. Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. You are quite active in Second Life. Too bad that Winter Wonderland Village is gone. From the point of lighting it was one of the most beautiful regions of my winter tour.

      Löschen